Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
561.842
Registrierte
Nutzer

645 Ergebnisse für „vertrag vertragslaufzeit“

Leserforumvon Tobias_DT | Vertragsrecht | 5 Antworten | 21.02.2005 12:42
Hallo zusammen, meine Frage ist folgende: kann mich ein Anbieter an eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten binden, wenn diese nicht Schriftlich festgehalten ist? ... Am 24.2.2005 von Tobias_DT Hi, ok, aber in den AGB steht genau: "[...]Die Vertragsdauer zwischen dem Nutzer und dem Vermieter wird für einen Monat vereinbart. ... Alle anderen Kündigungszeiten richten sich an der aktuellen Rechtssprechnung[...]" gibt es möglichkeiten aus einem mündlichen vertrag rauszukommen?
Leserforumvon Nocker | Vertragsrecht | 6 Antworten | 09.06.2013 09:47
Im Bestätigungsschreiben zum Vertragsabschluss stehen folgende Hinweise zu AGB, Vertragsläufzeit und Künigung: "Für den Vertrag gelten die AGB der XYZ GmbH für das jeweils bestellte Produkt. ... Nun steht in den AGB, dass es eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten für den Tarif gibt. In meinem Vertrag/Bestätigungsschreiben steht allerdings eine unbestimmte Vertragslaufzeit und 6 Tage Kündigungsfrist.
Leserforumvon Knoxi | Vertragsrecht | 11 Antworten | 12.12.2012 00:11
Vertragslaufzeit (..) 21.12.2013. ... Macht Vertragslaufzeit Ende immer am 21.12.. ... Mein Vertrag läuft noch bis Mai 2013.
Leserforumvon Tommy21 | Vertragsrecht | 1 Antwort | 01.08.2007 09:53
Hi, habe eine Frage zu der Vertragslaufzeit bei Fitneßstudios... ... Neuer Betreiber eines Fitnessstudios -> neuer Vertrag 2.
Leserforumvon go378395-8 | Vertragsrecht | 3 Antworten | 25.11.2013 19:14
Meine Freundin hat einen Vertrag über Internet/Telefon bei netcologne abgeschlossen. ... Wir müssen also de facto doch 3 Monate den vertrag fortführen. Das widersprichtz sich doch aber mit der Aussage "0 Monate Vertragslaufzeit", oder?
Leserforumvon Michael447 | Vertragsrecht | 5 Antworten | 11.01.2014 15:31
Bei meinem Stromanbieter waren bei Vertragsabschluss folgende zwei Angaben vorhanden: - Vertragslaufzeit: 12 Monate - Kündigungsfrist: 6 Wochen Weitere Erläuterungen dazu gab es nicht, also z.B. dass sich der Vertrag automatisch um eine gewisse Zeit verlängern würde, wenn nicht rechtzeitig gekündigt wird. ... Bedeutet das Wort "Vertragslaufzeit" automatisch, dass sich der Vertrag jweils um weitere 12 Monate verlängert? ... Zur Frage: Vertrag endet 12 Monate nach Eingang der Kündigung!
Leserforumvon limuc | Vertragsrecht | 6 Antworten | 25.04.2010 12:45
Am 18.2.2008 schloss ich mit der Mobilcom einen Handyvertrag mit 24 Monaten Vertragslaufzeit, ich kündigte fristgerecht diesen Vertrag. ... Mobilcom meinte daraufhin, dass sie Anspruch auf Bezahlung des kompletten Februar hätten, dies wäre in den AGBs so vereinbart, d.h. die Vertragslaufzeit wäre dann 24 Monate und 10 Tage. Ich antwortete, dass dies im Widerspruch zum BGB § 309/9 stünde, in dem der Gesetzgeber auf die maximale Länge von Verträgen dieser Art hinweist.
Leserforumvon Findikus | Vertragsrecht | 1 Antwort | 15.04.2007 20:41
Ich habe nach Abschluss eines 12-Monatsvertrags 5 Monate auf den Arcor-Anschluss warten müssen und möchte wissen, ob ich 12 Monate nach Vertragsschluss schon kündigen kann. Oder beginnt die Vertragslaufzeit erst mit Leistungsbeginn?
Leserforumvon Syphen | Vertragsrecht | 3 Antworten | 04.05.2010 17:58
Nun bekam ich eine Kündigungsbestätigung wo drinnen steht, dass der Vertrag erst 2011 gekündigt wird. ... ABER ich habe bei dem Vertrag den ich damals abgeschlossen habe stehen, dass ich nur die 4 wöchige Laufzeit haben werde. ... Muss ich diese 24 monatige Vertragslaufzeit nun akzeptieren, nur weil dies fälschlicherweise so in der Auftragsbestätigung steht?
Leserforumvon fe19765 | Vertragsrecht | 7 Antworten | 27.08.2018 18:30
Hallo liebe Experten, es geht um einen Fitnessstudio Vertrag. ... In den AGB steht folgeder Punkt: "5.5 Sollte mit einem Mitglied bei Beginn der Vertragslaufzeit vereinbart werden, dass das Mitglied das Studio für einen gewissen Zeitraum unentgeltlich nutzen darf, so verlängert sich die Mitgliedschaft automatisch um diesen Zeitraum. ... Die Studioleitung meint das der neue Vertrag ungültig ist.
Leserforumvon Die-Schnegge | Vertragsrecht | 3 Antworten | 24.11.2016 07:26
Hallo zusammen, ich habe im Oktober einen Vertrag in einem Fitness-Studio abgeschlossen. ... Da dieses Datum noch nicht erreicht ist, frage ich mich, ob ich noch von diesem Vertrag zurücktreten bzw. diesen widerrufen kann!? ... Du kannst natürlich jetzt schon zum Ende der regulären Vertragslaufzeit kündigen, damit du es nicht vergisst.
