3.501 Ergebnisse für „forderung zahlung“

Leserforumvon Derawa | Inkasso | 3 Antworten | 13.10.2017 14:47
Hallo, es geht um Folgendes, ich war mal ein bisschen spät dran mit meiner Zahlung bei einem Handyunternehmen, habe aber am 16.02.2015 bezahlt. bzw ging das geld dort beim handyanbieter ein. dieser hat jedoch am 29.01.2015 es an ein inkasso weiter gegeben. diese meldeten sich aber erst ende februar anfang märz. ... -- Editiert von mepeisen am 13.10.2017 17:37 also ich habe ein monat darauf erst das schreiben von dennen mit forderung bekommen. dagegen habe ich widersprochen, da ich ja die zahlung gemacht habe. dann monate lang nix erhalten. dann umgezogen und jetzt nach 2 jahren erst wider eine forderung.
Leserforumvon Powerjoint | Inkasso | 3 Antworten | 07.12.2019 22:23
Ich habe meine Zahlung nochmals geprüft. ... Die Zahlung erfolgte definitiv. ... Wenn die Zahlungsdaten zu 1000% korrekt sind & Roland zuzuordnen ist, dann würde ich ein letztes mal an Infoscore schreiben & die Forderung erneut vollständig Widersprechen & denen mitteilen dass nach erneuter Überprüfung der Kontodaten von Roland, deine Zahlung eingegangen sein muss & die Forderung nun mehr als Gegenstandslos siehst.
Leserforumvon Dumbatz | Inkasso | 4 Antworten | 27.04.2014 14:20
Gläubiger hat uns über Ihre eingegangene Zahlung über 8,90€ informiert. Die Zahlung wurde gutgeschrieben.Der Betreffzeile können Sie die verbleibende Forderung entnehmen." ... Nicht mitteilen das man die Forderung nicht anerkennt?
Leserforumvon Xamyca | Inkasso | 22 Antworten | 09.10.2010 19:21
Nun habe ich heute am 9.10 post von infoscore inkasso bekommen (geschrieben am 8.10) mit einer Forderung des geammten Betrags + Inkasso gebühren. ... Ergo, deine Forderung wurde am 01.10. ... C-306/06) erfolgt eine Zahlung per Überweisung nur dann rechtzeitig, wenn der Überweisungsbetrag innerhalb der Zahlungsfrist bei der Empfängerbank eingeht.
Leserforumvon butzel74 | Inkasso | 12 Antworten | 23.06.2005 17:04
Am 24.6.2005 von Ex-Inkassomitarbeiter -->Forderung nach Zahlung Es sollte bestimmt 102 Euro und 2,5 Porto heißen, oder ?
Leserforumvon Katsuro | Inkasso | 2 Antworten | 28.03.2014 07:56
Nun tätigte Kd. die Zahlung. ... Im Insgesamten kommen also zu den 52€ der berechtigen Forderung nochmal rund 71€ an Inkassokosten/Verzugsgebühren. ... Es bleibt sich also gleich, ob die Forderung 10€ oder 499€ beträgt.
Leserforumvon MeMyselfundRecht | Inkasso | 2 Antworten | 07.10.2008 17:00
Es geht - wie so oft mit denen - um eine Forderung der BVG. ... Am 28.9 kommt ein brief mit datum 26.9 an mit Inkasso bla bla. am 2.10 kommt ein schreiben mit datum 30.9 an " .. mit ihrer bisherigen Zahlung haben Sie die Hauptforderung unserer Auftraggeberin ausgeglichen. ... Wir waren bereits beauftragt, bevor ihre Zahlung als eingegen gebucht werden konnte.
Leserforumvon Nutzer123123123 | Inkasso | 5 Antworten | 31.10.2016 14:03
Forderung einer Zahlung trotzt Account Sperrung. Schönen guten Tag meine Damen und Herrn, ich möchte mich hier einmal erkundigen ob und in wie weit eine gestellte Forderung gegen mich Rechtens ist. ... Wie man sich denken kann waren die Seitenbetreiber natürlich nicht damit einverstanden, Sperrten meinen Account und gaben diese Forderung an ein Inkasso Unternehmen das mich jetzt natürlich Mahnt diese geforderte Summe zu begleichen.
Leserforumvon TanteRosa | Inkasso | 1 Antwort | 10.04.2017 16:16
Die hier oft genannte RAin Mumm hat nach einer nachweislichen Zahlung einer titulierten Forderung (Zahlungseingang schriftlich durch die Kanzlei Mumm bestätigt) eine erneute Kontopfändung über den bereits beglichenen Betrag durchgeführt. ... Trotz Zahlung wurde der komplette Betrag per Kontopfändung am 10.04.2017 erneut eingezogen. Hinzuzufügen wäre, dass die Kontopfändung (die ja vor der beglichenen Zahlung in Kraft trat) nur zustande kam, weil etwaige Forderung von der RAin Mumm an eine nicht existente Adresse gesendet wurden.
Leserforumvon Diplomat777 | Inkasso | 2 Antworten | 28.07.2006 11:02
Jetzt sieht Schuldner, er hatte vor Jahren schon einmal 90DM auf Forderung bezahlt.
