Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
554.587
Registrierte
Nutzer

890 Ergebnisse für „versicherung zurück“

Leserforumvon julius26 | Versicherungsrecht | 3 Antworten | 26.05.2006 22:03
Nachdem die Versicherung gezahlt hatte, habe ich natürlich ein neues Handy gekauft, denn ohne geht es eben doch nicht so einfach. ... Heute bekomme ich Post von der Versicherung, die den gezahlten Betrag für das Handy zurück verlangt, immerhin 165 Euro. ... Du bist nicht mehr verpflichtet, die Entschädigung zurück zu zahlen.
Leserforumvon Bernd00 | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 30.03.2012 13:29
Hallo, ich habe ein großer Problem undzwar ist meine Kfz Versicherung ( Admiral Direkt) gestern von Vertrag zurück getreten. ... Die vom Kundenservice verneinte das und meine ich sollte mir ne neue Kfz Versicherung suchen. ... Das war die erste abbuchung über die Versicherung die ich anfang des Jahres neu abgeschlossen hatte.
Leserforumvon wer den schaden hat | Versicherungsrecht | 3 Antworten | 16.07.2010 18:36
Ich hielt mit meinem Handy die Positionen und Schäden von beiden Fahrzeugen fest.Woraufhin die gegnerische KFZ versicherung meinen Schaden von 675 Euro im Juni2009 ohne Vorbehalt auf Grund der Schadenslage beglich . ... Diese versucht jetzt die an mich gezahlten 675 Euro zurück zu fordern. ... Für die Versicherung war ihre versicherte doch schuld.
Leserforumvon fb532555-70 | Versicherungsrecht | 3 Antworten | 03.12.2019 14:46
Zum Jahreswechsel 2018 - 2019 habe ich meine KFZ Versicherung von der Versicherung H zur Versicherung V über CHECK24 gewechselt. ... Im Juni wurden noch einmal 1150 abgebucht, die ich umgehend zurück gebucht habe. ... Zitat (von fb532555-70):Im Juni wurden noch einmal 1150 abgebucht, die ich umgehend zurück gebucht habe Und was hast Du angesichts der für Dich unerklärlichen Abbuchung sonst noch unternommen?
Leserforumvon Tina-D. | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 25.03.2008 19:45
Von der Versicherung hat er kurz darauf ein Schreiben bekommen das die Versicherung Aufgehoben wurde und er hat auch noch den Betrag von Oktober rückerstattet bekommen. ... Und die Versicherung hat sich diesbezüglich auch nie gemeldet. ... Hat die Versicherung ein Anspruch auf das Geld ?
Leserforumvon Peter_Parti | Versicherungsrecht | 4 Antworten | 19.05.2004 13:45
Bekomme ich den Beitrag fuer den Rest des Jahres zurueck? ... Bekomme ich den Beitrag fuer den Rest des Jahres zurueck?" Erhälst Du Anteilmäßig zurück "Ist es mir erlaubt das Auto wieder anzumelden und bei einer anderen Versicherung zu versichern?"
Leserforumvon taucher.rossi | Versicherungsrecht | 4 Antworten | 18.10.2009 23:25
Da kam auch nichts von der Versicherung. Kann die Versicherung nach dieser Zeit ihr Geld immer noch zurückverlangen?
Leserforumvon Moonrayker | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 08.11.2005 14:41
Zum Unfall.. mir wurde die Vorfahrt geschnippelt und die Polizei hat gesagt der andere hat Alleinschuld.. ich habe die ganze Forderung an die andere Versicherung schon längst bekommen.. Schadensabteilung sagt der Unfallverursacher will Geld und hat n Anwalt beauftragt.. der antwortet aber ewig nicht und der Typ sagt mir frech das ist uns ziemlich Rille... was mich an der Sache stört ist von mir wollen Sie nen höheren Beitrag obwohl sie noch nix gezahlt haben.. wenn Sie nicht zahlen müssen nehmen Sie das natürlich wieder zurück, aber MUSS ICH Vorkasse leisten?? ... Weisen Sie Ihre Versicherung noch einmal schriftlich darauf hin, dass der Unfallgegner aus Sicht der Polizei Alleinschuld hatte und seine Versicherung bereits vollständig reguliert hat.
