88 Ergebnisse für gewerbe job

Leserforumvon Delarge | Steuerrecht | 8 Antworten | 08.11.2014 07:59
Ich bin Student und habe neben meinem Studium seit 2011 einen 400 Euro Job, mit dem ich jährlich knapp 4800 Euro verdiene. Nun habe ich seit Juni zusätzlich noch ein Gewerbe auf Promotionbasis angemeldet. ... Und meine zweite Frage wäre, was darf ich dieses Jahr verdienen um von der Steuer befreit zu sein, da ich ja seit Juni erst das Gewerbe habe.
Leserforumvon Many88 | Steuerrecht | 1 Antwort | 09.02.2020 23:52
Ich habe einen Job gehabt, was auf Gewerbe war. Ich habe die Rechnung geschrieben gehabt und kein Gewerbe angemeldet. ... Muss ich für rückwirkend mein Gewerbe anmelden, dann die Steuererklärung machen und dann mein Gewebe wieder anmelden?
Leserforumvon Clau_Lo | Steuerrecht | 5 Antworten | 23.06.2008 12:42
Die Job-Bezeichnung wäre "freie Autorin". ... Wenn man einer gewerblichen Tätigkeit nachkommt muss man ein Gewerbe anmelden, wie viel dabei rum kommt spielt keine Rolle. ... Aber ich produziere ja nichts, also stelle nichts her und verkaufe es dann sondern arbeite lediglich 10 std. die Woche neben meinem festen Job als freie Autorin.
Leserforumvon benny89 | Steuerrecht | 1 Antwort | 29.05.2012 17:23
Hallo, ich habe eine Frage, ich bin Schüler/Student und habe einen 400€ Job. ... Ich möchte meinen 400€ Job nicht kündigen, bin Privatperson und habe kein Gewerbe.
Leserforumvon Hasi-01 | Steuerrecht | 3 Antworten | 30.01.2008 10:36
Steuerlich zusammen veranlagt. evtl. neu Zusammensetzung Mann Angestellt + 400 Euro Job Frau 400 Euro Job + Kleingewerbe ( unter 15000€/Jahr ) Nun mein Fragen? ... Wäre meine Frau dann über mich Krankenversichert, oder muß sie sich durch das Gewerbe selber versichern? ... Sehe ich das Richtig, das bei einer Zusammensetzung Frau Angestellt + Kleingewerbe (gesetzlich Versichert) Mann Angestellt + 400Euro Job ( gesetzlich Versichert ) keine zusätzliche Krankenversicherung für das Gewerbe zum Tragen kommt.
Leserforumvon AnnaSommer123 | Steuerrecht | 8 Antworten | 03.12.2020 12:17
Ein 450 EUR Job ist zunächst mal steuerfrei. ... Ein 450 EUR Job ist zunächst mal steuerfrei. Der Eventjob ist ein anderer Job, der hat nix mit meinem Minijob zu tun.
Leserforumvon Jacobsen123 | Steuerrecht | 10 Antworten | 16.05.2021 20:41
[/quote] Am günstigsten wäre es, [b]einen[/b] pauschal besteuerten 450€-Minijob neben dem Gewerbe zu machen, also den Job als Zeitungsausträger aufzugeben. ... Gewerbe und 450 EUR Job geht aber ohne Probleme. ... Aber man darf eben nur einen 450 EUR Job haben Am 24.5.2021 von Jacobsen123 @cirius: Nein das Gewerbe betreibe ich bereits nur auf Dauer ist da das Einkommen zu wenig und Teilzeit und Vollzeit passt leider nicjt in die Betreuungszeiten der Kinder deswegen noch einen Job daher war die Frage womit ich besser komme midi oder Minijob.
Leserforumvon Steven Franklin | Steuerrecht | 3 Antworten | 25.08.2008 21:13
Berufszweig (40 Std/Woche), außerdem bin ich als "gerinfügig beschäftigt (400€ Job)" in einer Discothek angestellt. ... Sprit, Klamotten, und andere Dinge für´s Gewerbe) am Ende gegenrechnen kann. ... Zur Besteuerung: Der 400-Euro-Job ist ja steuerfrei.
Leserforumvon wblbux | Steuerrecht | 2 Antworten | 16.03.2020 08:21
Muss ich hierfür ein Gewerbe anmelden, oder wären dies freiberufliche Einnahmen, die ich in meiner Steuererklärung angebe? ... ....riecht bei einer selbstständigen Tätigkeit nach Scheinselbstständigkeit Oder machen wir es einfach: Ich würde so eine Tätigkeit als 450 EUR Job machen an Deiner Stelle.
Leserforumvon BlaBla09 | Steuerrecht | 4 Antworten | 04.05.2010 19:58
Schönen Guten Abend, habe folgende Frage: Wie stellt sich die Situation, wenn ich in einem 400€-Job tätig, und gleichzeitig diverse Dienstleistungen anderen Unternehmen in Rechnung stelle? ... Würde mich über eine Antwort sehr freuen :-) Liebe Grüße ----------------- "" Am 4.5.2010 von guest-12327.05.2010 10:45:34 Hast du ein Gewerbe angemeldet??
