Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
616.864
Registrierte
Nutzer

37 Ergebnisse für „unfall autounfall“

Leserforumvon andreas124 | Versicherungsrecht | 6 Antworten | 10.12.2008 17:43
Hallo, ich hatte vor gut einen Jahr einen Unfall. ... Am 10.12.2008 von nnahoj Hallo und servus, es handelt sich hier - so vermute ich - um einen Autounfall. ... Am 11.12.2008 von andreas124 Hallo, bei den Unfall handelt es sich um einen Parkschaden, ich würde von Teilschuld ausgehen.
Leserforumvon Flyingcow | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 21.12.2008 15:28
Guten Morgen, nehmen wir mal an, dass ich am Freitag einen Autounfall gehabt hätte mit folgende Umständen und Folgen: - Unfallgegner hat den Unfall voll zu verschulden (Vorfahrt missachtet, eine von mir eingeleitete Vollbremsung konnte den Unfall nicht mehr abwenden) - Mietwagen wurde mir am Abend des selben Tages durch die gegnerische Versicherung zur Verfügung gestellt (gegen 18 Uhr) (für 7 Tage) - Jedoch konnte ich einem Nebenerwerb nicht nachgehen.
Leserforumvon Dinsche | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 29.12.2007 13:37
Meine Schwester hatte Autounfall, kein anderes Fahrzeug war involviert, und ihr ist auch nichts passiert... ... Zahlt die KFZ-Versicherung (Vollkasko versichert), auch wenn sie mit 0,82% den Unfall verursacht hat?
Leserforumvon P_Paul | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 11.02.2012 19:10
Hallo, ein Autounfall: jemand fährt bei spiegelglatter Fahrbahn in ein stehendes Auto.
Leserforumvon stundent0123 | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 05.01.2012 13:48
----------------- "" Am 6.1.2012 von epoeri Könnte man leicht rausfinden, wenn man bei google z.B. unfall unter alkohol versicherung eingibt. ... Der Versicherer ist also nicht mehr völlig von der Leistung befreit sondern seine Ersatzpflicht vermindert sich, je nachdem wie groß ihr alkoholbedingtes Verschulden am Autounfall ist.
Leserforumvon fusel | Versicherungsrecht | 0 Antworten | 25.11.2003 18:17
hallo , hatte einen Autounfall mit Alkohol o,9 Promille , bin seit drei mon krankgeschrieben , kann noch nicht sagen ob ich je wieder arbeiten kann , muß meine Unfallversicherung bezahlen , oder ist sie wegen Alkohol nicht zum zahlen verpflichtet ?
Leserforumvon Mrs.Dorian | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 23.09.2011 18:28
Hallo, ich hätte da einmal eine Frage, unzwar hatte ich vor ca. 1 Monat einen Autounfall als Beifahrerin.
Leserforumvon Michael32 | Versicherungsrecht | 13 Antworten | 10.06.2007 20:07
Hier die Aussage : Ich hatte einen Unfall, wobei das Kind in dem Kinderautositz saß. ... Bei dem Unfall ging es um ein Firmenfahzeug, welches ich auch privat nutzen darf (durfte). Beim Unfall wurde meine Frau verletzt und eben der Kindersitz unbrauchbar.
Leserforumvon fawn | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 30.12.2009 13:07
Sachverhalt: selbstverschuldeter Unfall, Teilkasko-versichert, Glasschaden (2x Scheinwerfer, 1x Blinker) am eigenen Auto beim eigenen Versicherer geltend gemacht. 1.
Leserforumvon marialiisa | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 16.12.2008 09:57
Moin moin, ich habe vor 3 Wochen einen kleinen Unfall gebaut, beim Ausparken die Stoßstange des anderen gestreift, den Schaden der Versicherung gemeldet, hochgestuft worden.
Leserforumvon Leichtmatrose | Versicherungsrecht | 5 Antworten | 29.07.2008 00:03
Habe Angst die Versicherung zu verlieren, da es nicht mein erster Unfall ist. ... Habe Alleinschuld an dem Unfall. ... Ich habe den Unfall sicherheitshalber in der Frist meiner Versicherung gemeldet und mit dem Fahrzeughalter, da Firmenwagen, wegen fehlender Daten Kontakt aufgenommen.
Leserforumvon go484645-54 | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 20.02.2018 20:40
Hallo ich hatte letztes Jahr im Oktober 2017 einen Unfall. ... Wäre es jetzt möglich, da bisher zum Autounfall nichts gekommen ist, das ich über die Rechtsschutzversicherung einen Anwalt beauftragen kann oder fällt es völlig raus, da der Vertragsabschluss erst nach dem Unfall war?
