Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.304
Registrierte
Nutzer

426 Ergebnisse für „krankenkasse kosten“

Leserforumvon fb497297-70 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 2 Antworten | 09.08.2018 19:59
Meine Krankenkasse zwingt mich zu einer Rehamaßnahme. ... Meine Frage: Übernimmt die Krankenkasse solche Kosten? Am 9.8.2018 von Harry van Sell Zitat (von fb497297-70):Meine Krankenkasse zwingt mich zu einer Rehamaßnahme.
Leserforumvon AxSG | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 27.06.2005 13:31
Kommt das AA nicht für diese Kosten auf? ... Andersherum kann ich doch nicht von dem Geld welches ich am 31.03. bekommen habe zwei Monatsbeiträge Krankenkasse bezahlen.
Leserforumvon tktommy | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 12 Antworten | 01.08.2017 18:02
Aber es wird im vorraus schon abgeleht die Kosten für die Krankenversicherung zu übernehmen.Und nur darum geht es mir. ... Zitat:Aber es wird im vorraus schon abgeleht die Kosten für die Krankenversicherung zu übernehmen. ... Ich bekomme noch 80.-€ Regelleistung und die Krankenkasse bezahlt.
Leserforumvon VanTide | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 2 Antworten | 08.08.2012 19:42
Denkstein für die op und die anschließende Zahnstange hätte die Krankenkasse übernommen. ... Somit sitzt meine Freundin nun auf ca 6000 Euro kosten. ... Am 8.8.2012 von Miramar123 Ich würde VERMUTEN, dass sie auch weiterhin auf diesen Kosten sitzenbleiben wird.
Leserforumvon Ach,naja | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 10.03.2016 02:01
Die Kosten für die private Krankenkasse, bei der ich ebenfalls fast 30 Jahre bin, werden mit kleinen Einschränkungen übernommen. ... Jetzt habe ich Zweifel wegen der Kostenübernahme der privaten Krankenkasse.
Leserforumvon ip542087-39 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 0 Antworten | 24.03.2020 19:35
Hallo, am Samstag habe ich eine Ablehnung meiner beantragten Operation im Briefkasten gehabt, die Krankenkasse begründet wie folgt.- "Aufgrund der bisher vorliegenden Unterlagen ist es und nicht möglich, die Kosten für die beantragten Operationen zu übernehmen, da ein besonderer medizinischer Ausnahmefall nicht beschrieben ist und nicht vorliegt. ... Antrag ist im Online-Portal der Krankenkasse eingereicht worden am 18.02.2020. ... Meine Frage ist jetzt, da die Krankenkasse ja nun ohne den MDK entschieden hat, gilt da dann die 3 Wochen Frist?
Leserforumvon evitaivo | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 7 Antworten | 04.09.2010 11:56
Hallo, ich habe ein Schreiben von einer Krankenkasse erhalten, dass ich Kosten für Gesundheitsleistungen vom 28.02.2007 noch nicht bezahlt habe. ... Wenn Du an ein Krankenhaus diese Zahlung geleistet hast, können die Dir auch eine Zahlungsbestätigung zusenden, bzw. dies auch deiner Krankenkasse bestätigen. quote:Wenn die Kasse (jetzt) einen Bescheid erteilt hat, gilt die Verjährung von 30 Jahren. Hierfür reicht aber der "Bescheid" nicht aus, dafür müsste die Krankenkasse schon einen Vollstreckungstitel erwirkt haben bzw. eine Klage eingereicht haben. ----------------- ""
Leserforumvon Byrdn | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 2 Antworten | 09.10.2008 15:18
Es geht darum das ich Krankenhaus und OP Kosten von der AOK für ein Krankenhaus einfordern will. ... Aus der Begründung ging lediglich hervor das meine derzeitige Krankenkasse, die AOK die behandlungs kosten nicht übernommen hätte. ... Bin auch am überlegen den Fall öffentlich publik zu machen, da ich bereits von vielen unabhängigen Personen hörte das die AOK eine verbrecher Krankenkasse sei.
Leserforumvon schnurpsi77 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 10 Antworten | 30.10.2012 21:54
Ob allerdings die Kosten für die Kinder mit übernommen werden, das wage ich zu bezweifeln. Wie wärs, wenn Du die auf eigene Kosten mitnimmst? ... Kannst Du die Kosten für die Kinder nicht selbst übernehmen?
Leserforumvon Jogibaer | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 30.01.2007 11:40
Hallo, meine Tochter (wird am 6.2. 23 Jahre) ist bei mir in der Krankenkasse familienversichert. ... Wer trägt denn jetzt die Kosten, wenn sie in die gesetzl.
Leserforumvon wuppiber | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 30.09.2018 08:40
Die Krankenkasse verlangt vom Patienten, der gegen die Ablehnung einer ärztlichen Verordnung (Physio) einen Widerspruch eingelegt hat, ein "geeignetes ärztliches Attest und Unterlagen". ... Müsste dies nicht die Krankenkasse üebrnehmen bzw. erstatten?
