334 Ergebnisse für arbeit arbeitgeber

Leserforumvon ich0815 | Steuerrecht | 2 Antworten | 01.10.2010 18:49
Jetzt hat A im Jahr 2008 für selbstständige Arbeit einen Verlust von 34.000€ Für seine nicht selbstständige Arbeit, aber Einnahmen von 36.000€. Somit hat er Einnahmen von 2.000€ Somit bekommt er alle durch seinen Arbeitgeber bezahlten Steuern vom Finanzamt zurück.
Leserforumvon fb544075-54 | Steuerrecht | 1 Antwort | 19.04.2020 20:01
Angenommen Mitarbeiter A ist seit 15.3.2020 auf Grund einer Pandemie in Homeoffice versetzt worden von seinem Arbeitgeber. Es findet seit dieser Zeit kein Weg zur Arbeit statt. Muss A für die vollen Monate den Weg zur Arbeit mit 0,02% versteuern oder kann er dieses zurückfordern?
Leserforumvon Max781 | Steuerrecht | 2 Antworten | 05.11.2011 20:04
Hallo, ein Arbeitnehmer hat seine Arbeit zum 31.12.2011 gekündigt und ist bis dahin freigestellt. ... Beide Arbeitgeber (der alte und der neue) wissen nicht von der neuen Arbeit bzw. der Freistellung und das soll auch so bleiben. ... Kann es passieren, dass der neue oder der alte Arbeitgeber von der Existenz des jeweiligen anderen Arbeitgebers durch irgendwelche Behörden erfährt?
Leserforumvon Whitelighter | Steuerrecht | 1 Antwort | 13.02.2008 17:50
Hallo, ich habe von meinem Arbeitgeber Pauschalbesteuerte Arbeitgeberleistungen für die Fahrt zwischen Wohnung und Arbeit bekommen.
Leserforumvon vicci | Steuerrecht | 5 Antworten | 15.06.2010 12:11
Hallo, ich bin mit meinem Arbeitgeber sehr unschön auseinandergegangen, konnten aber alles aussergerichtlich klären. ... Aus meiner Tätigkeit bei meinem Ex-Arbeitgeber weiss ich, dass einige Kunden ohne Rechnung abgewickelt wurden. ... Ich wer praktisch der Fußabtreter, der die ganze Arbeit gemacht hat und nie aufbegehrt hat.
Leserforumvon Thors10 | Steuerrecht | 8 Antworten | 23.11.2021 16:40
Der kanadische Arbeitgeber hat prinzipiell kein Problem damit, dass Max Mustermann seine Arbeit von Deutschland aus im Homeoffice erledigt. ... Möglicherweise wäre es ihm dann nicht mehr egal, von wo Max Mustermann seine Arbeit verrichtet... ... Oder muss der Arbeitgeber die Beiträge direkt nach Deutschland überweisen?
Leserforumvon Heike83 | Steuerrecht | 2 Antworten | 31.08.2021 18:44
Hallo ans Forum, zählt die tägliche Fahrt mit dem Auto zur Arbeit (Hin- und zurück 20 km) zu den Werbungskosten? ... Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte werden mit der Pendlerpauschale als Werbungskosten abgegolten, sofern kein steuerfreier Ersatz vom Arbeitgeber gezahlt wurde.
Leserforumvon LassMiranda | Steuerrecht | 3 Antworten | 19.11.2018 16:13
Du kannst auch zu Deinem Arbeitgeber gehen und ihm eine Gehaltskürzung anbieten. ... Dabei wird der Anteil den mir der Arbeitgeber bereits ausgezahlt hat abgezogen. ... Ich hatte mit Reisekosten die tägliche Fahrt von meiner Wohnung zur Arbeit (erste Tätigkeitsstätte) gemeint.
Arbeit auf Honorarbasis 4 von 5 Sterne
Leserforumvon Igoreq | Steuerrecht | 2 Antworten | 25.01.2005 23:58
Meine Steuerkarte hat der Arbeitgeber nicht angefordert ich habe ihm nur meine Steuernummer mitgeteilt. ... - kann man im voraus abschätzen, wieviel Steuer ich zahlen muß, um festzustellen, ob sich diese Arbeit mit meiner 5ter Steuerklasse überhaupt lohnt? ... Eine Verlängerung der Abgabe bis 30.09.2006 ist jedoch auf Antrag möglich. quote:- kann man im voraus abschätzen, wieviel Steuer ich zahlen muß, um festzustellen, ob sich diese Arbeit mit meiner 5ter Steuerklasse überhaupt lohnt?
Leserforumvon elektrischerwald | Steuerrecht | 4 Antworten | 02.10.2019 23:22
Eine Botschaft ist steuerrechtlich ein Extraterritorialer Arbeitgeber - und dadurch nicht verpflichtet Sozialbeiträge abzuführen: Sprich: Ich habe beides - die Arbeitgeber - und Arbeitnehmerbeiträge der Sozialbeiträge (Rentenversicherung, Krankenversicherung usw.) an die Krankenkasse abgeführt.
