Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.176
Registrierte
Nutzer

48 Ergebnisse für „paypal risk“

Leserforumvon sonny1313 | Inkasso | 2 Antworten | 11.11.2014 00:18
Hallo forummitglieder Ich habe ein Problem und zwar handelt es sich ums BFS Risk und paypal Hatte ein negativen Kontostand bei paypal -60,00€ Paypal über Monat Ich habe am 04.11.2014 das Geld auf mein Paypal Konto überwiesen die 60,00€ Am 05.11.2014 bekam ich ein schreiben von BFS Risk Inkassounternehmen Ich solle mein negativen Kontostand Ausgleichen , sonst droht man mit mit einem gerichtliche Mahnverfahren.. Bis zum 15.11.2014 Und BFS Risk Foren keine 60,00€ sondern gleich 135,29€ Setzt sich so zsm . ... Kurz gesagt: Gerade Zahlungsdienstleister wie Paypal brauchen so etwas wie ein Inkassobüro absolut nicht.
Leserforumvon Das.Da | Inkasso | 3 Antworten | 13.03.2012 12:35
Hallo 123recht.net, ich habe ein Problem mit PayPal und BFS risk Inkasso bezüglich einer Zahlungsaufforderung. ... So kam schnell BFS risk Inkasso auf mich zu und haben aus 41,98€, 101,59€ gemacht. ... Meine Frage besteht hauptsächlich darauf, da ich hier im Forum mich ein bisschen umgeschaut habe, nur meine PayPal Schulden in Höhe von 41,98€ bezahlen kann und BFS risk Inkasso mit Ihren überhöten Forderungen Ignorieren kann und damit im Recht bin?
Leserforumvon Akte PayPal 20/70 | Inkasso | 20 Antworten | 23.04.2010 11:53
Mit freundlichen Gruessen, Erich Guist *** E N D E *** erhalten habe ich von BFS risk & collection GmbH Vertreten durch Anwalt Andreas Schneider am 20.04.2010: *** A N F A N G *** Sehr geehrter Herr Guist, in vorbezeichneter Angelegenheit nehme ich Bezug auf bisher geführte Korrespondenz und teile Ihnen nach Rücksprache mit der Fimra PayPal (Europe) S.à r.l. & Cie mit, dass Sie das Geld von der Käuferbeschwerde mit der Bearbeitungsnummer: PP-791-222-926 von der Firma PayPal erhalten haben. ... BFS risk... die Verantwortung von der Firma PayPal in Deutschland übernehmen kann? ... BFS risk... die Verantwortung von der Firma PayPal in Deutschland übernehmen kann?
Leserforumvon Das.Da | Inkasso | 1 Antwort | 19.05.2012 11:25
hallo, ich habe ein schreiben von BFS risk inkasso bekommen aufgrund eines unausgeglichendes paypal konto. das paypal konto ist bereits wieder ausgeglichen also die hauptforderung existiert nicht mehr, das haben sie mir auch geschrieben aber die wollen jetzt trotzdem von mir 76€, mich würde interessieren ob diese aufgeführten kostenpunkte rechtsmässig sind. mtl. kontoführungskosten 2,50 gläubigermahnspesen 5,00 inkassogrundvergütung 45,00 kosten personprüfung 7,00 outboundvergütung 10,00 mtl. kontoführungskosten 2,50 (zum zweiten mal drauf?)
Leserforumvon demio2310 | Inkasso | 3 Antworten | 02.11.2013 11:55
Guten Tag, neulich erhielt ich einen Brief vom Inkassounternehmen BFS risk mit der Forderung einen Betrag von Paypal und eine Inkassovergütung zu begleichen. ... Paypal muss letztendlich beweisen, dass der Betroffene Vertraege geschlossen hat, aus denen sich die Forderungen von Paypal ergeben. Tip: Kein Paypal mehr nutzen.
Leserforumvon Christin1605 | Inkasso | 1 Antwort | 15.03.2014 12:07
Jetzt hatte ich vor 2 Tagen den Betrag von 5,89 € bei meinem Paypal Konto ausgeglichen, es ist jedoch noch nicht angekommen. Dies war jedoch auch erst einen Tag vor Ablauf der Frist des ersten Briefes der BFS risk & collection GmbH. Vorher habe ich zwar in einem großen Zeitraum ca 3 Mails von Paypal bekommen das ich im minus bin und dieses ausgleichen soll aber nichts weiter von eventuellen rechtlichen Schritten bzw.
Leserforumvon ya378970-42 | Inkasso | 1 Antwort | 03.12.2013 18:34
Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen Ich hatte in meinem Paypal einen negativen Kontostand von 74.90€ Am 27.Nov habe ich es ausgeglichen. Am 30.Nov habe ich dann aber diese Email von der Firma BFS risk & collection GmbH bekommen: wir hatten Ihnen bereits in unserem letzten Schreiben mitgeteilt, dass unsere Auftraggeberin, die PayPal (Europe) SARL & Cie S.C.A., eine Forderung gegen Sie geltend macht. Die Forderung resultiert aus einem Negativsaldo Ihres PayPal-Mitgliedkontos.
