Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
560.988
Registrierte
Nutzer

17 Ergebnisse für „tätigkeit gewerbeschein kleinunternehmer“

Leserforumvon Gold123 | Existenzgründung | 1 Antwort | 26.08.2019 22:33
Wenn ich mir einen Gewerbeschein holen würde und im Jahr nicht mehr als 17500€ Umsatz machen würde, kann ich mich ja als Kleinunternehmer eintragen lassen. ... Muss dieses Einkommen mit berechnet werden oder nur der Umsatz, denn ich durch meine Kleinunternehmer Tätigkeit erziele?
Leserforumvon Rat-Bedarf | Existenzgründung | 3 Antworten | 20.11.2014 00:46
Mit einem Gewerbeschein kann ich im Großhandel einkaufen oder auch Erotik-Partnerprogramme auf Webseiten bewerben, von denen ich dann Provision erhalten könnte. ... Warum sollte das nicht gehen außer dass man als Kleinunternehmer mit Istbesteuerung eine G+V-Rechnung machen muß aber Umsätze nur in Form von Einnahme=Ausgabe ausweist? ... PS.: Muss noch mal nachtragen: Die Steuererklärung ist ohnehin schon umfangreich durch - Verluste aus Vermietung und Verpachtung - Selbstständige Tätigkeit als Tagesmutter - Gewerbeeinnahmen aus Photovotaikanlage Auf ein Gewerbe mehr oder weniger kommt es nicht an.
Leserforumvon Libertiner85 | Existenzgründung | 5 Antworten | 14.02.2007 21:46
Es kommt auch drauf an, was du auf deinem Gewerbeschein genau stehen hast. ... Falls da Handel nicht mit drin steht, würde ich den bestehenden Gewerbeschein auf jeden Fall erweitern. ... Ich führe auch die Steuer ab, weil ich bei der Gründung davon ausgegangen bin, kein Kleinunternehmer zu bleiben.
Leserforumvon MegaPlot | Existenzgründung | 10 Antworten | 24.05.2014 15:47
Ich weiß, dass ich einen Gewerbeschein für bis zu 50 EUR beantragen muss und dann sehr viele Formulare vom Finanzamt ausfüllen muss und einige Fragen zu beantworten habe. ... Und einen Gewerbeschein brauchen Sie für ein Gewerbe - nicht für eine freiberufliche Tätigkeit. ... Genau, das mit der Selbstständigen Tätigkeit und der Freiberuflichkeit habe ich etwas falsch ausgedrückt.
Leserforumvon Redmoon22 | Existenzgründung | 6 Antworten | 07.02.2019 13:59
Da es eine unternehmerische Tätigkeit ist, obwohl der Gewerbeschein noch aussteht, wird die Vorsteuer, sofern nicht der §19 UStg zur Anwendung kommt, sofort gezogen. ... Man kann dann also nicht in die Kleinunternehmerbesteuerung wechseln vor Ablauf von 5 Jahren ab Gründung. ... Ich würde erst einmal die Kleinunternehmer-Regel in Anwendung bringen.
Leserforumvon guest-12331.01.2019 17:39:57 | Existenzgründung | 15 Antworten | 28.01.2019 10:31
Kann ich diese Artikel von privat auf diversen Plattformen zum Verkauf anbieten oder benötige ich einen Gewerbeschein ? ... Kann ich diese Artikel von privat auf diversen Plattformen zum Verkauf anbieten oder benötige ich einen Gewerbeschein ? ... Wie willst du das denn dann als Kleinunternehmer machen?
Leserforumvon Hillert | Existenzgründung | 10 Antworten | 05.09.2016 15:51
oder bekommt da JEDER einen kleinen Gewerbeschein? ... oder bekommt da JEDER einen kleinen Gewerbeschein? ... Bei der Aufnahme einer solchen Tätigkeit, wird nur zwischen Haupt- oder Nebengewerbe unterschieden.
