Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
586.679
Registrierte
Nutzer

1.387 Ergebnisse für „erhalten unternehmen“

Leserforumvon spaceman | Arbeitsrecht | 3 Antworten | 16.03.2008 16:58
Bisher habe ich ALG II erhalten, da ich noch keinen Gewinn erwirtschaftet habe. ... Gibt es für Mini-Unternehmen keine Ausnahmeregelung, damit diese auf sicheren Beinen stehen und später Arbeitsplätze schaffen können? ... Es gibt Arbeitgeberzuschüsse a) für Leute mit Vermittlungshindernissen und b) auch für neu geründete Unternehmen.
Leserforumvon stev1234 | Arbeitsrecht | 1 Antwort | 07.02.2014 11:37
Hallo, ich habe heute eine betriebsbedingte Kündigung meines AG erhalten. Ist ein kleines Unternehmen. ... In der Kündigung steht, dass das Arbeitsverhältnis zum 28.02. gekündigt ist (liegt also nicht in der Kündigungsfrist) Unten bei "Kündigung erhalten" habe ich unterschrieben, dass ich die Kündigung erhalten habe, jedoch ohne Datum.
Leserforumvon BlackKeks | Arbeitsrecht | 8 Antworten | 25.09.2008 17:40
Der Abrechnungsmonat Juni ist nun schon seit längerem beendet und trotzdem habe ich meine Unterlagen noch nicht erhalten. ... Lg Denise Am 10.10.2008 von BlackKeks Soooo nun ist der 10.10.2008 und wie ich es erwartet habe, habe ich immernoch nichts erhalten. Wie kann ich nun rechtliche Schritte gegen das Unternehmen einzuleiten.
Leserforumvon TinoK | Arbeitsrecht | 1 Antwort | 08.03.2018 20:24
Diesen Montag habe ich eine Abmahnung meines Arbeitgebers erhalten. ... Zur Situation: Ich bin Store-Manager in einem kleineren Unternehmen. ... Nur ich habe eine Abmahnung erhalten.
Leserforumvon Schranzi | Arbeitsrecht | 10 Antworten | 24.09.2006 18:18
Hallo zusammen, ich habe auf Grund der Insolvenz, in dem Unternehmen in dem ich geabreitet habe, eine Kündigung vom Geschäftsführer erhalten. ... Normal steht doch unter Kündigungen "Erhalten und Akzepiert", oder? ... Das mit deiner Unterschrift war lediglich ne Formsache, dass du hernach nicht behaupten kannst, du hättest nie eine Kündigung gesehen/erhalten vom AG.
Leserforumvon sunbee | Arbeitsrecht | 3 Antworten | 23.09.2004 22:37
ich arbeite seit 5 monaten und bin leider mit fiesem bandscheibenvorfall krank seit 9.8. chef hat oft angerufen, alles in butter. er hat mich mehrfach aufgefordert von zuhaus aus zu arbeiten. ging nicht, schmerzmittel waren sehr "berauschend" bis dato ständig e mails, dass er superzufrieden ist und blabla. nun hat er mir angeblich gekündigt. das erfuhr ich von nem partner meines arb.gebers. ich hab keine kündigung erhalten, bis heut. nun kriegt mein chef ne 50% förderung auf mein gehalt vom arb.amt, er ist n sogenanttes start up unternehmen. er hat weder den august gezahlt noch erreich ich ihn. also hab ich das zuständige arb.amt angerufen, die lady dort sagte ihr läge ne kündigung vor( ist die stelle, die die förderungen macht, nicht mein zuständiges arb.amt) auf mein betteln, sie möge mir doch wenigstens sagen, wann mein chef gekündigt hat und zu welchem termin, sagte sie nur, das müsse ich mit dem arb.geber klären. ich war heut dann bei "meinem" arb.amt und die meinten ich könne mich nicht arbeitslos, nur