Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
532.510
Registrierte
Nutzer

78 Suchergebnisse für „paypal inkassogebühren euro zahl“

Leserforumvon Lunetta | Inkasso | 1 Antwort | 04.06.2018 12:19
Hallo, Ich habe über Paypal (Kauf auf Rechnung) etwas bestellt. Die Rechnung wurde fristgerecht bezahlt. 4 Wochen später bekomme ich plötzlich eine Mail und einen Brief von Infoscore Forderungsmanagement mit der Forderung die Rechnung zu zahlen und mit Inkassogebühren i. H. v. 80 Euro.
Leserforumvon otomo72 | Inkasso | 12 Antworten | 08.02.2007 11:00
Sonst zahl ich den Mist nächste Woche. ... Bei einer Forderung von 40 Euro wären das 13,92 Euro. -- Editiert von alucard2005 am 11.02.2007 16:17:21 Am 12.2.2007 von otomo72 @ thehellion: Unter dem Verwendungszweck steht meine Paypalnummer, mein Name und "Paypal (Europe) Ltd". @ alucard: Danke für den Hinweis. ... Bei einer Forderung von 40 Euro wären das 13,92 Euro.
Leserforumvon mfg123123 | Inkasso | 5 Antworten | 24.09.2013 16:51
Ich erhielt heute von KSP eine Forderung über 170 Euro verursacht durch ein Minus von 81 Euro auf meinem Paypalkonto. ... Und dafür muss ich 90 Euro zahlen? ... Da Annahmeverzug vorliegt, weise ich sämtliche weiteren Verzugskosten/ Inkassogebühren ausdrücklich zurück.
Leserforumvon Perfis | Inkasso | 2 Antworten | 31.05.2018 15:56
Hallo, ich habe vor ein paar Wochen ein Ladegerät für 15,90 Euro bei EBay gekauft und Paypal als Zahlungsart gewählt. ... Jetzt habe ich Post von Infoscore Inkasso erhalten mit über 50 Euro Inkassogebühren. ... Ich hab jetzt die 15,90 Euro an Paypal überwiesen.
Leserforumvon Fred-erikson | Inkasso | 6 Antworten | 11.01.2019 13:56
Statt 80 Euro 152 euro Darin enthalten sind Anwalts kosten Mahngebühren wegen E-Mails . ... Am 11.1.2019 von Fred-erikson Zitat (von mepeisen):Zitat:Er überweisst Auf jeden die 80 Euro an den Anwalt Von PayPal damit das schon Mal vom Tisch ist Warum sollte man so etwas unsinniges tun? ... Das dürfte in Summe nämlich Betrug sein (Inkassogebühren und Co wäre der Vermögensschaden).
Leserforumvon gurgelstock | Inkasso | 4 Antworten | 25.02.2008 12:03
Zur Hauptforderung von ca 33 Euro sind nun nochmal ca 64 Euro dazugekommen, ksp verlangt nun also einen Betrag von ca 97 Euro. Der Schuldner schreibt mehrmals per Mail an PayPal, in der Hoffnung aufgrund der niemals angekündigten weiteren rechtlichen Schritte, die Inkassogebühren nicht zahlen zu müssen. ... Am 25.2.2008 von murgab123 Warum sollte Paypal rechtl.
Leserforumvon fb376687-82 | Inkasso | 46 Antworten | 29.10.2013 21:11
Paypal ist der letzte Dreck. ... Aufgrund meiner Recherche und der hunderten aufgefundenen Urteile weise ich Inkassogebühren als Verstoß gegen die Schadensminderungspflicht zurück. ... durchgeführte Klage im Zusammenhang mit paypal zu finden Laut IFF (infobrief 18 und 19/2012)sind Inkassogebühren im Zusammenhang mit Online-Bezahlsystemen wie PayPal , Moneybookers, Giropay, und ClickandBuy zahlreiche weitere Anbieter.........nicht durchsetzungsfähig quote: .....Auf die Anfrage einer Verbraucherzentrale hin hat das iff die Gebührenregelungen in den AGB von ClickandBuy überprüft (infobrief 18 und 19/2012).
Leserforumvon Job Killer | Inkasso | 11 Antworten | 23.01.2014 16:51
Die 8,- Euro will ich Paypal ja zahlen, aber den Verzugsschaden nicht. ... Warum schlagen Sie eigentlich 5,- Euro vor? ... Bei Inkassogebühren kann man diskutieren.