Leserforumvon Bödy | Existenzgründung | 11 Antworten | 20.06.2004 18:06
Hallo, habe jetzt meinen Gewerbeschein beantragt und auch vom Finanzamt meine Steuernummer bekommen. ... Aber bei deinem "Riesenumsatz" bist du Kleinunternehmer und somit von der Umsatzsteuerpflicht befreit. ... Hierfür wird für die gewerbliche Tätigkeit die Gewinn/Verlustrechnung aufgestellt.
Leserforumvon Dicker01 | Existenzgründung | 13 Antworten | 30.06.2016 21:07
Keine selbstständige oder freiberufliche Tätigkeit. ... Der Gewerbeschein kostet etwas Geld, maximal 30 EUR. ... Der Gewerbeschein kostet etwas Geld, maximal 30 EUR.
Leserforumvon Via-reef | Existenzgründung | 12 Antworten | 30.08.2019 23:44
Ich mache es aber mal ganz kurz: Kelingewerbetreibender / Kleinunternehmer meint das gleiche. ... Die Branche eingrenzen und die beabsichtigte Tätigkeit grob beschreiben--- wäre für Hinweise sehr hilfreich. ... Ich wüsste z.B. jetzt auch nicht, wie man Kleinunternehmer wird.
Leserforumvon nicole_1981 | Existenzgründung | 12 Antworten | 17.11.2010 15:41
quote:Informationspflichten nach dem Telemediengesetz [Bearbeiten] § 5 TMG legt die folgenden allgemeinen Informationspflichten fest: [2] (1) Diensteanbieter haben für geschäftsmäßige, in der Regel gegen Entgelt angebotene Telemedien folgende Informationen leicht erkennbar, unmittelbar erreichbar und ständig verfügbar zu halten: den Namen und die Anschrift, unter der sie niedergelassen sind, bei juristischen Personen zusätzlich die Rechtsform, den Vertretungsberechtigten und, sofern Angaben über das Kapital der Gesellschaft gemacht werden, das Stamm oder Grundkapital sowie, wenn nicht alle in Geld zu leistenden Einlagen eingezahlt sind, der Gesamtbetrag der ausstehenden Einlagen, Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme und unmittelbare Kommunikation mit ihnen ermöglichen, einschließlich der Adresse der elektronischen Post, soweit der Dienst im Rahmen einer Tätigkeit angeboten oder erbracht wird, die der behördlichen Zulassung bedarf, Angaben zur zuständigen Aufsichtsbehörde, das Handelsregister, Vereinsregister, Partnerschaftsregister oder Genossenschaftsregister, in das sie eingetragen sind, und die entsprechende Registernummer, soweit der Dienst in Ausübung eines Berufs im Sinne von Artikel 1 Buchstabe d der Richtlinie 89/48/EWG des Rates vom 21. ... Ein Kleinunternehmer ist in der Regel nicht in einem Register eingetragen. ----------------- "Die Beiträge stellen ausschließlich meine persönliche Meinung/Interpretation dar ! ... Es gibt lediglich eine Gemeindekennzahl die auf dem Gewerbeschein vermerkt ist.
Leserforumvon guest-12326.06.2009 09:24:33 | Existenzgründung | 4 Antworten | 03.04.2009 09:57
Den Gesamtumsatz von 17,500€ in der Kleinunternehmerregelung werde ich (vorerst) auf keinen Fall überscheiten! ... Dort gibt es nur EINEN Gewerbeschein. ... Beim Finanzamt sagte man mir ich solle den Bogen "Steuerliche Anmeldung einer gewerblichen, selbständigen (freiberuflichen) oder land- und forstwirtschaftlichen Tätigkeit" ausfüllen und das würde quasi reichen.
