37 Ergebnisse für „schaden vollkaskoschaden“

Leserforumvon Musko | Versicherungsrecht | 9 Antworten | 02.03.2018 10:53
Hallo, aus einem unverschuldeten Kfz-Schaden, der zunächst als Haftpflichtschaden eingestuft wurde, ist jetzt ein Vollkaskoschaden geworden. ... Kann die Versicherung einfach aus einem Kfz-Haftpflichtschaden einen Vollkaskoschaden machen? ... Ja, der Schaden wurde bereits reguliert.
Leserforumvon senezka | Versicherungsrecht | 5 Antworten | 14.06.2010 11:28
Kann ich das Schaden wieder bei Versicherung melden. ... Sie zahlen also in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten eine Unsumme Mehrbeitrag nach zwei Vollkaskoschäden. ... Da ist ja dann der Schaden genauestens (mit Fotos) festgehalten.
Leserforumvon sebast-paul | Versicherungsrecht | 6 Antworten | 12.11.2008 21:07
Die Versicherung wusste von den Schäden an beiden Fahrzeugen. ... Trifft das auch für einen Vollkaskoschaden zu, und gegenüber meiner eigen KFZ - Versicherung? Meine Versicherung reagiert überhaupt nicht, der Schaden ist laut Kostenvoranschlag 1050 € hoch.
Leserforumvon Claw | Versicherungsrecht | 3 Antworten | 28.06.2008 09:23
. ----------------- "" Am 28.6.2008 von amun69 hi, also der schaden am geparkten auto und am zaun wird auf alle fälle von der kfz haftpflicht getragen. bei dem vk schaden bin ich mir nicht so sicher denn es lag ja kein diebstahl vor und selbst wenn sie zahlen würde würde die vers. regress bei deinem sohn nehmen und sich das geld bei ihm wiederholen.also hättest du dasgleiche problem. es könnte aber noch schlimmer kommen, denn rein rechtlich könnte sich die vers. auch den haftpflichtschaden (anderes auto zaun) bei deinem sohn zurückholen. damit würde dein sohn auf allen kosten sitzen bleiben. wenn du glück hast und dein sohn über euch eine ph.. vers hat vielleicht würde die den schaden übernehmen aber daran mag ich zweifeln. würde am besten mit einem außendienstler von der vers sprechen die können da meistens mehr machen!
Leserforumvon Uwe07 | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 04.07.2008 10:54
Hallo, ich habe ein Problem ich wollte mit meinen Auto rückwärts in meinen Carport fahren und bin dabei von der Kupplung abgerutscht und somit durch die hintere Wand gefahren, an meinen Auto ist nun ein Schaden von ca. 3000,-€.
Leserforumvon micpelig | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 26.03.2009 18:53
Dort hatte sich am selbigen Tage ein Gutachter den Schaden genau angesehen. ... Dieses sei "standart" bei einem Schaden von 10.000 Euro. ... Prüfen die ob es sich lohnt den Schaden noch reparieren zu lassen ?
Leserforumvon skyrat | Versicherungsrecht | 0 Antworten | 21.06.2019 13:48
Klar ist das dies nur greift wenn der Schaden höher wie die Vereinbarte Selbstbeteiligung ist. Das heißt also, der "Schaden" kann sowohl ein Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkaskoschaden sein !? Immer wenn die Versicherung einen Schaden begleichen muss ?
Leserforumvon fischer_wedel | Versicherungsrecht | 5 Antworten | 16.06.2005 07:26
Teile der Versicherung den Schaden unter Angabe des Schadenortes, des Schadenzeitpunktes und der ca.... Evtl. wird ein Gutachter den Schaden besichtigen.
Leserforumvon xpcc123 | Versicherungsrecht | 0 Antworten | 26.02.2021 11:47
Den Schaden aus 2019 habe ich jetzt erst regulieren lassen, die UST musst ich selber regulieren da ich dort logischerweise als Selbstständig erfasst war.
Leserforumvon Agavni Kschakarian | Versicherungsrecht | 5 Antworten | 24.12.2008 14:37
hallo leute, ich shrib heute ma für einen freundder kein internet hat. er ist vor 2 wochen abends um 18h auf ner landstr. gefahren mit ca. 90. dann lag plötlich eine auspuff auf der strasse und er ist erstmal erschrocken und hat versucht auszuichen, leider hat ers nicht geschafft und ist in die leitplanke der rechten straßenrand gefaahren. das autohat knapp 8000 euro schaden. jetzt sagt die versicherung, dass die nichts zahlen wollen, weil das fahrlässigkeit ist und es so sein pech ist. ist das korrekt?