Leserforumvon wasnu? | Inkasso | 14 Antworten | 18.09.2012 20:23
hallo ich habe eben einen brief bon bfs risk coll,, gmbh erhalten in dem steht dass wenn ich bis zum 27.9 die offene forderung von 44euro nicht bezahle einen gerichtlichen mahnbescheid gegen mich beantragen werden...tun sie das wirklich? ... Direkt an Paypal? ... Meistens macht BFS Risk das nicht und hört irgendwann auf. ----------------- "" Am 18.9.2012 von wasnu?
Leserforumvon guest-12309.02.2017 13:51:39 | Inkasso | 4 Antworten | 22.01.2015 21:02
Ich habe eine offene Forderungen von PayPal in der Höhe von 119€ (wurde leider zurück gebucht, da ich leider an eine andere Rechnung nicht gedacht habe).Nun habe ich Post von BFS risk bekommen, wo die kosten nun von 119€ auf 189,40€ gestiegen sind.Nun wollte ich heute eine Ratenzahlung vereinbaren (3Raten) , da ich es ja auch zählen möchte, wenn ich schon was kaufe.Jetzt bin ich aber ziemlich abgeschreckt und frage mich ob das rechtens ist: die junge Dame sagte mit wenn ich auf 3 Raten zahlen möchte fällt eine Einigungsgebühr an.Bis dahin nannte sie mir noch keine Höhe, erst auf ausdrücklichen Nachfragen in welcher Höhe sich denn diese Einigungsgebühr belaufen würde sagte sie mir es wären dann 75€ die auf die Gesamtsumme drauf kämen.Das erscheint mir ziemlich hoch, da es ja immerhin 64% der Hauptforderung sind, da sie ja auch schon im gesamten 70,40€ geltend gemacht haben.was meint ihr ist das Wucher?
Leserforumvon flooo123 | Inkasso | 2 Antworten | 13.10.2014 14:53
Hallo, ich war seit knapp anderthalb Monaten bei PayPal im Minus und habe eine Mahnung von BFS risk & collection erhalten. Den Hauptforderungsstand habe ich bereits beglichen (Saldo des PayPal-Kontos, an BFS risk gezahlt) In einer Mail bat ich BFS risk zur Offenlegung der geforderten Inkassovergütungskosten (ca. 70€).
Leserforumvon shifty1235 | Inkasso | 2 Antworten | 31.12.2014 16:18
Guten Tag, erst einmal zum Sachverhalt: Das "Inkassounternehmen" BFS risk & collection GmbH , von dem man ja so allerlei liest, schickte mir im November einen Mahnbescheid in dem es hieße ich habe eine Summe von 403€ an PayPal zu begleichen. Da aber das im Brief angegeben PayPal Konto falsch ist (ich benutze ein vollkommen anderes Konto), und ich bei PayPal nicht im Minus bin, und auch weiter damit bezahlen kann, ignorierte ich den Brief erst mal. ... Also schrieb ich der BFS risk & collection GmbH das es sich hierbei um einen Fehler handel müsse da ja das PayPal Konto nicht mal meins ist, und mir dieses Konto auch sonst nicht bekannt ist.
Leserforumvon sgt_pecker | Inkasso | 5 Antworten | 17.02.2015 08:44
Paypal Mahnkosten v. 5EUR) befand. ... Am 06.02. erhielt ich ein Inkasso Anschreiben (datiert auf 03.02.2015) der Fa.BFS Risk & Collection GmbH. ... Kannst Du Dich noch bei paypal einloggen ?
Leserforumvon Uwe321 | Inkasso | 7 Antworten | 19.12.2012 11:15
Hallo, ich habe ein Problem mit dem Ebay Inkasso Unternehmen BFS Risk. Angeblich habe mich Paypal 2 x schriftlich ( per Mail ) gemahnt. ... Zahlen, Paypal Konto auflösen und ne Faust in der Tasche oder es auf weitere Schritte ankommen lassen?
