Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

709 Ergebnisse für „eltern kind“

Leserforumvon Catlady | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 11 Antworten | 27.07.2006 17:27
Sonst könnte ein Kind ja 20 Ausbildungen /Studiengänge anfangen und abbrechen und die Eltern müssten auch noch zahlen wenn das Kind 30 ist. ... Am 28.7.2006 von bear Die Eltern sind gut zu verstehen. ... Die müssen nicht zahlen, wenn die Eltern sich weigern.
Leserforumvon Sofasitzer | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 2 Antworten | 07.07.2006 18:31
Nun beziehe ich ALG 2 und der Kindesanteil wurde um 50% gekürzt, mit der Begründung das Kind lebt auch nur zur Hälfte bei mir. ... Es wird also verlangt, dass mein Kind jede Woche erneut auf die, inzwischen halbwegs, verarbeitete Trennung der Eltern hingewiesen wird?!
Leserforumvon holdi | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 4 Antworten | 25.02.2006 10:28
Da aber an Volljährige hohe Anforderungen gestellt werden, bevor die Eltern zum Unterhalt herangezogen werden, z.b. ... Gruß holdi Am 26.2.2006 von muemmel Hi, meines Wissens nach sind Eltern nur unterhaltspflichtig, wenn sich das (volljährige) Kind in der Erstausbildung befindet.
Leserforumvon Anfrager888 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 6 Antworten | 17.10.2019 09:43
Hallo, unser volljähriges Kind studiert z.Z. und erwartet ein eigenes Kind. ... Haben wir als Eltern weiterhin einen Kindergeldanspruch, auch wenn unser Kind selbst Kindergeld bezieht? ... Das Gleiche gilt, wenn das Kind wegen unzulässiger Tätigkeiten und Arbeitsbedingungen nach §§ 11, 12 MuSchG die Ausbildung unterbricht.
Leserforumvon icecycle | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 9 Antworten | 05.12.2008 11:40
Am 5.12.2008 von altona01 Es gibt eben keine lebenslange Sippenhaftung der Eltern für ein erwachsenes Kind. ... Wenn das Kind für seinen eigenen Unterhalt nicht aufkommen kann, dann sind die Eltern ohne zeitliche Einschränkung unterhaltspflichtig. ... Am 8.12.2008 von altona01 @hh Es stimmt nicht, dass die Eltern für ein Kind lebenslang unterhaltspflichtig sind.
Leserforumvon Hypnodoc | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 0 Antworten | 15.09.2008 17:41
Der arbeitslose Kindsvater kann keinen Unterhalt für die ausbildungssuchende, volljährige Kindsmutter und das Kind leisten. Geht der Unterhaltsanspruch von Mutter und Kind dann auf die Eltern der Kindsmutter über? Sind die Eltern des Kindsvaters ebenfalls unterhaltspflichtig wenigstens für das Kind?
Leserforumvon Tobias31 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 9 Antworten | 13.10.2010 12:15
Kann man einfach einen Mietvertrag machen zwischen Eltern und Kind, und der Staat bezahlt das? ... Ist ein Kind 18 und nicht mehr / noch nicht in einer Erstausbildung, tritt der Unterhaltsanspruch gegenüber den Eltern zurück hinter der Erwerbsobliegenheit des Kindes - so lange es erwerbsfähig ist, nicht mehr im Pflegefall (das gilt für KInder wie für Eltern). Insofern gibt es ab 18 volles ALG II (inkl. angemessene Warmmiete), wenn das Kind einen eigenen Haushalt führt und nicht mehr (was sonst bei U25 möglich ist laut Absatz 2a § 22 SGB II) auf den Haushalt eines Elternteils verwiesen werden kann. 2,) Kann das Kind ab 18 seiner Erwerbsobliegenheit nicht nachkommen mangels Arbeitsstelle, erhält es ALG II - vermindert um das, was Eltern und andere Leute dem Kind freiwillig zukommen lassen.
Leserforumvon kawu121 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 8 Antworten | 06.02.2006 12:04
guten morgen.... ist es war das eltern auch dann unterhaltspflichtig sind wenn das kind schon 26jahre alt ist? der sohn bekommt knapp 200euro hartz4 und wenn er noch geld braucht soll er sich den rest bei seinen eltern holen. ist das rechtens, wenn seine eltern auch nicht so die finanziellen mittel haben? ... Nö, die Eltern sind nicht unterhaltsverpflichtet, Warum auch?
Leserforumvon Ingenieur2009 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 10.12.2009 14:02
Dabei war es für die Eltern nicht absehrbar, das die Person im Anschluss noch studieren würde. ... (Ausbildung: Kaufmann/-frau für Bürokommunikation Studium: Wirtschaftsingenieurwesen) Die Eltern sind nicht bereit ihr Kind weiterhin zu unterstützen, da sie dies während der 1. ... Nun wohnt das Kind noch bei den Eltern hat aber Ausgaben für: - Semestergebühren - Bücher, Lehrmaterialien - Versicherungen - usw.
Leserforumvon grunz | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 02.03.2011 19:49
Müssen Eltern für ihr 20 Jähriges "Kind" noch sorgen, wenn dieses kein Hauptschulabschluss hat und kein Bock hat wieder in die Schule zu gehen oder eine Arbeit/Ausbildung zu machen und dies schon seit 5 Jahren so läuft?
Leserforumvon lalelu | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 6 Antworten | 15.09.2004 12:05
Lebensjahr (Kind in Ausbildung) unterhaltspflichtig sind. ... Also sind deine Eltern egal wie du es drehst und wendest nicht mehr Unterhaltspflichtig dir gegenüber. ... Deine Eltern sind plichtig, dir Unterhalt zu zahlen, bis du die erste Ausbildung abgeschlossen hast.