Leserforumvon prodock | Inkasso | 9 Antworten | 17.02.2019 21:04
Insgesamt werdenn gefordert: - 0,15 Euro Zinsen (soviel Guthaben habe ich inzwischen wieder auf dem paypal Konto) - 1,25 Euro kaufmännische Mahnkosten des Auftraggebers (habe keine Mahnungen erhalten) - 58,50 Euro Anwaltskosten - 11,70 Euro Auslagenpauschale Eigentlich geht es mir vollkommen gegen den Strich auch nur einen Cent an diese Schmarotzer zu bezahlen. ... Der Anwalt fordert keine Inkassogebühren? ... Der Anwalt fordert keine Inkassogebühren?
Leserforumvon Beronik | Inkasso | 4 Antworten | 12.12.2018 17:38
Er erlies mir 50 Euro und erklärte mir das mit dem Schriftzug. ... Paypal. ... Zitat:Habe gelesen, solange nicht gekärt können keine Inkassogebühren erhoben werden.
Leserforumvon Nikolaus123123 | Inkasso | 2 Antworten | 19.12.2018 21:05
Dafür habe ich jetzt ein Schreiben von Infoscore Inkasso bekommen, die für den ursprünglichen Rechnungsbetrag i.H.v. 65,40 Euro eine Gesamtforderung mit Gebühren von 135,77 Euro einfordern. Auf Nachfrage bei PayPal kam nun heraus, dass im PayPal Formular anstelle von @gmail.com leider @ gmaill.com von mir angegeben wurde. ... Meine Frage in die Runde: Muss ich die Inkassogebühren und die Zinsen zahlen?
Leserforumvon be-delicious | Inkasso | 13 Antworten | 25.11.2015 22:09
Forderung der PayPal (Europe) S.à.r.l. & Cie. ... p.s Anwalts und Inkassogebühren (ksp bzw Infoscore) werden mangels Durchsetzungsfähigkeit im Zusammenhang mit paypal nicht expl eingeklagt Das selbe gilt für die kaufmännischen Mahngebühren EUR 20,00 sowie die Auslagenpauschale 10,35 Am 27.11.2015 von mepeisen Mache es anders, be-delicious. ... Entweder du hast nichts für den Betrag gekauft und zahlst keinen müden Euro ODER du hast etwas verschlampt.
Leserforumvon Chris1995 | Inkasso | 8 Antworten | 22.03.2017 23:18
Und: 27 euro Inkassovergütung 0,6 Gebühr gemäß RVG. ... file=5d865e-1490222118.jpg Am 22.3.2017 von alucard2005 Mit 15 Euro ist PayPal bestens bedient. In den Foren und verbraucherplattforen ist kein einziger Hinweis zu finden das jemals inkassogebuhren von PayPal eingeklagt wurden.
Leserforumvon guest-12327.04.2015 10:06:46 | Inkasso | 14 Antworten | 24.03.2014 12:13
Kurz danach erhielt ich eine Aufforderung von KSP, den negativen Kontostand bei Paypal plus Inkassogebühren zu zahlen. ... Hauptsache 34,50 Mahnkosten 20,00 Mahnschreiben v. 24.01.2014 51,75 Mahnschreiben v. 24.01.2014 10,35 Zinsen auf Hauptsache 0,39 Saldo vom 24.03.2014 82,10 0,00 0,39 34,50 Summe EUR 116,99 Wie gesagt, die Hauptforderung in Höhe von Euro 34,50 habe ich längst überwiesen und es ist auch nie etwas zurückgebucht, sprich von Paypal mangels Zuordnung an mich zurückgebucht worden. ... D.h. jetzt habe ich 69 Euro überwiesen und auch hier wurde nichts zurückgebucht.
Leserforumvon flop1 | Inkasso | 6 Antworten | 26.01.2016 21:07
Der Käufer hat per PayPal gezahlt. ... Mit freundlichen Grüßen X Bei PayPal ist mein Kontostand jetzt also bei 0,00 €, aber ich habe keine der Inkassogebühren gezahlt. ... Am 27.1.2016 von thehellion Nur der Forderungsinhaber könnte klagen Infoscore gibt i.d.r. an die ksp Kanzlei ab In den einschlägigen Verbraucherplattforen gibt es keinen einzigen Hinweis auf durchgezogene Klagen expl wg Inkassogebühren /Anwaltsgebühren im Zusammenhang mit paypal Angesichts der gigantischen Anzahl an paypal Streitfälle ist dies bemerkenswert Wie bist Du mental drauf ?
