133 Ergebnisse für „job nebenjob“

Leserforumvon delphine0077 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 24.06.2015 16:52
Hallo Derzeit habe ich ein Job auf Steuerkarte 5 und ein Minijob mit 120 Euro. Mir wurde ein Job angeboten mit einem Verdienst von 320/360 Euro. ... Nun war meine Überlegung den alten bzw ersten Nebenjob zu kündigen damit ich den anderen als ersten Nebenjob annehmen kann.Der wäre dann ja Brutto gleich Netto da abgabenfrei.
Leserforumvon suomi86 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 5 Antworten | 14.12.2006 12:24
Hallo, wie schaut es aus, wenn mein freund(er hat die möglichkeit einen job wo er 165,-€ im monat bekommt zu machen) das annimmt. wir bekommen er 561,90€ alg1 ich 160,25 Kindergeld 444,10 € KdU er hat ja beim alg1 auch einen Freibetrag. wird das geld dann für unsre BG angerechnet, oder bekommt er das mit zu dem alg1 dazu, weil wegen freibetrag? ... Und 100 Euro vom Arbeitsentgelt sind immer anrechnungsfrei. gruss daniel Am 31.12.2006 von guest-12301.03.2010 13:46:52 Hallo, der Nebenjob wird sowohl bei dem ALG I Bezug als auch bei dem ALG II Bezug angerechnet.
Leserforumvon Hoschi2005 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 2 Antworten | 07.01.2005 20:27
Ich habe einen Arbeitsvertrag (Nebenjob) auf 165 bzw. 300 Euro Basis bekommen. ... Oder bin ich gezwungen einen 1 Euro Job an zu nehmen? Mir wurde in der Agentur für Arbeit erklärt, daß wenn ich einen Nebenjob hätte, keinen 1 Euro Job annehmen müßte.
Leserforumvon Schnatti8984 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 5 Antworten | 03.07.2007 16:36
Nun hatte ich 2 Monate lang einen Nebenjob, bei dem ich etwa 400€ monatlich verdient habe. ... Könnte ich dann aber zu meinem Nebenjob noch Wohngeld oder ähnliches beantragen? ... Arbeitsamt oder Nebenjob?
Leserforumvon LoneGunman | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 6 Antworten | 06.11.2013 06:58
Ich habe einen Job und bekomme 1.400 €, dazu bekommen wir noch etwa 350 € Wohngeld und 420 € Kinderzuschlag. ... Nun stellt sich mir die Frage, ob es sich lohnt, noch einen 400 € Job zu machen. ... Dann verbringe ich die Zeit lieber mit meinen Kindern und suche mit keinen Nebenjob.
Leserforumvon Basched | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 4 Antworten | 25.04.2009 16:28
Wenn ich jetzt in der Zwischenzeit einen Nebenjob annehmen würde, müsste ich es dem Amt melden? ... Zum Nebenjob: Werden bei einem 400 Euro Job Rentenbeiträge gezahlt bzw Anwartschaftszeit gerechnet, sodass ich mich beim Arbeitsamt kommplett abmelden könnte, wenn ich einen Nebenjob finde? ... Aus dem Job ergeben sich keinerlei Ansprüche und Sie sind verpflichtet, bei einer KK versichert zu sein.
Leserforumvon korsika7 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 2 Antworten | 22.08.2007 23:24
Nun fiel mir ein, das ich während des Studiums ja noch einen Nebenjob hatte, unter 15 Stunden die Woche. ... Am 22.8.2007 von Sunbee 1 @korsika keine kulanz, nicht mal bei einem tag. wenn der 15 st job sozialversicherungspflichtig (nicht bundesknapschaft)auf zweitkarte z.b. war, dann ja. sonst leider keine chance. sunbee
Leserforumvon Schalkefan | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 3 Antworten | 23.06.2012 15:27
Alternativszenario: Mein AG stockt meinen 400Euro Job auf eine sozialversicherungspflichtige Teilzeitstelle (50%) auf. ... Ich meine, mal gelesen zu haben, dass man bei einem Hauptjob fuer den kleinen Nebenjob nicht gesondert zur KV zuzahlen muss. ... ----------------- " " Am 25.6.2012 von altona01 "Mein AG stockt meinen 400Euro Job auf eine sozialversicherungspflichtige Teilzeitstelle (50%) auf.
Leserforumvon diggieboo | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 0 Antworten | 24.09.2012 13:49
hallo, ich wurde nach meiner elternzeit gekündigt und beziehe nun arbeitslosengeld 1. vor meiner elternzeit hatte ich zusätzlich einen 4oo€ job, den ich nach der elternzeit wieder aufgenommen habe. übt man den nebenjob schon 12-18 monate vor der arbeitslosigkeit aus, wird einem das nicht gegen das arbeitslosengeld gerechnet.....schön dachte ich mir. nun meldet sich das arbeitsamt und sagt mir, da ich wärend der elternzeit den nebenjob nicht ausgeübt habe,komme ich nicht auf die besagten 12-18 monate und so wird mir der rest gegen gerechnet. jedoch bin ich schon seit 2008 in meinem nebenjob tätig und hatte nur die unterbrechung wärend der elternzeit. darf das amt die elternzeit mit einrechnen, obwohl ich ihn schon so lange davor ausgeübt habe?