Leserforumvon ubuntuuser | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 06.11.2016 16:08
Der Schaden war nur an meinem Auto, welcher von der Vollkaskoversicherung bezahlt wurde. Andere Schäden gab es nicht. ... So wie ich es verstanden habe, bezahlt die Haftpflichtversicherung nur den Schaden von Dritten.
Leserforumvon M.Horvath | Versicherungsrecht | 3 Antworten | 13.11.2009 13:43
An unserem 2,5 Jahre alten Auto sind nun folgende Schäden: Tür leicht verbeult starke Lackschäden Kotflügel starke Lack- und Karosserieschäden, Schweller (?). ... Meine Frage: kommt dafür die Vollkaskoversicherung auf, oder zählt dieser Schaden nicht als Unfall sondern als Brems- oder Betriebsvorgang (wofür ja die Vollkasko laut Bedingungen nicht aufkommt). ... So wie Sie das schildern ist das ein typischer Schaden, der unter die Vollkasko fällt und den Ihre Versicherung auch problemlos übernehmen wird.
Leserforumvon Xavine1 | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 26.07.2006 20:48
Schaden knapp 2000€ (ja ich weiß, habe ich gut hinbekommen ).
Leserforumvon DE | Versicherungsrecht | 7 Antworten | 04.04.2008 20:55
Am 6.4.2008 von DE Also ich habe jetzt noch mal etwas darüber nachgedacht und schildere mal meine Denkweise über diesen Schaden. ... Hierbei macht es einen Unterschied ob nun das Fahrzeug einen reparablen Schaden hat oder ein Totalschaden ist.
Leserforumvon herzblatt | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 02.05.2012 07:58
Zahlt den Schaden die Vollkaskoversicherung?
Leserforumvon schimmel18 | Versicherungsrecht | 0 Antworten | 07.03.2013 07:47
A hat an seinem Fahrzeug einen Vollkaskoschaden. Die Versicherung schickt A zu einer Partnerwerkstatt die fest stellt dass der Schaden 6300 plus Steuer beträgt. ... Das Gutachten zeigt auf 6,000 Euro Schaden plus Steuer, WBW d.
Leserforumvon Triplex | Versicherungsrecht | 3 Antworten | 19.01.2004 21:08
Und ist der geschätzte Schaden von 7000 € nach einer Sau realistisch? Gruß, Triplex Am 20.1.2004 von Miniway Folgendes Problem, der Wildunfall wird wohl anerkannt werden, steht aber etwas von einem Baum im Gutachten jedoch nicht im Protokoll der Polizei so wird die Versicherung wohl davon ausgehen, dass der Schaden durch den"Baum" vorher entstanden ist, dieser Schaden ist als Vollkaskoschaden anzusehen und somit Hochstufungsrelevant während der Wildschaden ja ein Teilkaskoschaden ist und nicht SFR Belastend. ... MFG miniway Am 20.1.2004 von epoeri Wie stellt der Gutachter die Reihenfolge der Schäden dar?
Leserforumvon Analytik | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 27.04.2012 12:47
Der Schaden beträgt 9300€ laut Gutachten. ... Dieser versucht jedoch den Schaden nach meiner Ansicht auf sehr kuriose Weise zu regulieren. ... Nun versucht mein Anwalt die gegnerische Versicherung zu "entlasten" und macht einen Vollkaskoschaden daraus.
Leserforumvon Nicolasx | Versicherungsrecht | 5 Antworten | 02.01.2005 20:16
Zahlt den Schaden die private Haftpflichtversicherung meines Bekannten? ... Am 3.1.2005 von epoeri Ich glaube, wenn überhaut ist die Delle am es ein Vollkaskoschaden. ... Der Bekannte muß jedoch privat für den Schaden aufkommen.
Leserforumvon felix1996 | Versicherungsrecht | 23 Antworten | 21.12.2008 20:34
Das VU wird den Schaden ersetzen und sich anschließend beim Verursacher schadlos halten, sofern die VN nicht die Fahrt geduldet hat. ... Es würde aber nichts bringen wenn er als Privatmann den Schaden komplett zurück zahlen müßte.
12