Leserforumvon hundel | Inkasso | 8 Antworten | 27.04.2011 15:38
Möglicherweise wartet Sie auf eine Zahlung der 1 Rate bevor Sie das gerichtliche mahnverfahren eröffnet ! Wäre deshalb evtl kein Fehler hier - als Good Will Aktion " mal einen teil der ohenhin unstrittigen Forderung zu begleichen ----------------- " http://www.youtube.com/watch?... " Am 6.5.2011 von hundel Ich möchte deswegen eine Aufstellung der Forderung um mir einen Überblick zu verschaffen, daher werde ich die Möglichkeit ausschlagen, Ihr das Geld persönlich vorbeizubringen.
Leserforumvon Martin1406 | Inkasso | 3 Antworten | 11.01.2016 10:03
Ich konnte die Forderung nicht zurückzahlen und habe immer mal etwas überwiesen. Die letzte Zahlung habe ich im April 2013 geleistet. ... Da die letzte Zahlung 2013 erfolgte, würde die Verjährung erst mit Ablauf des 31.12.2016 eintreten. -- Editiert von Inkassosachbearbeiter am 11.01.2016 11:01
Leserforumvon anyron | Inkasso | 10 Antworten | 05.08.2008 14:58
Ich hatte eine alte Forderung beglichen, die tituliert war. ... Am 5.8.2008 von nettetal na wenn das einer der Abzock Agenturen ist haben die die Forderung einfach mal wieder verkauft....... ... Am 5.8.2008 von Eidechse Nach Ausgleich der Forderung besteht ein Anspruch auf Herausgabe des entwerteten Vollstreckungstitels.
Leserforumvon John1984 | Inkasso | 11 Antworten | 08.01.2016 16:20
Die rechtzeitige Zahlung hatte ich leider versäumt. ... Ich habe die gesamte Forderung plus Mahnkosten am 04.12.2015 bezahlt. ... Es hat alles seine Richtigkeit mit der Forderung.
Leserforumvon Andreas000 | Inkasso | 2 Antworten | 22.05.2019 12:13
Ab dem Tag der ersten Forderung des Gläubigers oder ab dem Tag des ersten Schreibens vom Inkasso? ... Entscheidend ist vielmehr das Datum, an dem die Forderung entstand. ... Das kann beliebig komplex werden, beispielsweise wenn Gläubiger und Schuldner ein anderes Leistungsdatum vereinbaren (Zahlung nach 90 Tagen) usw. *) Einzige Ausnahme sind Verbraucherdarlehen, da aber auch nur sehr indirekt.
Leserforumvon alexamellie | Inkasso | 0 Antworten | 08.02.2011 21:17
Hallo, ich hab heute von der EOS einen Brief erhalten: Abetretene Forderung .... mit folgender Abrechnung: Hauptforderung 2.434,85 Bisherige Kosten/ Mahnkosten der Auftraggeberin 12,00 Inkassovergütung(inkl. evenl. angefallener Ermittlungskosten) 863,50 Kontoführungsvergütung monatl. 2 Eur 40,00 Anwaltsgebühren/Verfahrensvergütung 253,69 Gerichts/Vollstreckungskosten 81,00 Zinsen bis 03.02.2011 646,47 abzglg.seit dem 16.08.2006 geleistete Zahlung 1.292,00 Gesamtbetrag 3039,51 Kennt sich jemand damit aus und kann mir sagen ob, diese Rechnung korrekt ist. Hatte das gleiche Schreiben im Dezember, da war die Forderung noch 400 Euro weniger.
Leserforumvon alexamellie | Inkasso | 8 Antworten | 08.02.2011 21:21
Hatte das gleiche Schreiben im Dezember, da war die Forderung noch 400 Euro weniger. ... quote:abzglg.seit dem 16.08.2006 geleistete Zahlung 1.292,00 an wen bezahlt ? ... Jede von Dir bisher getätigte Zahlung wurde anscheinend gem BGB 367 mit den nicht durchsetzungsfähigen Inkassogebühren (falls nicht tituliert) verrechnet !
Leserforumvon XxBombermanxX | Inkasso | 5 Antworten | 29.06.2011 12:40
Die Zahlung ist auf dem Konto des Unternehmens dann am 10.06. eingegangen. ... Wieder Zurückweisung der Forderung mangels Vollmacht. ... Die Zahlung von A sei aber erst am 10.06. eingegangen und so würden sie nun auf die Zahlung der 50€ bestehen.
Leserforumvon Mondschein27 | Inkasso | 4 Antworten | 21.10.2013 23:02
Nach Beendigung der zweimaligen Ratenzahlung der Forderung A, kam am 09.08.12 ein Schreiben des RA das Forderung B beglichen ist. ... Beim monatlichen Blick auf den Kontoauszug ärgere ich mich jedoch immer,dass ich die Zahlung ab August 2012 nicht eingestellt habe. ... Ich wollte nur wissen, ob es eventuell jetzt noch Sinn machen würde die Zahlung einzustellen?
Leserforumvon RichardPickman | Inkasso | 3 Antworten | 17.03.2010 15:43
März erhielt ich eine Mail vom Bezahldienst, dass die Zahlung eingegangen ist. ... Es handelt sich dabei um einen Betrag in Höhe von 59,07 Euro, also die Forderung vom 12. ... Forderung wird zurückgewiesen, auf den Rechtsweg verweisen und der Datenweitergabe an Dritte widersprechen.
123·25·50·75·100·125·150·175·176