Leserforumvon fb421926-40 | Vertragsrecht | 13 Antworten | 03.01.2016 12:51
Ein neuen Vertrag zu höherem Monatspreis mit einem Handy. ... Und wenn es ein direkter O2-Vertrag sein sollte, dann ist das Handy in einem separatem myhandy-Vertrag. ... Wenn ich jetzt im April Mai umstelle wird mir nochmal die Vertragslaufzeit addiert.
Leserforumvon deesie | Vertragsrecht | 1 Antwort | 17.09.2005 20:48
Ob es wohl korrekt ist, daß die Klausel der stillschweigenden Verlängerung eines Handyvertrages nach der regulären Vertragslaufzeit nicht im Vertrag sondern nur in den AGB zu finden ist?
Leserforumvon caleiope | Vertragsrecht | 9 Antworten | 01.04.2011 15:43
" Am 4.4.2011 von Steffen Meier quote:>Handyvertrag mobilcom Vertragslaufzeit geändert Unterschrieben habe ich nur das Formular beim PostIdent-Verfahren und den Erhalt beim Kurier. ... War das der Vertrag? ... Falls da kein Vertrag unterschrieben wurde, dann können sie zwar nicht beweisen, dass ein Vertrag mit monatlicher Kündigungsfrist geschlossen wird.
Leserforumvon gast10 | Vertragsrecht | 4 Antworten | 31.01.2012 20:15
Alle Versuche, darauf einzuwirken, einen Telekom-Anschluß am neuen Wohnort zu erhalten und die bisherige Vertragslaufzeit beizubehalten wurden stets abgewiesen. ... Diesbezüglich hat sie schon einen Prozess verloren, als ein Kunde ausserdordentlich gekündigt hatte, eben aus dem Grund, dass angeblich bei Umzug ein neuer Vertrag geschlossen werden muss. ... Diesbezüglich hat sie schon einen Prozess verloren, als ein Kunde ausserdordentlich gekündigt hatte, eben aus dem Grund, dass angeblich bei Umzug ein neuer Vertrag geschlossen werden muss.
Leserforumvon DasChaos123 | Vertragsrecht | 5 Antworten | 18.03.2013 18:48
Er verkaufte mir einen (nach seiner Aussage) dementsprechenden Vertrag und bot mir sogar noch an, bei seinen Kollegen das Ende der Vertragslaufzeit eintragen zu lassen. Ich bestätigte dies und der Vertrag kam zu stande. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Leitung, steht der Vertrag auch jetzt.
Leserforumvon Diesundjenes | Vertragsrecht | 3 Antworten | 11.08.2017 21:32
Die Vertragslaufzeit beträgt noch 8 Monate. ... Vielen Dank und viele Grüße Am 11.8.2017 von Mr.Cool Wenn der aktuelle Anbieter unfähig ist und die Leistung nicht mehr anbietet, dann kann man bei erwiesener Nicht-Lieferbarkeit (scheint der Anbieter zu bestätigen) der Vertrag nach der Umzugsklausel im TKG gekündigt werden. Man zahlt dann allerdings als Quasi-Vertragsstrafe 3 Monate Gebühren+angebrochenen Monat und ist dann raus aus dem Vertrag.
Leserforumvon fridolin501 | Vertragsrecht | 4 Antworten | 06.10.2009 17:48
Vom Sonderkündigungsrecht wegen der Preiserhöhung wurde nicht Gebrauch gemacht, weil der Kunde davon ausging, dass er eine Kündigungsfrist von lediglich 6 Wochen habe, wie zu Beginn des Vertrages. Nach Ablauf des Sonderkündigungsrechts stellt der Kunde fest, dass auf der Rückseite stand, dass die Vertragslaufzeit 12 Monate betrage und sich automatisch um weitere 12 Monate verlängern würde, wenn der Kunde nicht spätestens 6 Wochen vor Ablauf der Laufzeit kündigt. ... Meiner Meinung nach muss zum Einen sichtbar auf die Änderung hingewiesen werden und zum Anderen liegen hier ja gesonderte Vertragsbedingungen vor, welche nicht einfach durch AGB-Änderung geändert werden können.
Leserforumvon fb496733-36 | Vertragsrecht | 3 Antworten | 01.08.2018 15:02
Vor 5 Monaten habe ich diesen Vertrag gekündigt und innerhalb von einer Woche eine Bestätigung bekommen, dass der Vertrag zum 31.7.2018 beendet wird. ... Die Vertragslaufzeit von 24 Monaten oder das Kündigungsschreiben der Kette mit Beendigung des Vertrages nach 12 Monaten? ... Das Studio könnte sich auf einen Irrtum berufen und auf den Vertrag verweisen.
Leserforumvon Matz05 | Vertragsrecht | 3 Antworten | 09.08.2007 11:39
Die Mindestvertragslaufzeiten sind im Wortlaut wie folgt geregelt: a) DSL-Anschluss: Der Vertrag über XXXXX-DSL wird zunächst für 12 Monate geschlossen. b) Internettelefonie: Der Vertrag über XXXXX DSL Telefonie wird mit einer festen Laufzeit von 3, 12 oder 24 Monaten geschlossen. Die Vertragslaufzeit richtet sich nach den im Angebot enthaltenen Zusatzleistungen, wie vergünstigte Hardware oder Inklusivminuten. ... Es ist bei L also quasi der Standard, dass bei Beantragung des Upgrades für den DSL-Anschluss über das Online-Formular auch der Vertrag für die Internet-Telefonie erneuert wird.
123·5·10·15·20·25·30·33