136 Ergebnisse für gewerbe kleingewerbe

Leserforumvon go609323-84 | Steuerrecht | 3 Antworten | 23.05.2022 14:16
Ich habe mit dem Gewerbe 8100€ eingenommen und es am 01.01.2022 abgemeldet. ... Die Dame vom Finanzamt hat die Option erwähnt, dass ich dieses umsatzsteuerpflichtiges Gewerbe rückwirkend als Kleingewerbe anmelden kann. ... [quote=go609323-84]Die Dame vom Finanzamt hat die Option erwähnt, dass ich dieses umsatzsteuerpflichtiges Gewerbe rückwirkend als Kleingewerbe anmelden kann.
Leserforumvon BlueLaser | Steuerrecht | 3 Antworten | 03.02.2006 20:00
Hallo Ich überlege ob ich ein Kleingewerbe anmelde und hab auch schon einiges dazu gelesen. ... Wenn ich richtig gelesen gilt man als Kleingewerbe wenn man im ersten Jahr nicht mehr als 17500€ verdient hat. ... Am 3.2.2006 von guest123-673 --- editiert vom Admin Am 5.2.2006 von BlueLaser hmm... gut und was wäre wenn ich zwar dies Jahr meine Gewerbe anmelde auch beim FA aber erst nächste Jahr gewerblich aktiv werde?
Leserforumvon niclaseckert | Steuerrecht | 1 Antwort | 04.05.2020 11:06
Ich bin 18 Jahre alt und habe letztes Jahr im September ein Kleingewerbe gegründet und damit dann im Dezember ca 9000€ Umsatz gemacht. ... Dann habe ich im Januar mit dem Gewerbe 21000€ Umsatz gemacht - Februar und März 0€ und mein Berater sagt mir da ich im März jetzt eine UG gegründet habe, das ich am sofort Umsatzsteuern zahlen muss. ... Muss ich auf die 21000€ da sie über mein Kleingewerbe gelaufen sind außer Einkommenssteuern nichts sonst drauf zahlen?
Leserforumvon DWeber | Steuerrecht | 1 Antwort | 29.03.2016 14:54
Habe Anfang Januar ein Angebot geschrieben, wo folgendes am Ende steht: Gesamtsumme netto 792,00 EUR Umsatzsteuerfreie Leistungen gemäß §19 UStG. 0,00 EUR Gesamtsumme 792,00 EUR Ein paar Tage später habe ich dann das Kleingewerbe zu einer GbR geändert, wo wir nicht mehr nach dem Kleingewerbeprinzip arbeiten (UmSt wird jetzt ausgewiesen).
Leserforumvon fb457951-97 | Steuerrecht | 3 Antworten | 28.01.2017 14:38
Beispiel ich verdiene 30.000 Euro Brutto und 10.000 Euro Brutto vom kleingewerbe im Jahr. ... Übersteige ich dann diesen Betrag mit den 40.000 Euro und muss ein normales gewerbe anmelden, oder gilt der Freibetrag nur für den umsatz, den ich mit den Gewerbe erziele? ... Die Steuern für das Gewerbe dürfen Sie separat an das Finanzamt zahlen.
Leserforumvon Lippi123 | Steuerrecht | 1 Antwort | 28.01.2023 20:55
Muss ich für dieses Vorhaben definitiv ein Gewerbe gründen / anmelden? ... Geht das wirklich ausschließlich bei einem Kleingewerbe? ... ID für das Kleingewerbe?
Leserforumvon Mou90 | Steuerrecht | 3 Antworten | 23.06.2022 10:20
Jetzt zu meiner Frage: Ich betreibe seit Anfang diesen Jahres ein Kleingewerbe, bei diesem nutze ich aber die Kleingewerbe-Regelung. ... Oder Muss ich / bzw.kann man hierfür ein separates Gewerbe anmelden und nur dafür Vorsteuer geltend machen? ... Denn in DE kann man gar keine Kleingewerbe anmelden.
Leserforumvon SilviaKöln | Steuerrecht | 8 Antworten | 29.02.2004 17:29
Aber wenn das Gewerbe abgemeldet war, dann sollte es kein Problem sein, bei einer Neuanmeldung auf Kleingewerbe zu optieren. ... Aber ich muß dazu eigentlich wieder ein Gewerbe anmelden ? ... Warum wollen Sie nicht einfach wieder ein Gewerbe anmelden????
Leserforumvon Hasi-01 | Steuerrecht | 3 Antworten | 30.01.2008 10:36
Steuerlich zusammen veranlagt. evtl. neu Zusammensetzung Mann Angestellt + 400 Euro Job Frau 400 Euro Job + Kleingewerbe ( unter 15000€/Jahr ) Nun mein Fragen? ... Wäre meine Frau dann über mich Krankenversichert, oder muß sie sich durch das Gewerbe selber versichern? ... Sehe ich das Richtig, das bei einer Zusammensetzung Frau Angestellt + Kleingewerbe (gesetzlich Versichert) Mann Angestellt + 400Euro Job ( gesetzlich Versichert ) keine zusätzliche Krankenversicherung für das Gewerbe zum Tragen kommt.
Leserforumvon Coxerspaniel | Steuerrecht | 12 Antworten | 25.07.2009 02:01
Um das Kleingewerbe effektiv führen zu können benötigt er dringend einen neuen Computer, sowie einiges an Zusatzhardware wie z.B. ... Sollte aber alles unter der AFA Grenze sein Dein Gewerbe darf aber nicht lange Verluste machen sonst sagt das Finanzamt Hobby dazu. ... Ich weiß aber nicht, ob auch das Kindergeld wieder zurück verlangt werden kann, wenn das Gewerbe rückwirkend als Liebhaberei gewertet wird, vermutlich aber ja.