Leserforumvon Sveeny | Steuerrecht | 2 Antworten | 15.02.2009 10:00
Hallo zusammen, mir wurden von meinem alten Arbeitgeber immer die Fahrtkosten zur Arbeit und für Dienstreisen erstattet.
Leserforumvon go535244-13 | Steuerrecht | 6 Antworten | 06.01.2020 13:58
Das bedeutet mein Arbeitgeber muss mir im Januar das halbe Gehalt zahlen. ... Oder anders gefragt: Nehmen wir an ich würde für einen Monat Arbeit 1800€ brutto verdienen. ... Am 6.1.2020 von go535244-13 Also zahlt man für einen halben Monat Arbeit genausoviel Sozialabgaben wie für einen Monat?
Leserforumvon WAGn | Steuerrecht | 6 Antworten | 06.01.2020 15:47
Hallo, wenn man aus DE heraus für einen Arbeitgeber in AT arbeitet dann erhält man ja den Nettolohn inklusive der Lohnsteuer, die dann später über die Steuererklärung abgezogen wird. ... Am 6.1.2020 von hh Wenn derjenige die Arbeit tatsächlich in den Niederlanden ausgeübt hat, dann muss er die Steuern unter bestimmten Umständen in den Niederlanden zahlen und nicht in Deutschland. ... Zitat (von hh):Wenn derjenige die Arbeit tatsächlich in den Niederlanden ausgeübt hat, dann muss er die Steuern unter bestimmten Umständen in den Niederlanden zahlen und nicht in Deutschland.
Leserforumvon Tamaris1962 | Steuerrecht | 9 Antworten | 21.02.2015 19:02
Es ist eigentlich überwiegend nur die Anwesenheit der Betreuerin wichtig, damit mein Mann nicht allein ist, wenn ich auf Arbeit bin. ... Monatsveridienst------------Abgaben Arbeitgeber------------Abgabe Arbeitnehmer ------100€--------------------------------??... Was muss ich als Arbeitgeber machen, wenn die Betreuerin vom Verzicht auf die Rentenversicherungspflicht Gebrauch machen möchte, was sie ja kann?
Leserforumvon andrew_vd | Steuerrecht | 7 Antworten | 29.06.2007 15:23
Am 29.6.2007 von hh Wenn die geltend gemachte Pendlerpauschale insgesamt unter 4.500€ für das Jahr liegt, werden keine Nachweise dafür verlangt, wie man zur Arbeit gekommen ist. ... Wenn die km-Entfernung per Routenplaner stimmt, und der Arbeitgeber die Anzahl der Arbeitstage bestätigt? ... Wie weit ist die Arbeit entfernt, wie fahren Sie - könnte es sein, dass das Finanzamt vermutet, dass Sie nicht täglich fahren?
Leserforumvon RUHE! | Steuerrecht | 23 Antworten | 10.05.2023 10:45
Wurden denn nicht schon alle relevanten Steuern etc. von dem erhaltenen Bruttolohn erhoben und gezahlt von Arbeitgeber und mir? ... Wurden denn nicht schon alle relevanten Steuern etc. von dem erhaltenen Bruttolohn erhoben und gezahlt von Arbeitgeber und mir?... Dazu zu sagen muss ich, dass ich dann im Folgejahr keine Einkünfte aus selbstständiger Arbeit hatte.
Leserforumvon fb486423-48 | Steuerrecht | 11 Antworten | 18.03.2018 17:07
Hört sich erstmal logisch an der Arbeitgeber. ... Mein Arbeitgeber meint ich soll das nicht tun. ... Wird aber pauschal besteuert vom Arbeitgeber mit 15%.
Leserforumvon latinloveherr | Steuerrecht | 12 Antworten | 21.04.2009 18:26
Oder wurde das Alg2 ersatzweise beantragt, da der Arbeitgeber den Lohn nicht zahlt? ... Wer als Arbeitgeber jemanden schwarz beschäftigt, begeht u.U. eine Steuerhinterziehung, das ist schon klar. ... Dass der Arbeitgeber den TE vermutlich nicht ordnungsgemäß angemeldet hat, ist (für den TE) unerheblich.
Leserforumvon timebasher | Steuerrecht | 5 Antworten | 04.05.2021 10:35
. - Habe einen Deutschen Arbeitgeber, welcher keine Niederlassung in Finnland hat. - Ich habe zudem einen Wohnsitz in Deutschland. - Meine Einnahmen kommen 100% aus Deutschland, durch die Remote Arbeit aus Finnland.
Leserforumvon tagit | Steuerrecht | 12 Antworten | 01.07.2022 11:39
Mein Arbeitgeber wird ja weiterhin Lohnsteuer zahlen. ... [/quote] Aber die zahlt doch weiterhin mein Arbeitgeber? ... Lohnsteuer auf das nichtselbständige Einkommen und Einkommenssteuer auf die Einkünfte aus selbständiger Arbeit, ohne das beides zusammenhängt.