3.825 Ergebnisse für „forderung anwalt“

Suchen Sie einen Anwalt?
Nutzen Sie unsere Anwaltssuche mit Empfehlungsfunktion
Leserforumvon dllia1 | Inkasso | 1 Antwort | 26.09.2022 14:12
Die Erstattung wurde dann jedoch erledigt und 5 Tage später erhielten wir einen Brief vom Anwalt inkl. Forderung.
Leserforumvon Mignon | Inkasso | 11 Antworten | 18.06.2005 22:57
Möchte wissen ob deren Forderung soweit rechtens ist. ... Am 18.6.2005 von Mignon Die Forderung kommt von einem Unternehmen. ... Möchte wissen ob deren Forderung soweit rechtens ist.--- >Ob die Forderung "soweit rechtens ist" können nur Sie entscheiden.
Leserforumvon Dingo333 | Inkasso | 9 Antworten | 12.12.2013 07:52
Kosten für den Anwalt hinzukamen. ... Meine Idee wäre jetzt, den Anwalt auf das Schadensminderungsgesetz hinzuweisen (habe ich hier im Forum gelesen),da eine Forderung nicht von einem Inkasso- und Anwaltsbüro gleichzeitig verfolgt werden darf. ... Das Schreiben an den Anwalt je nachdem, was da nun rauskommt.
Leserforumvon Mandantrecht123 | Inkasso | 2 Antworten | 21.06.2019 07:53
Hallo, ich habe schon viel nach diesem Thema recherchiert: "Forderung Rechtsanwalt Ralf Heyl - Postbank - rechtmäßig ???". ... Ich bin mir sehr sicher, dass diese Forderung nicht besteht. ... Sollte diese Forderung wirklich rechtens sein, würde mir dieser Anwalt doch nicht über einen Zeitraum von 3 Jahren - im 2 Monatsinvall immer und immer wieder normale Briefe mit selben Inhalt schicken, sondern er hätte schon längst einen Mahnbescheid beantragt.
Leserforumvon bernd-05 | Inkasso | 4 Antworten | 23.07.2009 23:54
Ich habe eine offene Forderung, die ich gerne eintreiben lassen möchte. Soll ich damit lieber ein Inkassobüro beauftragen oder einen "normalen" Anwalt? ... Der Anwalt ist i.d.R. in vielen Bereichen tätig (z.B.
Leserforumvon nachdenklich01 | Inkasso | 7 Antworten | 21.02.2013 12:33
Diese habe ich angerufen nachdem ich 40 Tage später einen Brief von einen Anwalt bekommen habe. ... In dem Brief vom Anwalt steht jetzt folgendes drin. ... Sicherheit gibts nur beim Anwalt."
Leserforumvon Garrosh | Inkasso | 8 Antworten | 08.07.2010 17:43
Das Anwaltsbühro stellt eine Forderung, die mehr als 4 mal so hoch ist, wie die ursprüngliche Forderung der Internetfirma. ... Der Anwalt möchte jetzt die nicht mehr existente Forderung und die nicht durchsetzungsfähigen Inkassokosten eintreiben. ... HÄTTE man direkt einen Anwalt zur Beitreibung der bestrittenen Forderung eingeschaltet sähe es vielleicht anders aus , aber so ?
Leserforumvon zuspät | Inkasso | 3 Antworten | 26.01.2006 00:25
Irgendwann (natürlich im Rahmen der egsetzlichen Fristen) beauftragt A ein Inkassobüro IB um die Forderung beizutreiben.
Leserforumvon Sidius24 | Inkasso | 1 Antwort | 03.12.2009 09:53
Wir hatten einen Anwalt, der meine Exfrau vertreten hatte. Die Kosten für den Anwalt wurden geteilt, jeder hat 2100 Euro zu tragen. ... Jetzt schrieb mir der Anwalt die 50 Euro wären allmosen und der Buchungsaufwand wäre größer wie der eingehende Betrag.
Leserforumvon Muggiman | Inkasso | 1 Antwort | 01.11.2004 13:35
Ist bei mir nie geschehen, ging alles direkt zum Inkasso und jetzt zum Anwalt. Hab keine Lust die ganze Sachen vor nem Anwalt zu schleppen, hab nämlich kein Rechtschutz.
Leserforumvon Friedrich.Schmidt | Inkasso | 4 Antworten | 16.01.2016 16:36
Ich hab heute ein Brief vom Anwalt bekommen worin steht das ich bereits versäumte Zahlungen hätte und ich nun eine Teilzahlung bis zu einer Frist tätigen soll. ... Ps.: Vielleicht hilft es weiter, der Anwalt ist in den Bereichen Arbeitsrecht, Mietrecht und WEG-Recht zuständig. -- Editiert von Moderator am 17.01.2016 15:49 -- Thema wurde verschoben am 17.01.2016 15:49 Am 16.1.2016 von blaubär+ Auch wenn es rein gar nichts mit Arbeitsrecht zu tun hast. ... Erst wenn ein Mahnbescheid kommen sollte, wird es enger, aber auch die Forderung musst du erst einmal bestreiten (und zwar ziemlich rasch - die Fristen sind dann kurz).
