Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
622.525
Registrierte
Nutzer

63 Ergebnisse für „eltern elterngeld“

Leserforumvon djsmurf | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 19.06.2012 21:36
Kurze Frage: Können Rechtsreferendare Elterngeld bekommen? ... Auf der Seite: http://www.bmfsfj.de/BMFSFJ/familie,did=116810.html#fragment Steht: Elterngeld gibt es für alle Eltern, die vor der Geburt ihres Kindes erwerbstätig waren (Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Beamtinnen und Beamte, Selbstständige etc.). Aber auch Eltern, die vor der Geburt ihres Kindes kein Erwerbseinkommen hatten (etwa Hausfrauen, Arbeitslose, Studierende), die ihr Kind selbst betreuen und nicht mehr als 30 Wochenstunden arbeiten, bekommen den einkommensunabhängigen Mindestbetrag des Elterngeldes von 300 Euro.
Leserforumvon Franziskaner | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 14.08.2012 16:36
Hallo, ich weiß nicht, ob's hier richtig aufgehoben ist oder eher in die Rubrik Steuerliches gehört... wir werden Eltern und ich trage mich mit dem Gedanken, die Steuerklasse von 3/5 umgekehrt auf 5/3 zu ändern, so wie es unter http://is.gd/f7hEXz beschrieben ist. Ziel ist ein möglichst hohes Elterngeld, was ja laut diverser Urteile so auch der enthaltene Gestaltungsspielraum ist. Ich verdiene mehr als meine Frau, so dass das Nettogehalt dadurch natürlich erstmal niedriger wäre, was auch das höhere Elterngeld nicht ausgleicht.
Leserforumvon susisonnenschein79 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 3 Antworten | 29.12.2006 00:36
Hallo, vielleicht kann jemand bei folgenden Fragen helfen: Mutter und Vater (nicht verheiratet) erwarten im Oktober 2007 ihr zweites Kind (erstes Kind ist 1 Jahr alt )und haben ja dann Anspruch auf Elterngeld. ... Am 29.12.2006 von altona01 Alle Infos zum Elterngeld: http://www.elterngeld.net/ Egal, ob das ungewöhnlich ist, die Eltern müssen sich nur einigen, wer für welchen Zeitraum beantragt.
Leserforumvon Hpoperator86 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 17 Antworten | 11.10.2019 12:51
Elterngeld wird für volle Lebensmonate des Kindes gezahlt. ... Ist die Mutter denn nun Elterngeld berechtigt, oder nicht? ... Also HAT sie Anspruch auf Elterngeld?
Leserforumvon guest-12313.08.2009 15:28:03 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 3 Antworten | 08.04.2008 10:46
hallo an alle profis meine frau entbindet ende mai. sie ist angestellt und beantragt elterngeld. ich bin handelsvertreter und möchte eineige monate bei meiner familie bleiben und ebenfalls elterngeld beantragen. ist das möglich? ... wie lange kann ich max. elterngeld beantragen? ... Ihr könnt also z.B. beide je 7 Monate Elterngeld beziehen oder Deine Frau für 12 Monate und Du für 2 Monate.
Leserforumvon altona01 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 3 Antworten | 12.02.2014 09:32
Eine Mutter, die sich vom Vater des gemeinsamen Kinds getrennt hat, beantragt Elterngeld. Der Vater weigert sich, den Antrag auf Elterngeld zu unterschreiben. ... ----------------- "" Am 16.2.2014 von rescco Hallo altona01, haben beide Eltern gemeinsam das Sorgerecht oder wohnt der Vater mit dem Kind zusammen?
Leserforumvon fb366571-89 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 23.02.2022 21:12
Hallo, im Fall von Einkommensverlusten wegen Corona heißt es [quote]Zudem sollen Eltern und werdende Eltern, die aktuell Einkommensverluste haben, z. B. weil sie in Kurzarbeit sind, keinen Nachteil im Elterngeld haben. Konkret: Kurzarbeitergeld und Arbeitslosengeld I wegen Corona reduzieren das Elterngeld nicht und fließen auch bei der späteren Berechnung des Elterngeldes für ein weiteres Kind nicht mit ein.
Leserforumvon LeoLa | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 6 Antworten | 21.12.2010 14:05
Man möchte sagen "nein", denn das Gesamteinkommen der Eltern ist über €500.000. ... Daher gilt die €250.000 Grenze für die Mutter, statt der €500.000 Grenze für die Eltern zusammen. ... Nicht eingezahlt, trotzdem Elterngeld?
Leserforumvon Karmina | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 17 Antworten | 07.06.2017 18:29
Elterngeld bedeutet nicht, dass keine Krankenversicherungsbeiträge gezahlt werden müssen. ... Mal ein ganz einfaches Beispiel: Hausfrau bekommt Elterngeld. ... Das Elterngeld ist hier das geringste Problem.
Leserforumvon HaPe1896 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 6 Antworten | 07.06.2021 17:40
Bei der Beantragung der Elternzeit bzw des Eltern Geldes sagte man uns von der Elterngeld stelle das wir zusammen leben müssten , um das Modell 1-12-1 machen zu können. ... Dein Lohn, ihr Minijoblohn, Kindergeld, ihr Unterhalt für die Kinder, ihr Elterngeld--- alles eigenes Einkommen der BG! ... Er könnte auf die Elternzeit und das Elterngeld verzichten.