Leserforumvon Shisha12 | Versicherungsrecht | 4 Antworten | 17.06.2020 13:30
Wird der Vertrag nun aufgehoben und ich erhalte meine Beiträge zurück oder wie läuft das ab? Die Versicherung kann doch nicht einfach die Leistung verweigern obwohl ich monatlich dafür zahle? ... A) vertraglichen Vereinbarungen lesen, was dort zu dem Thema steht B) akzeptieren und Versicherung kündigen C) Versicherung verklagen Am 17.6.2020 von Shisha12 Zitat (von Harry van Sell):Zitat (von Shisha12):Die Versicherung kann doch nicht einfach die Leistung verweigern obwohl ich monatlich dafür zahle?
Leserforumvon Honesebebbel | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 15.08.2006 21:29
Hallo zusammen Hab da ein kleines Problem mit meiner Versicherung.Habe mein altes Auto bei der Stadtverwaltung abmelden lassen. bzw. die Frau hat es vorübergehend Stillgelegt = Abgemeldet....jetzt kam ein Schreiben von meiner Versicherung das der Vertrag erst gekündigt ist wenn das Auto endgültig abgemeldet ist....und deswegen kann keine Prämie zurück bezahlt werden,... ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen mfg lukas Am 16.8.2006 von BigMikeOWL hallo, nun das ist ein verhalten aus uralten zeiten. nach abmeldung eines fahrzeuges besteht eine sogenannte betragsfreie ruheversicherung. um diese zu finanzieren bleibt das guthaben bis zur wiederzulassung bzw. neuanmeldung einfach stehen. so etwas macht heute eigentlich kein vr mehr, die guthaben werden nach der abmeldung ausbezahlt. rufen sie dort an und bitten um auszahlung, mit welcher begründung auch immer, verkauft etc.. es kann nur sein, das die ruheversicherung dann auch aufgehoben wird. viel erfolg
Leserforumvon Bobele | Versicherungsrecht | 4 Antworten | 30.01.2005 21:31
Meine Frage ist jetzt, kann ich diese Versicherung jetzt noch Kündigen?... Soll die Versicherung doch "kündigen" bzw. anfechten. ... Ohne Erfahrungen mit der EUROPA zu haben, kann ich ungeachtet dessen sagen, dass das praktizierte Niveau einiger Versicherungen mit Außendienstorganisation deutlich hinter dem von Direktversicherern zurück bleibt.
Leserforumvon Jacke123 | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 15.08.2013 17:12
Wir haben das der Versicherung gemeldet und Anzeige bei der Polizei erstattet. ... Wir haben zwischenzeitlich Schadensersatz von unserer Versicherung bekommen. (Unser Berater meinte, wir sollten einfach eine neue Jacke kaufen und den Beleg der neuen Jacke einreichen) Jetzt verlangt die Versicherung den Schadensersatz zurück, da die Jacke wieder da ist.
Leserforumvon Werwurm | Versicherungsrecht | 2 Antworten | 15.03.2019 19:28
Aber hätte die Versicherung denn eine Deckungszusage machen dürfen? ... Dann wäre das Missgeschick sofort aufgefallen ohne das die Verssicherung die Leistung hätte erbringen müssen, welche Sie jetzt von mir zurück fordert. ... Zitat (von Werwurm):Aber hätte die Versicherung denn eine Deckungszusage machen dürfen?