Leserforumvon Horstmtl | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 7 Antworten | 18.03.2010 18:02
Elternunterhalt bei BAB bezugHallo Meine freundin ist 26 sie hat ne ausbildung begonnen und hat BAB beabtragt die haben errechnet das die eltern ca 300 euro zahlen sollen meine freundin hat ausbildung unterbrochen da wir zusammen ein kind bekommen haben als sie in mutterschutz gegangen ist haben die eltern bereits nicht mehr gezahlt obwohl sie hätten zahlen müssen nun will meine freundin ihre ausbildung weiter machen aber eltern wollen nicht mehr zahlen da ich ALG 2 empfänger mit bei meiner freundin wohne und wir ein kind zusammen haben .Sie meinen ich müsste zahlen und nicht sie . sie waren bei nem anwalt der meinte da sie schon einmal eine ausbildung gemacht hatte bei der sie durch die prüfung fiel und diese nicht wiederholt hätte müssten die eltern ni zahlen und er meinte ich müsste zahlen da wir ein kind haben frage müssen die eltern wirklich nicht mehr zahlen? ... BGH, FamRZ 1998, 671, 672; OLG Koblenz, FamRZ 2005, 300; OLG Hamm, FamRZ 2005, 1005, 1006; FamRZ 2000, 904, 905; OLG Stuttgart, FamRZ 1996, 181 = NJW-RR 1996, 2, 3; OLG Köln, NJW-RR 1990, 714, 715; OLG Schleswig, FamRZ 1986, 201; OLG Frankfurt, FamRZ 1985, 1167). leider wird meine freundin ihre ausbildung nun abbrechen da sie auf das geld der eltern angewiesen ist und sie sich ni vor gericht streiten will . frage hat der anwalt und die eltern recht mit dem was sie sagen ? ... Und wenns du nicht kannst, die Eltern nicht müssen und sonst keiner tut, dann wars das halt.
Leserforumvon TimP123mitglied | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 4 Antworten | 19.06.2020 11:15
Meine Frage wäre: Bekommt ein volljähriges Kind, wenn die Eltern in Ausland leben, Kindergeld? ... Bei dem Informationen die ich im Internet finden konnte wird diese bestimmte Lage wie beir mir der Fall ist (Kind hat ein eigenes Wohnsitz und die Eltern leben in Ausland) nicht angesprochen. ... Dies hätte zur Folge, dass zwar weiterhin die Eltern anspruchsberechtigt sind, das Kindergeld jedoch an das Kind direkt ausgezahlt (abgezweigt) wird.
Leserforumvon Jana22 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 8 Antworten | 21.06.2004 00:21
Der Mietvertrag meiner Eltern wurde angenommen und akzeptiert mit den Worten die miete sei angemessen . ... Lebensjahr erreicht hat, würde sich alleine schon daraus ergeben, das das Sozialamt anteilig die Miete für Tochter + Kind zahlt. ... Habe noch eine Frage" Wenn man mit seinem Kind alleine lebt ist man doch Haushaltsvorstand und bekommt einen Mehrbedarf wegen Alleinerziehende ?
Leserforumvon spidah | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 5 Antworten | 25.06.2008 14:22
Hallo Meine Eltern haben ein Haus gekauft, in das wir (ich mit Freundin und Kind) zum 1.8. einziehen wollen. Kann das Probleme geben weil meine Eltern die Vermieter sind? ... Dass das Haus von Deinen Eltern gemietet wird, darf dabei keine Rolle spielen.
Leserforumvon Dopavin | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 3 Antworten | 02.06.2017 18:30
Beispiefalll: Das Kind (2. ... Die Eltern und die Lehrer, die das Kind kennen, sind der Meinung, dass in den zwei Wochen nach der Entfernung der Drähte zumindest für die Schulzeit von 4 bis 5 Unterrichtsstunden ein Halbschalengips angebracht sei oder das Kind schuluntauglich wäre. ... Können die Eltern dies dennoch durchsetzen?
Leserforumvon Hannes Deutsch | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 4 Antworten | 08.04.2008 19:40
Bisher haben mich meine Eltern ziemlich gut unterstützt. ... Miete und Nebenkosten laufebn über meine Eltern. ... D.h., ich habe keinen Unterhaltsanspruch von meinen Eltern.
Leserforumvon Bjoern85 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 7 Antworten | 21.06.2005 03:49
Grüße PS: Meine Eltern bekommen für mich noch Kindergeld. ... Ich kenne viele Eltern, die freiwillig mehr geben. Jeder, der ein Kind in die Welt setzt, weiß, dass dessen Ausbildung kostet.
Leserforumvon Mich0501 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 05.06.2019 22:03
Ich möchte ab August mit meinen Kind zu meinen Eltern ziehen , sie bewohnen ein Mehrfamilienhaus und ich könnte die eine Wohnung bekommen muss die NK nur zahlen. Bekomme ich mit Kind und einer Wohnung im Elternhaus ein elternunabhängiges Bafög ?? Wird mein Eltern ihr Einkommen wieder mit angerechnet. -- Editiert von Mich0501 am 05.06.2019 22:45
Leserforumvon berlinmm | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 18.11.2007 10:35
Beziehen Eltern Grundsicherung, so werden Kinder herangezogen, wenn das Einkommen eines Kindes 100.000 € im Jahr übersteigt, die Grundsicherung fällt dann weg. Was ist eigentlich, wenn ein Kind in der Schweiz lebt und dort ein Einkommen von umgerechnet 80.000 € hat?
123·5·10·15·20·25·30·35·36