Leserforumvon Gilgamesh123 | Steuerrecht | 1 Antwort | 20.06.2018 20:23
Seit Ende 2017 führe ich einen "Freelancing Job" aus, bei dem automatisch am Anfang des Monats ne Abrechnung erstellt wird und mir zugesandt wird. ... Diese habe ich ja nicht, ich habe hierfür (also für diesen Job) ja nicht einmal ein Gewerbe angemeldet. Nun möchte ich ein Gewerbe rückwirkend zum November oder Dezemebr 2017 anmelden.
Leserforumvon NamsoN | Steuerrecht | 6 Antworten | 30.07.2019 17:57
Ich liebe diesen Job! ... Mein Gewerbe habe im im Juni 2016 angemeldet. bis Juli 2018 hatte ich mit meinem Gewerbe einen sehr geringen Umsatz! ... Nach deiner Aussage: Zitat (von NamsoN):Ich liebe diesen Job!
Leserforumvon fb376005-17 | Steuerrecht | 4 Antworten | 07.10.2023 21:42
Wie würde es aussehen, wenn das Gewerbe auf die zu Vermietende Immobilie angemeldet wird, da der aktuelle Vermieter dies in seinen Wohnräumen nicht duldet? ... Der Arbeitnehmer verdient 65-70k im Jahr bei seinem normalen Job. ... Vielen dank im Voraus für eure Einschätzung :-) Am 8.10.2023 von hh [quote=fb376005-17]Wie würde es aussehen, wenn das Gewerbe auf die zu Vermietende Immobilie angemeldet wird, da der aktuelle Vermieter dies in seinen Wohnräumen nicht duldet?
Leserforumvon gs1234 | Steuerrecht | 14 Antworten | 01.09.2023 13:43
Sollte ich nun ein Gewerbe anmelden und ab September darüber meine Rechnungen stellen? ... Mit entsprechenden Folgen für den Arbeitgeber. ... leider habe ich momentan keinen anderen Job in Aussicht und bin deshalb etwas gebunden. ... [/quote]Das es dem Finanzamt eher egal ist, ob eine Gewerbe angemeldet wurde oder nicht.
Leserforumvon saturnine | Steuerrecht | 0 Antworten | 03.05.2011 13:39
Ich mache dieses Jahr zum ersten Mal meine Einkommenssteuererklärung selbst als ganz normaler Arbeitnehmer (ohne Gewerbe, ist abgemeldet). Für 2008 hatte ich ein Gewerbe parallel zu meinem regulären Job asgeführt und Sachen fürs Gewerbe als Ausgaben abgesetzt ... über den Steuerberater (ca. 1200,- Arbeitsmittel). Für 2009 habe ich auch Arbeitsmittel (ca. 800 Euro) von der Steuer abgesetzt, jedoch für meinen regulären Job auf Lohnsteuer (lief ebenfalls über Steuerberater, da mein Gewerbe in diesem Jahr ruhte).
Leserforumvon Ruth1965 | Steuerrecht | 4 Antworten | 17.11.2015 07:24
Ein 450 EUR Job käme in Betracht, bei dem Stundenlohn kämen so 36 Stunden Unterricht im Monat bei rum für den Arbeitgeber. ... Ich hätte beinahe gesagt, er soll ein Gewerbe anmelden Er hat aber keinen 450-Euro-Job und die Tätigkeit einfach gar nicht anmelden, ist ja keine Lösung. By the way ist eine unterrichtende Tätigkeit kein Gewerbe, sondern eine freiberufliche Tätigkeit.
Leserforumvon msn536710-86 | Steuerrecht | 5 Antworten | 21.01.2020 21:34
Ich arbeite auf 450 € Basis in meinem regulären Beruf und habe 2019 ein Gewerbe angemeldet! ... Dann dann müsste ich doch nichts versteuern (450€ Job =5.400€ und 2.000€ gewinn wären ja unter den 9.000€) Oder ist da ein Denkfehler?
Leserforumvon steuerlaie123123 | Steuerrecht | 2 Antworten | 04.07.2022 15:20
Gerne möchte ich in Zukunft nebenbei einer 450 EUR-Job annehmen. ... und dazu einem Online Shop (Etsy, Gewerbe?). ... Am 4.7.2022 von TidoZett Sie müssen ein Gewerbe anmelden.
Leserforumvon jjkay | Steuerrecht | 1 Antwort | 29.01.2011 23:48
Hallo, ich habe einen 400€ Job und mache derzeitig eine Ausbildung. Da ich bis vor 2 Jahren ein Gewerbe hatte, musste ich immer eine Steuererklärung abgeben. ... Muss ich den Job daher nicht mehr angeben?
Leserforumvon Torudo | Steuerrecht | 3 Antworten | 14.05.2021 18:11
Kann ich jetzt noch eine Steuererklärung machen, ob wohl ich anscheinend hätte ein Gewerbe anmelden müssen und nicht getan habe? (Vom Finanzamt selber habe ich noch nichts gehört…) Anfang 2019 hatte ich einen Tutor Job und einen Hiwi Job, einer wurde mit Steuerklasse 6 besteuert und in Summe lag ich aber unter 450 € pro Monat, hätte ich dafür letztes Jahr schon eine Steuererklärung abgeben müssen? ... [/i] Ja, aber nicht aus einem Gewerbe, sondern anscheinend aus freiberuflicher Tätigkeit.
123·5