142 Ergebnisse für gewerbe gewerbeanmeldung

Leserforumvon BigMan200 | Steuerrecht | 1 Antwort | 12.11.2018 09:21
Obwohl das Gewerbe (noch) nicht angemeldet war, habe ich zusammen mit einem Steuerberater für 2014, 2015, und 2016 diese Ausgaben geltend gemacht und eine Umsatzerklärung erstellt (jeweils mit Umsatz =0). In 2017 habe ich nun eine Anstellung bei einer Medizinfirma gefunden und werde somit meinen ursprünglichen Plan der Selbständigkeit vorerst nicht weiter verfolgen - es kam also auch nie zur offiziellen Gewerbeanmeldung. -> Muss ich nun weiterhin eine Umsatzsteuererklärung abgeben (kann ja nicht sein, da ich den Plan der Gewerbeanmeldung (vorerst) auf Eis gelegt habe; -> Für dem Zeitrahmen, in dem ich die Absicht der Gewerbeanmeldung hatte und in diesem Zusammenhang auch Ausgaben geltent gemacht habe, bekam ich vom Finanzamt eine Erstattung. Muss ich diese nun zurückzahlen, da ich nun (vorerst) doch kein Gewerbe anmelden möchte?
Leserforumvon rebekkchen85 | Steuerrecht | 1 Antwort | 14.09.2009 08:12
Zum nachweis der Gewinnerziehlungsabsicht wollen sie eine Gewerbeanmeldung die ich aber nicht habe, da ich davon ausgegangen bin freiberuflich tätig zu sein und mir das auch vom Lohnsteuerhilfeverein aus so gesagt wurde. Kann man ein Gewerbe zwei Jahre nachträglich anmelden?
Leserforumvon schimmel18 | Steuerrecht | 2 Antworten | 11.12.2008 12:42
Nun behauptet das Finanzamt aber das A dies im Rahmen einer Gewerbeanmeldung in Zukunft tun muß. Die Zimmer sind in einem Haus (ehemaliges Gewerbe). ... Muss A wirklich ein Gewerbe anmelden?
Leserforumvon Harmless | Steuerrecht | 1 Antwort | 19.02.2007 10:54
Kann mir jemand ein paar Tipps geben: Ich möchte eine Gewerbe anmelden und neben meinem Studium arbeiten bei einer Vermögensverwaltung zu tätigen. Was kommt mit der Gewerbeanmeldung auf mich zu?
Leserforumvon Alein | Steuerrecht | 5 Antworten | 04.08.2005 15:34
Dafür brauch ich ja eine Gewerbe Anmeldung. ... In dem Formular zur Gewerbeanmeldung trägst Du einfach ein, z.B. ... Nach der Gewerbeanmeldung bekommst Du vom Finanzamt einen Betriebseröffnungsbogen, in welchem Du unter anderem die zu erwartenden Umsätze angeben musst.
Leserforumvon Kiki1123 | Steuerrecht | 1 Antwort | 13.11.2015 10:03
Zum Thema Gewerbeanmeldung. Das ich zeitnah ein Gewerbe anmelden muss ist mir klar. ... Dazu würden dann nebenberuflich ca: 18000 Euro pro Jahr an Provisionen dazukommen mit Gewerbeanmeldung im Internetdienstleistungsbereich.
Leserforumvon Mou90 | Steuerrecht | 3 Antworten | 23.06.2022 10:20
(Ist auch nichts großes, da geht es um 100€ -150€ Umsatz im Monat) Kann ich die Photovoltaik über dieses bestehende Gewerbe laufen lassen und dann allgemein Vorsteuer geltend machen? Oder Muss ich / bzw.kann man hierfür ein separates Gewerbe anmelden und nur dafür Vorsteuer geltend machen? ... [quote=Mou90 ]Muss ich / bzw.kann man hierfür ein separates Gewerbe anmelden[/quote] Es wäre aufgrund der Erweiterung der Tätigkeit eine Ummeldung.
Leserforumvon mradlmaier | Steuerrecht | 4 Antworten | 21.05.2009 19:57
Hallo, wenn ich ein Gewerbe zum 1.7.2009 anmelde, kann ich dann Rechnungen aus dem Zeitraum vom 1.1.2009 - 30.6.2009 steuerlich geltend machen? ... Heisst das, dass ich ein Gewerbe auch rückwirkend anmelden könnte? ... Die Gewerbeanmeldung ist hier nicht das Thema!
Leserforumvon l2509 | Steuerrecht | 4 Antworten | 24.03.2018 11:58
Auf manchen Seiten im Internet steht, man müsse es einfach dem Finanzamt melden und über die Einkommens-Überschuss-Rechnung machen und auf anderen Seiten steht wiederum man muss ein Gewerbe anmelden. ... Die schriftstellerische Tätigkeit ist grds. freiberuflich und bedarf keiner Gewerbeanmeldung. ... Auf manchen Seiten im Internet steht, man müsse es einfach dem Finanzamt melden und über die Einkommens-Überschuss-Rechnung machen und auf anderen Seiten steht wiederum man muss ein Gewerbe anmelden.
Leserforumvon udo40 | Steuerrecht | 2 Antworten | 26.03.2015 14:25
Hallo zusammen, wir hoffen dass jemand uns weiterhelfen kann, es handelt sich um Gewerbeanmeldung bzw. ... Meine Frau hat ein Gewerbe (Einzelhandel) mit ausweisbarer MwSt. ... Meine Frage, können wir jetzt ein Gewerbe (Vermietung Garagen) mit Kleinunternehmensregelung mit einer Grenze von 17500 € mit Verzicht auf eine Erhebung der Umsatzsteuer anmelden?