Leserforumvon TimVogel | Versicherungsrecht | 0 Antworten | 29.06.2018 16:31
Hallo zusammen, für ein (studentisches) Projekt suchen wir derzeit jemanden, der unverschuldet in einen Unfall geraten ist, und diesen Schaden jetzt fiktiv mit der gegnerischen Versicherung abrechnen möchte (also sich den Schaden auszahlen lassen möchte, anstatt das Auto sofort zu reparieren).
Leserforumvon Kai Glatz | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 10.10.2007 22:42
Hallo, vor 10 Jahren hatte meine Frau einen unverschuldeten Autounfall. Seit diesem Unfall hat Sie ständig Kopfschmerzen, die auf diesen Autounfall zurückzuführen sind. ... Es kam nur ein Brief, in dem wir aufgefordert werden, nachzuweisen das die Medikamente wirklich für die Linderung der Beschwerden benötigt werden, die durch den Unfall entstanden sind.
Leserforumvon sfeisten | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 19.01.2016 21:34
Verursacht durch einen Autounfall. ... Ich war nicht schuld an dem Unfall und die Dame hat das auch sofort bei den Beamten vor Ort und am nächsten Tag bei der Versicherung angegeben. Am Montag, also der Tag nach dem Unfall, hätte ich den Wagen an die Leasingfirma zurückgeben müssen.
Leserforumvon Allstar14 | Versicherungsrecht | 4 Antworten | 24.07.2009 17:21
Weitere Pkws fuhren zwischen Unfall und anhaltenem Auto vorbei. ... Nur professionelle "Autobumser" schaffen es, absichtlich einen Unfall zu provozieren.
Leserforumvon Willi66 | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 11.09.2019 11:09
Auf dem Gelände sind überall Kameras und der Unfall wurde auch gefilmt.
Leserforumvon Thommy93 | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 28.01.2015 16:59
Hallo ich hatte im August 14 einen Autounfall verursacht woraufhin bei mir 0,89 Promille gemessen wurden im Blut. ... Da mein Führerschein auch sichergestellt worden war ging das ganze Mitte Januar vor Gericht, welches zu dem Entschluss kam, dass ich den Unfall nicht aufgrund des Alkohols verursacht habe.
Leserforumvon obostan | Versicherungsrecht | 5 Antworten | 31.07.2008 21:01
Hi, ich hab mal eine frage, undzwar habe ich meine rechtsschutzversicherung seit januar2008 alles schön und gut. 1.im februar hatte ich einen autounfall ich hatte keine schuld, 2.ein tag danach wie es der zufall will noch einen dort hatte ich auch keine schuld wurd durch die polizei die ich gerufen hatte auch bestätigt. 3.dann hatte ich mitte mai noch einen autounfall auf einer tankstelle, einer ist mir rückwärts in die Seitenwand meines wagens gefahren. das ist alles bei meinem anwalt, und ich bin rechtsschutzversichert so nun meine frage. unfall 1. kürzt schmerzensgeld von meiner frau kürzt anwaltskosten kürzt reperaturkosten anfrage auf Dekungsschutz bei rechtsschutzversicherung. ist auch irgenndwann eingetroffen unfall 2. kürzt anwaltskosten kürzt reperaturkosten Anfrage auf Dekungschutz beu Rechtsschutzversicherungm ist auch irgenndwann eingetroffen unfall 3. gegnerische Versicherung meldet sich einmal das sie von einem Unflal nichts weiss und will eine längere frist, diese frist ist jetzt schon lange abgelaufen, und tut sich nichts, also müssen wir die auch verklagen -meine frage war es kann mich meine rechtsschutzversicherung kündigen, obwohl die aussichten für diese 3 klagen gut aussehen? ... Was bedeutet: Unfall kürzt Schmerzensgeld, Anwalts- und Reparaturkosten ??
Leserforumvon wittwo | Versicherungsrecht | 17 Antworten | 11.05.2011 17:48
Meine Freundin hatte einen Autounfall mit meinem Wagen. ... Jetzt hat der Anwalt mir eine rechnung geschickt in höhe der Selbstbeteiligung wegen dem Unfall. ... Dem Unfall muss eine Lenkbewegung der Audi-Fahrerin vorangegangen sein, oder der VW ist rückwärts gefahren, wovon aber nie die Rede war.
12