arb.suchend melden. außerdem muss m.krankenkasse eh zahlen( ja antrag hatten die mir schon geschickt). ich also meine aok angrufen und der sagte, die können kein krankengeld berechnen, der arb.geber schickt trotz aufforderung die verdienstbescheinigung nicht..bin leider echt krank, und diese sitzerei auf dem amt(nur2 stunden) hat mich wieder zurückgeworfen. hab also ende juli mein letztes gehalt gekriegt, ist eh nicht viel, seither leb ich von nix. medikamente kann ich nicht mehr holen, zuzahlungen kann ich nicht leisten. schmerztherapie ooch nicht. nun geht finanziell absolut nix mehr. zum sozi würd ich gehn, aber das kenn ich schon( insolvenz eines arb.gebers letztes jahr), hier in berlin muss man dafür mehrfach zum amt, stunden sitzen und das geht einfach nicht. bin meist bettlägrig...meine anwältin hat den arb.geber schon in verzug gesetzt. das kann aber dauern. ist jetzt der 4te arb.geber in folge der nicht zahlt...jedes mal klage, noch mehr schulden und nun bin ich echt überfordert wegen dieser blöden krankheit. mir würds schon helfen, wenn ich kenntnis kriege zu wann die kündigung ist, dann könnt ich wenigstens krankengeld kriegen. hat jemand ne idee? ... So lange du keine Kündigung erhalten hast, bist du noch angestellt. ... Wenn du seit 5 Monaten arbeitest, musst du jeden Monat die Gehaltsabrechnung erhalten.
Leserforumvon guest-12328.03.2015 17:08:18 | Arbeitsrecht | 9 Antworten | 03.03.2015 17:19
Hallo, seit 01.12.2014 übe ich in unserem Unternehmen(10.000 Mitarbeiter weltweit) eine neue Aufgabe als REFA - Techniker aus . Dazu wurde mir zum 01.01.2015 eine entsprechende Gehaltserhöhung versprochen , diese habe ich bisher trotz Rücksprache mit meinen Vorgesetzten noch nicht erhalten.
Leserforumvon Eumel87 | Arbeitsrecht | 4 Antworten | 26.10.2019 11:42
Schließlich habe ich aufgrund ihrer Aussagen eine Abmahnung erhalten. ... Aber was kann man dann gegen die Dame unternehmen? ... Am 26.10.2019 von Anami Zitat (von Eumel87):Aber was kann man dann gegen die Dame unternehmen?
Leserforumvon Astrafan | Arbeitsrecht | 10 Antworten | 28.08.2019 10:01
Hallo, Ich habe folgenden Sachverhalt: Unternehmen seit 1 Jahr in der Insolvenz, zum 1.10 wurden letzten Monat 40 Mitarbeiter betriebsbedingt gekündigt. ... Alles Punkte welche sparen helfen, denn der InsoV ist verpflichtet möglichst viel Masse für die Gläubiger zu erhalten. ... Ganz im Sinne des maroden Unternehmens.
Leserforumvon PatW | Arbeitsrecht | 13 Antworten | 24.06.2009 19:13
Ich habe heute die betriebsbedingte Kündigung zum 31.07.09 erhalten. Ich soll gemäß Sozialplan eine Abfindung in Höhe von xxxxx erhalten. ... Ich hatte Glück AA hat gezahlt, tatsächlich ist es dann wirklich ein paar Monate später so gekommen das die Marke verkauft wurde und das Unternehmen geschlossen wurde.
Leserforumvon guest-12326.11.2010 20:04:23 | Arbeitsrecht | 16 Antworten | 26.11.2010 19:14
Heute die Kündigung per Einschreiben erhalten. ... Ich bin erst mal sprachlos und möchte natürlich etwas dagegen unternehmen. ... Gerade wenn man eine Abmahnung auf Grund einer verspäteten Meldung erhalten hat, sollte man diese Zusatzkosten aufbringen.