Leserforumvon Dieter1991 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 13.01.2017 19:19
Folgender Fall aus einer alten Klausur beschäftigt mich und ich kann ihn leider nicht lösen, daher hoffe ich auf eure Unterstüzung und Hilfe: "Die gesetzlich krankenversicherte D hat sich 2012 auf eigene Kosten einer sog. ... Die Krankenkasse (AOK) hatte diese Operation und somit auch die Kostenübernahme für das operative Einsetzen des Magenbandes 2012 bestandskräftig mit der Begründung abgelehnt, dass es sich um eine medizinisch nicht indizierte ästhetische Operation handelt. ... Muss die AOK die gesamten Kosten des zweiten Eingriffs im Jahre 2013 tragen?"
Leserforumvon guest-12328.03.2011 22:17:05 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 02.02.2011 12:49
Hallo, Ich beziehe schon knap 2 Jahre ALG2, und muss Monatlich ca. 60€ von meinem Regelsatz für meine Private Krankenkasse bezahlen. Jetzt hab ich aber in der Zeitung gelesen das ein Urteil vom Bundessozialgericht einem Arbeitslosen Recht gegeben hat die vollen Kosten der PKV zu erstatten weil er wie ich nicht mehr in die Gesetzliche wechseln kann.
Leserforumvon fb428377-10 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 1 Antwort | 11.09.2021 21:42
Anschließend wurde der Heil und Kostenplan an die Krankenkasse gestellt. ... Es steht im Schreiben der Krankenkasse, dass diese sich freuen mitteilen zu können, die Kosten der geplanten Behandlung zu übernehmen. ... Nach über sechs Wochen kam nun seitens der Krankenkasse die Antwort an die betroffene Person, dass die geplante Behandlung noch geprüft wird und hierfür vorerst ein Gutachten durch einen Gutachter erfolgen müsste.
Leserforumvon snboy2007 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 5 Antworten | 15.05.2007 21:00
Oder kann die Krankenkasse einfach so sagen, jetzt plötzlich zahlen wir nicht mehr? ... Am 15.5.2007 von Posen --- editiert vom Admin Am 16.5.2007 von baghira das mit der einstweiligen müsste normal klappen. die pflegekasse ist bei einem krankenhausaufenthalt meines wissens nicht zuständig. nur wenn sie in ein pflegeheim kommen würde oder aber zuhause pflegebedüftig ist und mindestens pflegestufe 1 vorliegt. liegt pflegestufe 0 vor und es ist zuhause doch notwendig, dass eine pflegekraft kommt und die kosten können nicht selbst getragen werden, kann das sozialamt bewilligen. auf jedenfall die krankenkasse anrufen und auch die ärzte mit einschalten! ... Rufe erstmal bei der Krankenkasse an und frage nach, ob das auch stimmt bevor du weitere Schritte übernimmst!
Leserforumvon guest-12326.11.2020 17:28:54 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 5 Antworten | 12.06.2016 20:03
Leitet die Krankenkasse ein Gerichtsverfahren ein? ... Leitet die Krankenkasse ein Gerichtsverfahren ein? ... Aber es ist auch nicht vermittelbar, dass die Allgemeinheit der Krankenkassenbeitragszahler auf den Kosten sitzen bleiben soll, obwohl man den Verursacher in Regress nehmen könnte.
Leserforumvon fb333187-98 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 15 Antworten | 28.06.2022 15:21
Nun sagt die Krankenkasse dazu, die Verjährung liege bei 30 Jahren da er Vorsätzlich gehandelt habe. ... Nun sagt die Krankenkasse dazu, die Verjährung liege bei 30 Jahren da er Vorsätzlich gehandelt habe. ... [/quote]Ich beurteile die Aussage der Krankenkasse als korrekt.
Leserforumvon guest-12309.09.2014 07:47:19 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 8 Antworten | 09.11.2009 07:51
Krankenkasse aufgenommen zu werden. ... Welche Krankenkasse muß mich nehmen?... Wenn man die Kosten bedenkt, die auf mich zukommen, dann bleiben mit im Monat EUR 100,- zum Leben...
Leserforumvon milka_lakritz | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 4 Antworten | 02.09.2019 15:57
Er hat aber extreme Sorgen vor den Kosten. ... Muss die Krankenkasse so was übernehmen, wenn es aus gesundheitlichen Gründen, nicht möglich ist, eine andere Behandlung durchzuführen? ... Was sagt denn der Zahnarzt, was das kosten wird?
Leserforumvon go482097-7 | Sozialrecht und staatliche Leistungen | 3 Antworten | 14.01.2018 21:02
Wie sieht das jetzt mit den Kosten aus, da Sie ja Ihre neue AOK Karte abgegeben hat? ... Kündigt ein versicherter seine gesetzliche Krankenkasse, muss er innerhalb der Kündigungsfrist bei seinem Arbeitgeber eine Mitgliedsbescheinigung der neu gewählten Krankenkasse vorlegen.
123·5·10·15·20·22