Leserforumvon Steven Franklin | Steuerrecht | 3 Antworten | 25.08.2008 21:13
Ohne das ich mit dem Kleingewerbe (viel) Steuern zahlen muss. Mit dem Kleingewerbe komme ich max. auf 7500 Euro/Jahr. ... Sprit, Klamotten, und andere Dinge für´s Gewerbe) am Ende gegenrechnen kann.
Leserforumvon Oldschool13 | Steuerrecht | 2 Antworten | 30.08.2023 16:23
Hallo Zusammen, ich möchte ein Kleingewerbe anmelden um Wohnwagen zu vermieten. ... Um den Markt überhaupt einzuschätzen wollte ich erst mit einem Wohnwagen starten und daher ein Kleingewerbe eröffnen. Frage: Passt das oder müsste ich ein Gewerbe in Italien anmelden da der Wohnwagen ja dort zur Abholung bereitgestellt wird und nicht in Deutschland?
Leserforumvon Dispomaus | Steuerrecht | 1 Antwort | 04.03.2005 11:13
Jetzt möchte ich gerne für Promotionarbeiten ein Kleingewerbe anmelden. ... Wie ist das, wenn sowohl mein Mann als auch ich ein Gewerbe anmelden.
Leserforumvon Robmaster | Steuerrecht | 7 Antworten | 08.08.2023 15:55
Ich habe seit einigen Jahren ein Kleingewerbe angemeldet, in letzter Zeit dort aber wenig getan (Kaum Umsatz). ... Ist die Beste und einfachste Lösung sich eine neue Steuernummer zu holen worüber dann die Freiberuflichkeit läuft und das Kleingewerbe dann einfach auflösen? ... [/quote] Mal leicht vereinfacht: es gilt der Grundsatz "Gewerbe verdirbt!"
Leserforumvon udo40 | Steuerrecht | 2 Antworten | 26.03.2015 14:25
Meine Frau hat ein Gewerbe (Einzelhandel) mit ausweisbarer MwSt. ... Wir (ich und meine Frau) vermieten noch 3 Garagen, was wir nicht wussten, wir sollte ein Kleingewerbe als Vermieter für Garagen anmelden. ... Meine Frage, können wir jetzt ein Gewerbe (Vermietung Garagen) mit Kleinunternehmensregelung mit einer Grenze von 17500 € mit Verzicht auf eine Erhebung der Umsatzsteuer anmelden?
Leserforumvon Impega | Steuerrecht | 8 Antworten | 18.03.2017 20:29
hallo, benötige mal eine rat. betreibe ein kleingewerbe über amazon, hier werden verschiedene kleinere Produkte von mir verkauft. somit bleibe ich eig immer unter 17.500€ nun habe ich das auch so, wie jedes Jahr beim Finanzamt gemeldet. ... Am 18.3.2017 von Mahnman Seit wann besteht denn das Gewerbe und seit wann wurde die Freigrenze von 17.500 überschritten? ... Am 19.3.2017 von Impega seit 3 Jahren gibt es mein Gewerbe.
Leserforumvon guest-12312.02.2023 20:13:17 | Steuerrecht | 3 Antworten | 12.02.2023 15:32
Guten Tag, Ich hatte letztes Jahr ein Kleingewerbe und dementsprechend auch Ausgaben wie z.B. ... Meine Frage ist, kann ich erworbene Sachen wie z.B. den Bürostuhl oder Tastatur absetzten oder würde das nur noch funktionieren, wenn ich das Gewerbe weiterführen würde? ... Also kann ich diese nicht bei meinem Gewerbe vermerken, aber bei meinem Privatausgaben?
Leserforumvon vanquisher_2002 | Steuerrecht | 1 Antwort | 09.04.2018 20:57
Dazu muss ich ein Kleingewerbe anmelden. ... Der Anbieter wirbt damit, scheint auch juristisch in Ordnung zu sein. - Mein Wohnort ist in Baden-Württemberg, wo ich dem Kleingewerbe nachgehe, also „Betriebsstätte". (= Fotoaufträge) - Meine ladungsfähige Adresse ist dann in Frankfurt am Main (Hessen), also „Hauptniederlassung". (= Impressum Homepage) - Als Erstes melde ich das Gewerbe in Frankfurt an, dann das in Baden-Württemberg.
Leserforumvon Markus0805 | Steuerrecht | 8 Antworten | 06.01.2024 23:38
Kurze Frage ich habe vor ein Kleingewerbe auf zu machen und durch Dienstleistungen im Garten meiner Frau eine Rechnung zu schreiben. ... Am 7.1.2024 von Harry van Sell [quote=Markus0805]ich habe vor ein Kleingewerbe auf zu machen[/quote] Dann geht es nicht um DE? Da kann man nämlich nur Gewerbe / Unternehmen anmelden.
Leserforumvon IngoMG | Steuerrecht | 2 Antworten | 31.12.2006 03:54
Ich habe im November ein Kleingewerbe angemeldet. ... Heute habe ich Post vom FA bekommen mit einem Vorauszahlungsbescheid. das hat mich sehr gewundert, denn schliesslich habe ich mein Dienstleistungsgewerbe extra als Kleingewerbe angemeldet um solchen Belastungen zu entgehen. ... Fakten: - Ich bin vollberufstätig als Beamter, - Meine kalkulierten Einkünfte für das Gewerbe habe ich mit 7000.- Euro angegeben, - Der Wert wird wahrscheinlich nicht erreicht - weil er/ich nicht "muß".