Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
591.276
Registrierte
Nutzer

7.264 Ergebnisse für „arbeitgeber vertrag“

Leserforumvon Jennifer 1989xx | Arbeitsrecht | 1 Antwort | 05.03.2016 19:02
Er hat ein Home Office Vertrag. ... In dem Vertrag steht nicht drin, wann er anfangen muss zu arbeiten, wie viele Pausen er machen darf etx. ... Meine Fragen: Darf der Arbeitgeber ihn fristlos mit so einer Begründung kündigen?
Leserforumvon go520937-94 | Arbeitsrecht | 6 Antworten | 27.07.2019 23:16
Muss ich meinen nächsten Arbeitgeber darüber informieren? ... Die beiden Firmen (alter Arbeitgeber & neuer Arbeitgeber) wirtschaften in verschiedenen Branchen. ... (Gleicher Geschäftsführer) der Vertrag wird mit der neuen Firma vereinbart.
Leserforumvon Vio1234 | Arbeitsrecht | 3 Antworten | 28.03.2017 01:22
Kann mein Arbeitgeber mich einfach bis zum Austritt freistellen. ... Du kannst deinen Arbeitgeber nur nicht zwingen, dass du auch 180 Stunden arbeiten darfst. ... Solange dein Vertrag läuft.
Leserforumvon tomtava | Arbeitsrecht | 4 Antworten | 12.11.2010 07:11
Ich habe einen Vertrag, der sich vom Tarif an IG Metall NRW hält, steht auch im Vertrag. ... Mein Arbeitgeber hält sich aber nicht mehr daran und hat sozusagen das Gehalt gekürzt. ... Du kannst den Vertrag ja vorab von einem Anwalt prüfen lassen. ----------------- " " Am 12.11.2010 von tomtava Der Vertrag ist eindeutig, rechtlich bin ich auf der ganz sicheren Seite, das weiß ich auch.
Leserforumvon Kekskuchen | Arbeitsrecht | 1 Antwort | 28.04.2018 14:36
Ich habe vom Arbeitgeber einen Vertrag per E-Mail erhalten, der ein paar mal nachgebessert wurde. Als ich einverstanden war, habe ich den Vertrag in gescannter Form an den Arbeitgeber geschickt. ... Ein unterschriebener Vertrag kam nicht zurück und nun vertritt das Unternehmen den Standpunkt, dass der Vertrag nicht gültig ist, weil sie ihn nicht unterschrieben haben.
Leserforumvon Beautyjunkie | Arbeitsrecht | 2 Antworten | 01.08.2015 21:36
Hallo, vielleicht kann mir ja jemand helfen, meiner Frage steht ja bereits oben: bedeutet ein neuer Vertrag beim gleichen Arbeitgeber auch neue Kündigungsfristen? ... Nun ist meine Frage, ändert sich diese mit einem neuen Vertrag oder bleibt das aufgrund der Betriebszugehörigkeit, die sich ja nicht ändert, unberührt? ... Sagen Sie ihm, dass Sie erwarten, dass das im Vertrag geändert wird.
Leserforumvon briwie | Arbeitsrecht | 2 Antworten | 07.12.2009 18:43
Der Arbeitnehmer (AN) wurde im Jahr 2004 beim Arbeitgeber (AG) -öffentlicher Dienst- befristet eingestellt. Nach mehrmaligen befristeten Verträgen ist der letzte Vertrag zum Ende Oktober 2009 ausgelaufen.
Leserforumvon guest-12301.03.2010 20:29:26 | Arbeitsrecht | 3 Antworten | 16.12.2008 21:12
Und zwar aus einem ganz sinnigen Grund : ich habe zwar einen Vertrag, der sowohl von ihm als auch von mir unterzeichnet ist, aber er hat kein Exemplar, und meint jetzt deshalb wäre es kein gültiger, rechtskräftiger Vertrag. ... Der Vertrag dürfte damit in jedem Fall gültig sein. ... Wenn ein Arbeitgeber seine Verträge verbummelt ist das sein Problem.
Leserforumvon fb440319-27 | Arbeitsrecht | 4 Antworten | 27.04.2016 12:56
Ich habe ihr gesagt sie solle den Vertrag auf keinen Fall zurück senden. ... Gehe ich recht in der Annahme, dass der Arbeitgeber fristgerecht kündigen muss? ... Der Vertrag besteht.
Leserforumvon Aydie3008 | Arbeitsrecht | 4 Antworten | 28.03.2019 22:08
(ab da lief auch der Vertrag) , er hat dann 2 Tage mitgearbeitet um zu sehen wie die Abläufe sind und am 3. ... Warum will er den Vertrag zurück, finde nirgends eine Antwort. ... (ab da lief auch der Vertrag) letztes Jahr?
Leserforumvon guest-12320.02.2020 08:57:15 | Arbeitsrecht | 15 Antworten | 19.02.2020 09:56
Man hätte die Probezeit nutzen müssen, ihm kündigen, möglicherweise mit dem Angebot, ihn nach Genesung wieder einen neuen Vertrag anzubieten. ... U. die Ausbildungszeit. - Aufhebungsvertrag: Vorerst wird der Vertrag beendet mit der Option, die Ausbildung z. ... Als Arbeitgeber ist man bei uns nicht nur "reiner" Arbeitgeber, sondern irgendwie auch "Mutti".