Leserforumvon roterberg | Arbeitsrecht | 6 Antworten | 02.05.2009 17:50
Hallo, habe vor einigen Tagen fristgerecht meine Kündigung zum 1.7.09 erhalten. ... PS: Ein sehr gutes Arbeitszeugnis habe ich schon erhalten. ... Am 2.5.2009 von roterberg Ich muss dabei noch erwähnen, dass momentan noch recht viele potentielle Neukunden anklopfen und einige Interessenten schon Absagen wegen "mangelnder Ressourcen" erhalten haben.
Leserforumvon Santorin2001 | Arbeitsrecht | 13 Antworten | 16.01.2020 13:31
Hallo Forum, ich habe am 01.11.2019 eine Stelle in einem Unternehmen als Angestellter angetreten. ... Am 16.12.2019 habe ich auch mein letztes Gehalt erhalten (2 Wochen Kündigungsfrist in der Probezeit). ... Seit diesem Zeitpunkt habe ich mehrmals vergeblich versucht, ein Kündigungsschreiben zu erhalten.
Leserforumvon cherryberry | Arbeitsrecht | 6 Antworten | 20.02.2017 11:26
Ich erhielt das Schreiben im persönlichen Gespräch vom ersten Geschäfsführer am 15.02.17 und muss demnach noch bis zum 01.03.17 im Unternehmen arbeiten. Diese Zeiten waren auch im Schreiben vermerkt und mündlich wurde mir mitgeteilt, dass ich die Kündigung vom zweiten Geschäftsführer noch erhalten werde.
Leserforumvon arbeitnehmer | Arbeitsrecht | 1 Antwort | 19.07.2002 13:41
Das Unternehmen ist z.Zt. wirtschaftlich unter Druck, daher vermute ich eine Vorbereitung einer Kündigung oder ähnliches.
Leserforumvon guest-12302.07.2014 22:40:46 | Arbeitsrecht | 17 Antworten | 01.11.2013 14:31
Eine Freundin hat gestern 3 Abmahnungen und die Kündigung zum 30.11.2013 erhalten. ... Was kann Sie dagegen unternehmen?
Leserforumvon Shostress | Arbeitsrecht | 7 Antworten | 15.02.2019 23:39
Hallo Community, ich habe diese Woche meine fristlose Kündigung erhalten, meiner Meinung nach völlig unbegründet! ... Naja, bei einem schweren Vertrauensbruch (Griff in die Kasse, Geheimnisverrat, Gewalt im Unternehmen...) kann eine fristlose auch ohne Abmahnung gültig sein; im Gegenteil: nur kleinere Vergehen lohnen die Abmahnung.
Leserforumvon Scrooge | Arbeitsrecht | 13 Antworten | 29.09.2016 18:06
Guten Tag zu meinem Bedauern hab ich heute die Kündigung von meinem Arbeitgeber erhalten. Ich war über 2 Jahre in einem großen Unternehmen beschäftigt, es gibt auch ein Betriebsrat.
Leserforumvon Xera1984 | Arbeitsrecht | 4 Antworten | 11.11.2008 10:16
Ich arbeite nun seit Januar 2006 in einem Unternehmen. ... Ich habe zuvor noch nie eine Abnmahnung erhalten. Ich habe 2 Monate nachdem ich in diesem Unternehmen angefangen habe, eine damals noch Freundin in dieses Unternehmen geholt.
Leserforumvon guest-12330.07.2013 12:40:53 | Arbeitsrecht | 10 Antworten | 29.07.2013 13:11
Mein Ex-Arbeitgeber meint, die Provision würde ich erst erhalten, wenn der Kunde seine Rechnungen bezahlt hätte. ... Die Frage ist ja nicht ob die Provision angefallen ist (wird ja nicht vom AG bestritten), sondern wann eine Auszahlungspflicht besteht. quote:Mein Ex-Arbeitgeber meint, die Provision würde ich erst erhalten, wenn der Kunde seine Rechnungen bezahlt hätte.
123·15·30·45·60·70