Leserforumvon happy2 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 18 Antworten | 27.09.2022 16:13
Dies gilt aber nur, wenn beide Eltern in einer gemeinsamen Wohnung leben, richtig? ... Ich hätte hier aber noch einen im Angebot: https://www.rechtsanwalt-koeper.de/blog/artikel/einkommensgrenze-elterngeld-500-000-euro/ Das Urteil zu Gunsten der Eltern geht hier einen ganz anderen Weg. ... [b]--->[/b] Geändert wurde aber die Einkommensgrenze, bei deren Erreichen die Eltern kein Elterngeld beanspruchen können: Eltern, die gemeinsam 300.000 Euro oder mehr im Jahr verdienen, bekommen ...kein Elterngeld mehr.
Leserforumvon SCVWH | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 4 Antworten | 20.01.2010 13:43
huhu leute wollte wissen wie viel ich uberhaupt raus kriege und was mir eigentlich zusteht als Harz4 bezieher gestern hab ich mein eltern geld bescheid bekommen das ich 300 euro bekomm für mein erster kind,für den antrag für kindergeld hab ich erfahren das ich 165 bekomm so weit so gut ab dem 01.03.2010 wollte ich oder mein partner zu mir ziehn.und würde gern ihn voraus gern wissen was bekomm ohne das ich schreck bekomm oder das ich wieder eine große summe zurück zahlen muß,dazu muß ich aber sagen das mein partner auch arbeitlos ist. kann mir jemand sagen so umgefähr was wir /rauskriegen würde das wehr nett danke. ----------------- "" Am 20.1.2010 von AxelK @SCVWH: Das Elterngeld in Höhe von 300 Euro bleibt beim ALG II unberücksichtigt, mindert also nicht den Bedarf.
Leserforumvon Stevegear | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 13 Antworten | 13.01.2016 11:42
Abgesehen davon bekommen ja Elterngeldbezieher, die mehrere Kinder unter drei Jahren haben, mehr Elterngeld bezahlt. wirdwerden Am 13.1.2016 von Stevegear Eltern die nach nem Jahr das nächste Kind bekommen, haben auch die Möglichkeit noch ein Jahr bezahlt Zuhause zu bleiben. ... In diesem Fall sind das, nach deiner Darlegung, dann wohl die Eltern von Zwillingskindern. ... Uns selbst wenn man jetzt von irgendwoher dieses Recht vertretbar herleitet (was Sie nicht tun), muss man doch feststellen, dass dieses Recht hier gewahrt wurde und den Eltern dieser Zwillinge angeboten wurde, im ersten Jahr Elterngeld zu beziehen.
Leserforumvon KleinerOrban | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 10 Antworten | 30.03.2016 14:58
Das Elterngeld ist keine Leistung für das Kind, sondern für die Eltern. ... Also ist es eher eine Leistung für die Eltern. ... Der andere bekommt 1500 € Elterngeld.
Leserforumvon so385153-48 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 7 Antworten | 18.04.2020 16:37
Kind: 08 / 2019 Elterngeld+ : 08/2019 ALG II 100% bis März 2020 Seit 1. ... Ende März 2020 wurde von der Frau beantragt für ab April 2020 von Elterngeld+ zu Elterngeld zu wechseln. ... Kann das Jobcenter Rückwirkend das Eltern Geld auf Leistungen anrechnen auch ohne Zufluss?
Leserforumvon Lulustig | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 5 Antworten | 23.06.2015 20:42
Dort möchte ich fast 2 Jahre mit dem Kind sein, 10% im home office arbeiten und Elterngeld Plus beziehen. ... Am 23.6.2015 von hh Zitat:Eigentlich muss man ja mindestens 180 Tage pro Jahr in Deutschland sein, um Elterngeld zu beziehen Woher stammt diese Information? Man muss einen Wohnsitz in Deutschland haben um Elterngeld zu beziehen.
Leserforumvon guest-12319.02.2011 10:50:13 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 4 Antworten | 13.09.2009 13:24
Person A ist im Erziehungsjahr arbeitssuchend geworden und bezieht Elterngeld (940 euro), der Kindsvater Person B bezieht ein Nettoeinkommen von 1400 Euro mtl. ... Vielen Dank ----------------- "" Am 13.9.2009 von altona01 Leben die Eltern zusammen? ----------------- " Don`t feed trolls" Am 13.9.2009 von guest-12319.02.2011 10:50:13 Hallo Hamburgerin, ja, die Eltern leben zusammen. ----------------- "" Am 13.9.2009 von altona01 Die 12 Monate Elterngeld-Bezug sind schon um, oder wann vorbei?
Leserforumvon eveninhisyouth | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 10 Antworten | 03.09.2021 11:40
Kannst dir sowohl deine Zeit als Eltern als auch als Selbständiger frei einteilen. ... Kannst dir sowohl deine Zeit als Eltern als auch als Selbständiger frei einteilen. ... Elterngeld?
Leserforumvon kalki | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 3 Antworten | 24.01.2010 13:10
Nun hats mich (uns) auch erwischt,wir werden Eltern im Juli. ... Wenn ja, dann beschränk Dich bitte lieber auf die Frage nach dem Elterngeld, die Du mir per PM gestellt hattest. ... Jo,wie ist das mit dem Elterngeld,wie lange bekommt man es und ist das Einkommen des Partners ausschlagebend?
Leserforumvon Buzlang | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 5 Antworten | 26.01.2019 11:21
Mit dem Ende meiner Elternzeit wird auch kein Elterngeld mehr gezahlt. ... Dann fällt dein Elterngeld weg. ... https://www.kita.nrw.de/eltern/kindertagesbetreuung-nordrhein-westfalen/kindertagespflege-nordrhein-westfalen
123·4