Leserforumvon frankbs | Steuerrecht | 1 Antwort | 29.01.2018 17:52
Die offizielle Gewerbeanmeldung ist z.B der 01.03 . Wenn man davor - also z.B am 01.02 Inventar, Moebel usw. kauft, natuerlich auch mit den entsrechenden Kaufdatum 01.02 ß kann man das dann im nachhinein steuerlich im Gewerbe angeben- absetzenß Vorsteuer abziehen usw. ??
Leserforumvon AnnaSommer123 | Steuerrecht | 8 Antworten | 03.12.2020 12:17
Dann sollte auf die Gewerbeanmeldung verzichtet werden können. ... Dann sollte auf die Gewerbeanmeldung verzichtet werden können. ... taxpert Am 4.12.2020 von TidoZett Erst fragen Sie, ob Sie ein Gewerbe anmelden sollen und jetzt sind sie schon Freiberufler ?
Leserforumvon Hans Dieter123 | Steuerrecht | 2 Antworten | 05.01.2023 01:57
Wird Max bei erneuter Gewerbeanmeldung ggf. zur doppelten Buchführung verpflichtet, da der Aufgabegewinn der stillen Reserven vom alten Betrieb über 60.000€ lag? ... Welche steuerlichen oder sonstigen Nachteile übersieht Max evtl. durch die erneute Gewerbeanmeldung nach Betriebsaufgabe? ... [/quote]Woher sollte die Stadt/Gemeinde bei der Gewerbeanmeldung Kenntnis von der Anwendung des §34 EStG haben, §30 AO?
Leserforumvon Bobbyhansen | Steuerrecht | 12 Antworten | 16.10.2009 16:59
Muss ich dazu ein Gewerbe anmelden? ... Eine Gewerbeanmeldung hat bei "regelmäßiger" Tätigkeit zu erfolgen. 2. ... Ein Gewerbe ist insofern anzumelden.
Leserforumvon Netero | Steuerrecht | 1 Antwort | 25.12.2020 16:33
Hallo zusammen, mich würde interessieren, ob sich durch die bloße Anmeldung eines Gewerbe für eine Nebentätigkeit, während man gleichzeitig sein Haupteinkommen durch nicht selbstständige Arbeit erzielt, eine Pflicht zur Abgabe der Einkommensteuererklärung ergibt (kein Einkommen durch Gewerbe/Nebentätigkeit, aber steuerpflichtiges Einkommen als Arbeitnehmer). Angenommen jemand hat als Vollzeit-Angestellter ein Gewerbe für eine Nebentätigkeit mit der Kleinunternehmerregelung angemeldet. ... Meine Frage lautet daher, ob eine Einkommensteuererklärung nur aufgrund der Gewerbeanmeldung generell veranlagungspflichtig ist, auch wenn die 410 Euro Grenze nach EStG §46 (2) seit mehreren Jahren infolge nicht überschritten wurde Wäre es dann nicht auch schon Liebhaberei?
Leserforumvon Nerven | Steuerrecht | 3 Antworten | 13.03.2014 22:13
Wenn man bei einer Online Plattform arbeitet - zb. als Tester ist man dann Freiberufler oder Gewerbe??? ... ----------------- "" Am 14.3.2014 von Eugenie Gewerbe ist das wohl, also Gewerbeanmeldung und USt nur erforderlich wenn Einnahmen über 17.5000,-- - einfach mal beraten lassen oder noch mehr informieren - zB. bei IHK o.ä.
Leserforumvon Simone494 | Steuerrecht | 3 Antworten | 12.10.2004 13:18
Muß ich dafür nun eine zweite Lohnsteuerkarte erwerben oder ein Gewerbe anmelden? ... Gruss, Simone Am 12.10.2004 von hg Hi, Simone, diese Branche verlangt, soweit ich weiß, nicht nur eine Gewerbeanmeldung, sondern auch eine Gewerbeerlaubnis.
Leserforumvon guest-12301.06.2022 18:23:03 | Steuerrecht | 2 Antworten | 22.05.2022 15:30
Soll ich zwei Gewerbe anmelden? Wer kann hineinsehen, wem das Gewerbe zugeschrieben ist? ... [quote=Jabumbo]Soll ich zwei Gewerbe anmelden?
Leserforumvon Dsgvo24 | Steuerrecht | 3 Antworten | 09.07.2020 13:41
Hallo liebes Forum, Es soll ein Gewerbe für einen Online-Blog (Einkommen aus Affiliate/Verkäufe digitale Produkte) angemeldet werden. ... Zudem möchte ich nicht, dass es Probleme gibt, wenn ich an der privaten Adresse das Gewerbe anmelde. Es würde durch das Gewerbe keine Belästigung der anderen Mieter oder höhere Abnutzung noch höheres Müllaufkommen entstehen.
Leserforumvon chris0407 | Steuerrecht | 3 Antworten | 27.03.2023 10:12
Sollte eine Gewerbeanmeldung nötig sein, wäre dies ggfs. auf Freiberuflicher Basis möglich? ... [/quote] Viel mehr ist es wohl eher eine freiberufliche Tätigkeit und deshalb keine Gewerbeanmeldung erforderlich. [quote=chris0407]Sollte eine Gewerbeanmeldung nötig sein, wäre dies ggfs. auf Freiberuflicher Basis möglich?