Leserforumvon Paddy02 | Existenzgründung | 18 Antworten | 12.09.2016 20:32
Kannst ja mal seinen Gewerbeschein hier reinstellen, wetten das da kein "Kleingewerbe" drauf steht? ... Wir schließen jegliche Haftung für Schäden, die direkt oder indirekt aus der Benutzung dieser Website entstehen, aus, -- Editiert von Harry van Sell am 18.09.2016 00:11 Am 18.9.2016 von Paddy02 Wow, ich merke schon hier steckt ein Profi dahinter An den Gewerbeschein meines Freundes komme ich leider so schnell nicht heran, abgesehen davon bezweifle ich, dass er mir diesen aushändigen würde Aber mit Sicherheit hast du diesbezüglich recht. ... Bitte beachte, dass Du für die Ausübung einer nebengewerblichen Tätigkeit die Zustimmung Deines Ausbildungsbetriebes brauchst.
Leserforumvon raZuuL | Existenzgründung | 40 Antworten | 17.05.2010 19:37
Meine ersten Fragen: Warum sagt das Gewerbeamt, dass ich einen Gewerbeschein brauche, obwohl meine Tätigkeit unter den Freiberuf fallen müsste? ... ----------------- "" -- Editiert am 17.05.2010 19:46 Am 17.5.2010 von LEGION quote:Warum sagt das Gewerbeamt, dass ich einen Gewerbeschein brauche, obwohl meine Tätigkeit unter den Freiberuf fallen müsste? ... Und: Reicht also ein Gewerbeschein aus?
Gewerbeanmeldung unter 18 4,25 von 5 Sterne
Leserforumvon Envoke | Existenzgründung | 13 Antworten | 30.10.2013 22:27
Das ist auch völlig unerheblich - zur Anwendung der Kleinunternehmerregelung muß der Umsatz unter 17.500 Euro liegen. ----------------- " Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!" ... Familienversicherung Einkommensgrenzen - ggf direkt bei der KV anfragen, nach dem Motto "was wäre wenn" oder auch auf's Kindergeld bzw. die Steuerzahlungspflichten der Eltern Erster Schritt nach außen ist die Gewerbeanmeldung beim Ordnungsamt/Gewerbeamt der Stadt (damit erfährt auch zugleich das Finanzamt von der Tätigkeit = Fragebogen wird kommen, ebenso geht ein Durchschlag an die IHK - üblicherweise haben die auch ein Merkblatt welche Dokumente/Angaben/Vollmachten benötigt werden - z.B. hier Versicherungen? ... Auch wenn du nun wahrscheinlich alt genug bist, ein Unternehmen anzumelden möchte ich trotzdem jedem, der diese Zeilen mit unter 18 Jahren liest, diese kostenlose Seite empfehlen, wo ein 15 Jähriger dokumentiert hat, wie er seinen Gewerbeschein bekommen hat. *********************** -- Editiert von 123Mitte am 23.01.2018 14:18 -- Editiert von Moderator am 23.01.2018 15:25 Am 23.1.2018 von eh1960 Zitat (von Envoke): in Zukunft werde Ich als Veranstalter neben der Schule am Wochenende in Clubs mit einem Freund unterwegs sein, und möchte deshalb, da diese Touren durchaus Gewinn abschütten werden, ein Gewerbe anmelden - ich werde da nicht drum herum kommen.
Leserforumvon Nervensäge123 | Existenzgründung | 11 Antworten | 08.01.2017 11:22
Mache ich mich dann selbstständig mit einem Gewerbe mit der Kleinunternehmerregelung? ... Denn bereits die Tätigkeit muss angemeldet werden, lange bevor überhaupt erst mal ein EUR verlangt werden kann. ... Ruhende Gewerbe gibt es nicht, obwohl ein horizontales durchaus in Ruheposition ausgeübt werden könnte...und nicht für jedes gewerbsmäßige Handeln ist ein Gewerbeschein notwendig (§ 263 StGB).
Leserforumvon musi-kuss | Existenzgründung | 0 Antworten | 14.03.2009 13:25
Gewerbeanmeldung: Welchen Begriff sollte ich beim Ausstellen des Gewerbescheins eintragen? Reicht da "Medienagentur" aus, oder sollte da noch "Online-Magazin" oder "journalistische Tätigkeiten" oder so etwas mit drauf? ... Muss ich die Kleinunternehmerregelung/ Umsatzsteuerbefreiung selbst beantragen oder greift sie automatisch?
1