Leserforumvon Sinus35 | Inkasso | 41 Antworten | 13.09.2013 16:30
Jetzt kam aber am 28.08, also vor knapp 2 Wochen ein Brief der Bfs risk & collection GmbH ins Haus geflattert, in der zum einen 27,95€ Forderungen gegenüber Paypal deutlich gemacht werden, zudem aber auch noch lächerlich hohe Inkassogebührend anfällig werden, insgesamt: Hauptforderung 27,95€ 5 Prozentpunkte Basiszins 0,05€ Vorgerichtliche Mahnauslagen 5,00€ Kosten Personen- und Kontoprüfung 7,00€ monatliche Kontoführungskosten 2,50€ Inkassovergütung 24,00€ Insgesamt 66,50€ Nun, das war der erste Brief, und direkt darauf habe ich mich erstmal bei Paypal eingeloggt um zu gucken, ob das überhaupt stimmt, und tatsächlich, bei meinem Papyal-Konto war ich mit 27,95€ im Minus, ich also direkt an Paypal ne E-Mail geschrieben mit der Frage, warum ich kein Bescheid gekriegt habe, dass ich bitte mal mein Konto ausgleichen soll und die Frage, warum diese 27,95€ ncht wie jeder andere Betrag auch nicht einfach von meinem Konto abgebucht wurde, doch vergeblich, bis heute keinerlei reaktion von Paypal...toller Verein. Naja egal, dann also Google zum rauchen gebracht, und alles was ich finden konnte über solche Aktionen, über Paypal, über Bfs risk und alles was damit zu tun hat, in Erfahrung gebracht, und herausbekommen, dass diese Firma nur zum Teil rechtens ist, und in den meisten Fällen es ausreicht, die erforderliche Summe direkt bei Paypal persönlich auszugleichen, und damit wäre die Sache gegessen. ... Wir machen darauf aufmerksam, dass in der Gesamtforderung nun eine zusätzliche Inakssovergütung in Höhe von 46,20€ enthalten ist...blablabla MfG Bfs risk& collection gmbH" Oben drüber steht noch einmal ganz groß "Mahnung".
Leserforumvon spedolf | Inkasso | 9 Antworten | 20.07.2010 15:51
Hallo zusammen, ich hatte bei PayPal eine offene Rechnung über 45,96 €, inkl. 5,00 Gebühren von PayPal. ... ----------------- "" Am 21.7.2010 von spedolf Ja, die 45,96 € habe ich direkt an PayPal überwiesen. ----------------- "" Am 21.7.2010 von thehellion quote:Ja, die 45,96 € habe ich direkt an PayPal überwiesen. ... Also wenn paypal konto ins minus setzt und bfs risk eisnchaltet, die andreas schneider, der mahnbescheid beantragt und so weiter.
Leserforumvon diba123 | Inkasso | 8 Antworten | 02.10.2014 13:55
Hui hui, Stressiger Tag für mich gewesen, hab gestern einen Brief von der BFS risk erhalten, mit den Worten : "Erinnerung an unser vorheriges Schreiben" Leider habe ich nie ein vorheriges Schreiben gesehen, total überumpelt habe ich natürlich gleich Paypal angerufen und geguckt was Sache ist, hatte noch ein Bild-Abonnement am laufen welches mein Konto 10€ in die miesen brachte. ... Allerdings würde ich bei Paypal schon erwarten, dass zumindest einmal per E-Mail gemahnt worden bist. ... Variante 1: Paypal hat mir der Einschaltung eines Inkasso-Unternehmen gegen seine Schadensminderungspflicht verstoßen.
Leserforumvon Lyandra | Inkasso | 7 Antworten | 17.11.2011 14:10
Im August hatte ich eine offene Forderung bei Paypal i.H.v. etwa 90 Euro. ... Die HF habe ich an Paypal beglichen, seit Anfang Oktober gibt es dort keine Forderung mehr, habe BFS darüber auch informiert, auch über meine Ratenzahlungsabsichten, die ich Paypal mitgeteilt hatte. ... Mit freundlichen Grüßen BFS risk & collection GmbH ..........
Leserforumvon Inkassoopfer123 | Inkasso | 4 Antworten | 05.11.2014 12:37
Hallo, ich hatte auf Paypal einen offenen Betrag von 5€ und nun einen Inkassobescheid von über 42€ erhalten was ich maßlos übertrieben finde. Nun habe ich den Paypal betrag ausgeglichen aber auf den Inkasso bescheid werde ich nicht eingehen. ... Damit werben neben den bekannten Online-Bezahlsystemen wie PayPal, Moneybookers, Giropay, und ClickandBuy zahlreiche weitere Anbieter......... ......Auf die Anfrage einer Verbraucherzentrale hin hat das iff die Gebührenregelungen in den AGB von ClickandBuy überprüft (infobrief 18 und 19/2012).
Leserforumvon st0ner | Inkasso | 1 Antwort | 21.08.2011 17:45
Mein Paypal Konto war nach der Rückbelastung von Paypal nun um 93€ im Minus. Nun bekomme ich einen Brief von"BFS risk & collection GmbH infoscore inkasso" mit dem Inhalt das Paypal sie beauftragt hat seine Intressen mir gegenüber wahrzunehmen. ... Ist es Rechtens das Paypal einfach Inkasso einschaltet?
BFS Mahnung von PayPal 2,67 von 5 Sterne
Leserforumvon fb402877-24 | Inkasso | 3 Antworten | 28.11.2014 16:33
Bei meinen Eltern ist heute ein Brief von BFS risk angekommen der für mich war. Forderung der PayPal (Europe) SARL & Cie S.C.A. 22-24 Boulevard Royal, 2449 Luxemburg aus Dienstleistung 20.09.14 Dienstleistungsvertrag / Vertragsdatum 16.09.2014 / Forderung PayPal-konto: se...... Zudem Habe ich in meinem Leben noch niemals ein PayPal-Konto eröffnet.
123