Leserforumvon Jogi229 | Inkasso | 3 Antworten | 21.07.2007 14:04
Folgendes: Im April 2002 bekam mein Mann eine Forderung eines Partnerinstituts von nicht geringer Höhe. ... Da bleibt bloß ein Gang zum Rechtsanwalt, oder? ... LG jogi229 Am 21.7.2007 von ikarus02 Warum soll er zum Rechtsanwalt gehen?
Leserforumvon fb469632-62 | Inkasso | 3 Antworten | 06.07.2017 17:41
Forderung belief sich auf 117,78€ (Hauptforderung 52,88€, Zinsen 0,64€ und Inkassovergütung 64,26€.) ... Das war am 30.06.2017, heute am 6.7.2017 kam ein Schreiben von den Rechtsanwälten Wagner, Pauls, Kalb mit einer Forderung von 182,18€. Forderung beläuft sich auf die 117,78€ und zusätzlich noch Rechtsanwaltsvergütung von 64,26€.
Leserforumvon Floh75 | Inkasso | 16 Antworten | 13.09.2023 16:12
Wie widerspreche ich der Forderung richtig? ... Da würde ich versuchen einen Anwalt zu finden der das kompetent macht. ... Wie widerspreche ich der Forderung richtig?
Leserforumvon andre00 | Inkasso | 2 Antworten | 10.01.2005 17:05
Auch schreiben vom Anwalt helfen nicht wirklich weiter. Da ich mit den Nerven am Ende bin, und auch leider kein Geld besitzte, um die Forderung gerichtlich einzuklagen, dachte ich, ich könnte die Forderung an meine Mutter abtreten. ... Nun meine Frage: Kann ich die Forderung abtreten, bevor es zur gerichtlichen Klage kommt?
Leserforumvon muellerdeluxe | Inkasso | 3 Antworten | 28.08.2023 20:17
Da ich der Meinung war, das die Forderung inzwischen verjährt ist, legte ich Widerspruch ein. ... Daher nun die Frage ob es in diesem Fall Sinn macht einen Anwalt zu beauftragen. ... Am 29.8.2023 von Harry van Sell [quote=muellerdeluxe]Daher nun die Frage ob es in diesem Fall Sinn macht einen Anwalt zu beauftragen.
Leserforumvon fossil78 | Inkasso | 6 Antworten | 14.01.2005 16:39
Dann wäre Ihre Forderung aber mit Ablauf des 31.12.2004 verjährt. ... M.E. wäre es einen Versuch wert: Mahnbescheid beantragen (dürfte bei einer Forderung in Höhe von ca. 350 Euro nicht mehr als 30 Euro kosten). ... Ich dachte dass die Verjährung bereits durch Mahnung / Forderung des Betrages gehemmt würde - schade dass dem nicht so zu sein scheint.
Leserforumvon bolle123 | Inkasso | 4 Antworten | 08.02.2006 14:24
Ich muss dazu sagen das mir von dieser Forderung bis zur ger. ... Daraufhin erhielt ich von dem beauftragten Rechtsanwalt eine aufschlüsselung der Kosten. ... ----------------- "Beste Grüsse bad-homburger@arcor.de" Am 3.3.2006 von Mahnman Ich weiß nicht, inwiefern die Forderung verjährt sein könnte.
Leserforumvon Rhawik | Inkasso | 2 Antworten | 10.10.2006 16:59
mit der Aufforderugdie hauptforderung zuzgl.spesen und inkassokosten zu zahlen.jemand schrieb inkasso an,und teilte denen mit,das alles schon längst bezahlt wurde.schickte es per fax zur inkasso.dann lange nichts gehört.dann im juli 2006 kam brief vom anwalt mit einer gesamtfordreung von 185,75€.jemand schickte dann alle unterlagen die belegen,das alles schon bezahlt wurde zum anwalt. und nun kommt der anwalt nochmal an,und mochte einen restbetrag von genau der summe,die die hauptforderung von versatel war.was könnte jemand tun,wie sollte er sich verhalten.jemand hat schon anwalt angeschrieben warum immer noch forderung besteht und das es doch sehr komisch ist,das es genau der damaligen hauptfordrung entspricht. gruß rh Am 10.10.2006 von thehellion die RA Briefe Ignorieren - falls MB dann widerspruch komplett UND kommentarlos.
Leserforumvon fb414650-14 | Inkasso | 9 Antworten | 28.07.2022 00:06
Wie ist das rechtlich, kann man wirklich direkt zum Anwalt gehen ?! ... Stattdessen Post vom Anwalt in der die Provision + Anwaltkosten gefordert werden. ... Nach 3 Wochen kommt Post vom Anwalt der dann 220€ fürs streichen und 300 € Anwaltskosten möchte.
123·25·50·75·100·125·150·175·192