Leserforumvon YAMY30 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 10 Antworten | 04.06.2008 23:09
Auch ich hatte Vormittags einen Nebenjob zu der Zeit,so das ich dachte,Okay dann rufe ich um 12 Uhr an wenn ich Schluss habe. ... Er Verdient in diesem Job 400€ Brutto wie Netto. ... Am 6.6.2008 von Sunbee 1 @yamy ach, ich hatte es so verstanden, dass vormittags der 400€ job ist und nachmittags der 1€ job. sunbee
Leserforumvon Heimrich332 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 8 Antworten | 28.12.2020 14:51
Im Meinem Arbeitsvertrag ist festgehalten, Das ein Nebenjob nur mit der Zustimmung des AG angenommen werden darf. ... Am 29.12.2020 von smogman Zitat (von Heimrich332):Im Meinem Arbeitsvertrag ist festgehalten, Das ein Nebenjob nur mit der Zustimmung des AG angenommen werden darf.Zitat (von Heimrich332):Denn diesem wurde mehrfach mitgeteilt, das ich keinen weiten Job ohne Zustimmung von meinem AG annehmen darf.Und hast du deinen Arbeitgeber schon um diese Zustimmung gebeten? ... Ich kann dein Anliegen inhaltlich nachvollziehen, wenn die Bedingungen für den Nebenjob derart schlecht sind.
Leserforumvon ReSie | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 9 Antworten | 25.01.2008 19:26
Hallo, mann hat mir heute einen 1 euro-jon angeboten welcher im Februar beginnen soll.Da ich einen Nebenverdienst habe welches auch das Amt weiss...dies auch in Absehbarer zeit zu einer festanstellung wird...möchte ich euch bitten mir einen tipp zu geben wie ich diesen 1 euro job ablehnen kann...danke Am 25.1.2008 von AxelK Kollidiert dieser 1-Euro-Job zeitmäßig mit Deinem Nebenjob? ... Ob sie den Euro Job generell ablehnen kann möchte ich bezweifeln, es sei denn, es handelt sich um einen solchen den man sanktionsfrei ablehnen kann, so wie meiner.
Leserforumvon Catlady | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 6 Antworten | 23.08.2006 20:11
Oder darf ich den Job deswegen ablehnen? ... -Job. ... Du kannst aber auch alternativ einen Nebenjob annehmen, darfst aber nicht mehr als Euro 160,-- verdienen, sonst gibt es Abzüge.
Leserforumvon Alex47 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 18 Antworten | 28.09.2010 18:30
Hallo, ich habe da ein Problem, ich bekomme zurzeit Harz 4 und habe einen 400 € Job. ... Mein großes Problem ist das ist das ich wenn ich die Stelle annehme weniger Geld habe als mit Harz 4 und dem Nebenjob. ... Freibeträge) hast und in dem neuen Job einen Nettolohn von von 860,- € bekommen würdest, dann dürftest Du mit diesem neuen Job einen ergänzenden ALG II Anspruch von ca. 150,- € haben (ausgehend von 1.100,- € brutto).
Leserforumvon andykar | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 7 Antworten | 11.04.2005 13:24
Wenn Sie den Job selber nachmelden, bevor man Ihnen auf die Schliche kommt, minimiert daß das Risiko einer Anzeige. ... Am 17.4.2005 von angie69 Eine Bekannte bezieht auch ALGII und hat Nebenjob seit 01.01.2005 und auch immer ordnungsgemäß bei AfA gemeldet. ... Sie muss im Zweifel beweisen, dass sie den Job gemeldet hat.
Leserforumvon SCVWH | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 29.03.2010 12:26
und zwar bin ich in hartz4 und wollte jetzt gerne einen kleinen 400 euro Job annehmen.Ich lebe in einer Bedarfsgemeinschaft und habe ein kleines Kind, und bekomme Kindergeld und Elternegeld und jetzt meine Frage wenn ich dann den Job annehme was wird mir dann wieder alles gekürzt und wieviel darf ich dann noch dazu verdienen.
Leserforumvon Rico7001 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 14 Antworten | 10.11.2020 09:56
Hallo ich bin geschieden und meine Kinder leben bei mir.nun möchte mein Sohn ein Nebenjob machen um sich was zu sammen zu sparen .nun sagt seine Mutter die von Harz lebt es würde ihr Geld abgezogen weil er ein Nebenjob hat wie kann es sein das der junge dafür bestraft wird das seine Mutter nicht arbeitet ? ... Am 10.11.2020 von Anami Zitat (von Rico7001):aber das mein Sohn jetzt Geld verlieren soll wenn er einen Nebenjob machtDas ist doch gar nicht so. ... Bei einem Schüler-Job kann da eigentlich nicht viel anrechenbares übrig bleiben.
Leserforumvon Nyoo22 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 9 Antworten | 18.06.2013 20:53
Zusätzlich ist enthalten das ich verpflichtet bin einen zweit Job anzunehmen oder meinen jetzigen zu kündigen um einen besseren Job anzunehmen. ... Oder suche Dir einen Job der besser bezahlt ist. ... Und ein nebenjob ist unzumutbar.
Leserforumvon Flum2 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 7 Antworten | 20.06.2019 13:56
Aktuell beziehe ich keine Unterstützung, mein Einkommen, das ich durch einen Nebenjob generiere, ist niedriger als das "Existenzminimum", daher würde mir PKH bewilligt werden. ... In dem Fall würde ich auf einen Job neben dem Studium eher verzichten oder dessen Pensum entsprechend herunterschrauben, aber ich wüsste das trotzdem gerne im Vorhinein, um das in meine Erwägungen einzubeziehen... ... Trotz aller Anstrengungen verliere ich einen Job nach dem anderen, weil meine Belastbarkeit zu gering ist.
Leserforumvon H. Odensack | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 3 Antworten | 06.12.2019 05:39
Bringt nur keiner den passenden Job nach Hause.
123·5·7