Leserforumvon NYP | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 16.01.2015 09:56
Haben seit 2011 eine Haftpflichtversicherung - Mit dem heutigem Schreiben der Versicherung, darin steht: Die Versicherung habe von einem falschen Konto die Beiträge abgebucht. ... Dann wurde mir mitgeteilt das die Beiträge von einem fremdem Konto abgebucht worden sind. - Jetzt fordert die Versicherung die Beiträge rückwirkend zurück. ... Nach meiner Meinung: Versicherung hat eine sorgfaltspflicht oder so was ähnliches und ich auch aber der Unterschied ist die Versicherung Kaufmann(Geschäftsmann) und ich bin Privatperson Frage: 1.
Leserforumvon Tom7 | Versicherungsrecht | 3 Antworten | 27.09.2010 12:11
Hallo Folgendes , es wurde eine Versicherung (Garantieverlängerung) über 2 Jahre abgeschlossen , welche sich im Anschluss um jeweils ein Jahr verlängert . ... Nun behauptet die Versicherung nie eine Kündigung bekommen zu haben , wie soll man sich da verhalten ? ... Was würde passieren wenn man die Einzugsermächtigung zurück zieht ?
Leserforumvon cybbe | Versicherungsrecht | 3 Antworten | 30.11.2007 13:00
Nach 3 Monaten bemerkten sie dass von der Nürnberger Versicherung GEld aus ihrem Konto monatlich abgebucht wurde. ... Ich glaube es wäre sinnvoll die Versicherung sofort zu kündigen und das bezahlte Geld zurück verlangen. ... Es kommt kaum was zurück, die Provision der Dame ist voll bezahlt.
Leserforumvon diego9290 | Versicherungsrecht | 4 Antworten | 18.11.2011 13:27
liebe grüße ----------------- "" Am 18.11.2011 von Mandy03 Die Differenz von den angegebenen zu den tatsächlich gefahrenen Kilometern müsst ihr nachzahlen.Wieviel das ist kommt auf die Versicherung und den Tarif an. ----------------- "" Am 21.11.2011 von Shihaya Das kann von Versicherung zu Versicherung unterschiedlich sein. Wir mussten bei unserer Versicherung (HUK24)nur die Differenz zu dem anderen Tarif nachzahlen, aber es kann durchaus Versicherungen geben, die eine Strafzahlung verlangen. ... Am 21.11.2011 von Henry86 Sollte man bei der HUK bei zu viel angegebenen Kilometern auch anteilig etwas zurück bekommen?
Leserforumvon DocHolliday | Versicherungsrecht | 5 Antworten | 20.01.2011 22:16
Also stieg ich an der nächst möglichen Haltestelle wieder aus und fuhr wieder zurück. ... Nun, ist die Versicherung zahlungpflichtig oder war das grob fahrlässig und die Versicherung muss nichts bezahlen ?? ... Ein Gutachter der Versicherung hat due Teile verkauft.
Leserforumvon Bibbo | Versicherungsrecht | 1 Antwort | 16.04.2012 22:34
Darauf hin bin ich zur Bank und habe den betrag zurück gezogen, dann zur Versicherung und dort wurde mir das nochmals mitgeteilt, dass nur mein Vater bestätigt wurde und sie seinen Führerschein benötigen um den Rabatt zu übertragen. ... Dies habe ich gleichzeitig schriftlich bei der Versicherung begründet. ... -ist durch das nicht reagieren auf schreiben der Versicherung ein Problem für ein Widerspruch?
Leserforumvon vader | Versicherungsrecht | 0 Antworten | 13.12.2012 17:44
Man merkt allerdings schnell bei mehreren Kontakten mit der Versicherung (kein Schadensfall aber fehlerhafter Schriftverkehr von Seiten der Versicherung etc.) dass man hier nicht gut aufgehoben ist. ... Die alte Versicherung schickt eine Kündigungsbestätigung zum Laufzeitende 31.12. Jetzt schickt die alte Versicherung auch noch einen Löschungsauftrag und hat offenbar die 3 Monate seit Oktober storniert, die Beiträge werden als Scheck zurück erstattet.
123·5·10·15·20·25·30·35·40·45