Leserforumvon Paule142 | Arbeitsrecht | 8 Antworten | 11.03.2016 09:34
Mein Arbeitgeber will mich allerdings nicht dafür freistellen! ... Ich habe mal gegoogelt und bin der Meinung, dass der Arbeitgeber dazu verpflichtet ist mich für solche Termine freizustellen (§ 629 BGB). ... Die Frage ist nur wie ich mich jetzt gegenüber meinem Arbeitgeber verhalte?
Leserforumvon little Lady_ | Arbeitsrecht | 21 Antworten | 31.01.2006 10:47
Hallo, ich bin total verzweifelt was mein Arbeitgeber angeht... ... Am 31.1.2006 von little Lady_ @ murgab bei mir im Vertrag steht aber eine Kündigungsfrist von 3 Monaten zum Quartalsende. ... Wenn er einem Vertrag zustimmt, und von anfang an weiß, dass er nicht zahlen kann oder will, dann ist das eine Straftat.
Leserforumvon clarra | Arbeitsrecht | 3 Antworten | 21.11.2017 10:52
Ich habe momentan einen unbefristeten Vertrag in Teilzeit (wir sind zu dritt), nun soll ich bei der neuen Firma u.U. allerdings nur einen befristeten Vertrag erhalten. Der Arbeitgeber bleibt ja gleich. ... Was gleich bleibt ist die Person als Arbeitgeber, nicht aber das Unternehmen.
Leserforumvon briwie | Arbeitsrecht | 5 Antworten | 31.10.2009 12:29
Hallo zusammen, Person A hat einen befristeten Arbeitsvertrag bei Arbeitgeber B (öffentlicher Dienst). ... Arbeitgeber B stellt aber in Aussicht Person A ab Dezember 2009 wieder einzustellen, allerdings als Neueinstellung (auch befristeter Vertrag). ... Zum Beispiel, dass mir rückwirkend der Vertrag wieder entzogen wird o.ä.?
Leserforumvon Macipok | Arbeitsrecht | 5 Antworten | 18.01.2006 15:08
Vertrag mein Arbeitgeber. ... Grund) Vertrag annehmen, wenn hier als Arbeitgeber das Tochterunternehmen fungiert ("die ABCD GmbH") Freue mich auf euer Feedback. ... Zur Tochtergesellschaft: Es kommt drauf an, ob das rechtlich ein eigenständiger Arbeitgeber ist.
Leserforumvon Rhia107 | Arbeitsrecht | 14 Antworten | 21.06.2018 17:03
Der Arbeitgeber war etwas verwundert, da ihm nicht bewusst war, dass ich keine Probezeit im Vertrag habe, die vereinbarten 6 Monate sind aber so richtig (das wurde dann überprüft). Mein Arbeitgeber hat allerdings den von mir gewünschten Aufhebungsvertrag zum 30.9.18 verweigert und mir angeboten entweder den Vertrag bereits zum 15.8.18 aufzuheben oder alternativ fristgerecht zum 31.12.18 zu kündigen. ... Wenn der Arbeitgeber die Kündigung akzeptiert, dann ist es doch gut.
Leserforumvon Cybermarkus | Arbeitsrecht | 8 Antworten | 27.10.2007 20:00
Er hat ja dem Vertrag zugestimmt und hat demnach Bestand! ... Wenn Sie einverstanden sind, dann schicken Sie uns den Vertrag bis ... zurück.'. ... @all: Also der Vertrag, den ich hier habe, wurde vom AG unterschrieben.
Leserforumvon C.C. | Arbeitsrecht | 5 Antworten | 09.04.2004 12:50
Ist das so korrekt oder muss einer neuer Vertrag unterzeichnet werden, aus dem ein unbefristetes Arbeitsverhältnis hervorgeht? ... Am 9.4.2004 von guest-12318.02.2010 17:24:35 Wenn ein befristeter Vertrag über das im Vertrag festgelegte Ende hinaus fortgesetzt wird, dann ist er damit automatisch in einen unbefristeten Vertrag umgewandelt. ... Wäre das möglich, und wenn ja, wie lang muß der Arbeitgeber den Arbeitnehmer pausieren lassen, damit er nicht die Regelungen eines Kettenarbeitsverhältnisses nicht gegen sich gelten lassen muß?
Neuer Arbeitgeber 2 von 5 Sterne
Leserforumvon Dj-Manu | Arbeitsrecht | 19 Antworten | 25.09.2010 16:32
Der Angestellte hat dem Arbeitgeber die jeweilige Urlaubsanschrift mitzuteilen. 7. ... Ich gehe davon aus das der Vertrag so wie hier sthe einige mängel aufweißt. ... Sie sollten den Arbeitgeber doch darauf aufmerksam machen, dass eine Regelung, die von Gesetztes wegen, dem Nachweisgesetz, im Vertrag stehen muß, fehlt: Die Arbeitszeit.
123·75·150·225·300·364