Leserforumvon Uwe321 | Inkasso | 7 Antworten | 19.12.2012 11:15
Angeblich habe mich Paypal 2 x schriftlich ( per Mail ) gemahnt. ... Bei den Mahngebühren wäre ich ja nach RVG Gebührentabelle unter 300 Euro bei maximal 20 Euro statt 45, da jede Call Center Agentin mit 2 Murmeln im Kopf eine Mahnung mit meinen Daten füttern kann und es keine gehobene Tätigkeit ist, die auch ein Anwalt ausführen könnte. http://www.anwaltskosten.net/rvg-tabelle/ Ich könnte mir vorstellen, 20 Euro pauschal ohne Anerkennung einer Rechtspflicht an diese Inkasso Drückerkolonne zu zahlen und damit erstmal Ruhe zu haben. ... Ich bezahle normalerweise gar keine Inkassogebühren. ----------------- "Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar.
Leserforumvon pia90 | Inkasso | 4 Antworten | 04.08.2012 00:31
nach der mahnung die sie mir anfang juli per post geschickt haben bekam ich 2 weitere mahnungen. ich hab einfach nicht drauf reagiert und die 40 euro nicht bezahlt und heute erhielt ich dir e.mail in der steht: Wir bieten Ihnen im Namen unserer Auftraggeberin die Möglichkeit an, mindestens EUR 32,39 der Gesamtforderung in Höhe von EUR 40,49 zu zahlen. hören sie auch mal auf mir mahnungen zu schicken? ... ----------------- "" Am 4.8.2012 von radfahrer999 gegenfrage: warum hast du denn schulden bei paypal? ... Dass nach einer "letzten Chance" noch weitere Mahnungen kommen, zeigt doch alles, nämlich dass sie genau wissen, dass sie mir den überhöhten Inkassogebühren gerichtlich auf die Nase fallen würden.
Leserforumvon PixXxel | Inkasso | 4 Antworten | 14.07.2015 14:29
Hallo, ich habe am 29.05 einen Kauf über paypal abgeschlossen, welcher von paypal bestätigt wurde. ... Laut IFF (infobrief 18 und 19/2012) sind Inkassogebühren im Zusammenhang mit Online-Bezahlsystemen wie PayPal nicht durchsetzungsfähig. ... Paypal hat Ihnen überhaupt keinen Mahnbescheid geschickt.
Leserforumvon wasnu? | Inkasso | 14 Antworten | 18.09.2012 20:23
zu beginn hatte ich nur -20 euro auf meinem paypal die ich auch bezahlt habe aber die zu hohen kosten von inkasso wollte ich nicht bezahlen ...sie hatten nämlich aus 20 euro 90 euro mit all ihren was weiss ich kosten draus gemacht ----------------- "" Am 18.9.2012 von mepeisen Das ist das übliche Säbelrasseln. ... Direkt an Paypal? ... ich habe auf ebay was gekauft und per paypal bezahlt 20 euro..dann war mein konto im minusberei für 2 monate oder so dann bekam ich in dieser zeit halt den ersten brief von inkasso aus diesen 20 euro kosten wurde dann wegen diensleistungen und so 90 euro habe über inkasso die 20 euro an paypal bezahlt und 30 euro an inkasso überweisst ... dann fand ich es nicht fair wegen 20 euro noch extra 70 zu bezahlen und habe nichts mehr an inkasso überwiesen... habe bis jetzt die briefe ignoriert aber in diesem hier wird ja von einem mahnbescheid gesprochen und ja deswegen suche ich hier jetzt nach rat ----------------- "" Am 18.9.2012 von guest-12316.06.2013 01:23:22 Mit 30 EUR sind die mehr als gut bedient.
Leserforumvon SamAxe | Inkasso | 18 Antworten | 12.07.2015 08:58
Es waren zwei Lastschriften und es geht um insgesamt 500 Euro, die Paypal jetzt von ihm fordert. ... Paypal fehlen doch jetzt 500 Euro und diese stehen ihnen doch zu. ... Denn 90% der Betroffenen werden nach Einschüchterung durch die Inkasso-Buden dann doch zahlen (zzgl. eines mehrfachen Betrags an fragwürdigen bis klar unrechtmäßigen Inkassogebühren).
123·4