Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
503.682
Registrierte
Nutzer

137 Suchergebnisse für „schwangerschaft probezeit“

Leserforumvon fb476250-26 | Arbeitsrecht | 7 Antworten | 11.10.2017 22:36
Mit 6 Monaten Probezeit angefangen. ... Heibach Am 12.10.2017 von eh1960 Während der Schwangerschaft ist auch in der Probezeit eine Kündigung nicht zulässig. ... Am 12.10.2017 von MitEtwasErfahrung Es wäre hier opportun gewesen, mit der Mittelung der Schwangerschaft noch zumindest bis zum Ende der Probezeit zu warten. denn man weiß nie, was passiert.
Leserforumvon Capilupi | Arbeitsrecht | 1 Antwort | 29.05.2006 19:58
Sachverhalt: fortgeschrittene schwangerschaft in der Probezeit, die Probezeit endet in einem Monat. ... AN will nun dem AG die Schwangerschaft mitteilen. ... Wie bereits erwŠhnt wŠre die Probezeit lt. vorliegendem Vertrag abgelaufen.
Leserforumvon Mausi | Arbeitsrecht | 2 Antworten | 19.07.2002 08:24
Hallo nochmal, ich habe nochmal eine Frage bezüglich meiner Probezeit. Da ich ja während der Probezeit schwanger bin und ich und der Arbeitgeber während der Probezeit eine Kündigungsfrist von 2 Wochen einhalten muß ohne einen Grund anzugeben. ... Für eine schnelle Antwort wäre ich Ihnen dankbar Mausi Am 19.7.2002 von Gritt Hallo, soweit ich weiß darf Dir bei einer Schwangerschaft grundsätzlich nicht gekündigt werden.
Leserforumvon Agnes1982 | Arbeitsrecht | 5 Antworten | 02.02.2008 22:28
Meine Probezeit endet im Juni. ... MfG Am 3.2.2008 von altona01 Die Frage ist sehr gut unter: http://www.frag-einen-anwalt.de/K%C3%BCndigung-in-der-Probezeit-trotz-Schwangerschaft?... Am 3.2.2008 von hh Einer Schwangeren kann auch in der Probezeit nicht gekündigt werden.
Leserforumvon Leonie21 | Arbeitsrecht | 4 Antworten | 14.06.2017 17:09
Die Probezeit würde in 2 Wochen vorbei sein und somit wäre sie festangestellt. ... D.h. sie könnte in den angehangenen 2 Wochen Probezeit ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. ? ... Am 14.6.2017 von Rechtsanwalt Jannis Geike Sehr geehrte Fragestellerin, gerne beantworten wir Ihre Frage wie folgt: Wenn der Arbeitsvertrag nach der Probezeit ganz normal weiterlaufen soll, verlängert sich die Probezeit durch die Schwangerschaft nicht bzw wird nicht von ihr unterbrochen.
Leserforumvon TomH | Arbeitsrecht | 8 Antworten | 07.04.2003 19:03
Die Probezeit beginnt und nun informiert die Angestellte ihren Arbeitgeber. ... Wie verhält es sich jedoch in der Probezeit? ... MfG Am 20.1.2006 von murgab123 Es sei denn: das im Arbeitsvertrag vereinbart ist, dass die Probezeit zu einem bestimmten Zeitpunkt beendet ist und zur Fortführung des Arbeitsverhältnisses ein neuer Arbeitsvertrag abgeschlossen werden müsste, dann kann eine Kündigung zum Ende der Probezeit zulässig sein (sogenannte "endbefristete Probearbeitsverhältnisse")unabhängig von der Schwangerschaft. ----------------- "Eigentlich bin ich ganz lieb, manchmal!"
Leserforumvon gela | Arbeitsrecht | 3 Antworten | 26.08.2002 14:48
Eine Arbeitnehmerin befindet sich in der Probezeit. ... Vor Aussprache der Kündigung hatte der AG keine Kenntnis von der Schwangerschaft. ... Es bleibt also beim Kündigungsschutz nach Anzeige der Schwangerschaft.
Leserforumvon jerry006 | Arbeitsrecht | 1 Antwort | 12.12.2005 12:25
Hallo, darf eine Frau wegen Schwangerschaft in der Probezeit gekündigt werden? Mal abgesehen davon, dass beide Parteien während der Probezeit ohne Angabe von Gründen kündigen dürfen.
Leserforumvon Tanja | Arbeitsrecht | 1 Antwort | 10.11.2002 12:48
Über Kündigung in der Probezeit und Schwangerschaft habe ich nun schon einige Beiträge gelesen, jetzt würde mich aber interessieren, wie es aussieht, wenn ein Insolvenzverfahren besteht. ... Nun ist sie auch noch während der Probezeit schwanger geworden.
Leserforumvon De81 | Arbeitsrecht | 6 Antworten | 23.07.2009 09:35
Laut Arbeitsvertrag wurde eine Probezeit von 6 Monaten vereinbart. ... Die Frage: Wenn ein Attest vom (Frauen-)Arzt vorgelegt wird, welches bescheinigt, dass eine Schwangerschaft vorliegt, greift dann das Mutterschutzgesetz oder ist die Kündigung aufgrund der Probezeit trotzdem wirksam ? ... Am 23.7.2009 von guest-12330.10.2009 07:31:18 Tja, besser bei der Arbeitsstelle vollen Einsatz. dafür für Schwangerschaft länger proben...
Leserforumvon okay2000 | Arbeitsrecht | 17 Antworten | 26.10.2006 17:50
Der wusste aber wohl auch nichts von der Schwangerschaft ... ... Die Schwangerschaft ändert daran überhaupt nichts. ... Sonst braucht man keine Probezeit!
Leserforumvon Eisbaer123123 | Arbeitsrecht | 12 Antworten | 21.01.2014 09:00
Habe daraufhin meinem Arbeitgeber einen Widerruf gegen die Kündigung beschrieben, aufgrund meiner festgestellten Schwangerschaft. ... Der Hinweis auf die Befristung des Vertrages kam ja erst, als du deine Schwangerschaft gemeldet hast. ... Dann läuft die Probezeit am 31.01.2014 ab.
Leserforumvon Stienchen | Arbeitsrecht | 4 Antworten | 20.02.2007 12:38
Hi, meine Frage ist eigentlich ganz einfach, eine Kollegin ist im 4 Monate Ihrer Probezeit und hat nun erfahren, das Sie im 2 Monat Schwanger ist... 1) Wann sollte Sie es dem Arbeitgeber mitteilen.... 2) Was passiert mit der Probezeit..... 3) Kann Sie trotzdem gekündigt werden..... Vielen Dank für Eure Antworten Am 20.2.2007 von venotis Hallo, zu 1) kommt evtl. auch drauf an, was es für ne Tätigkeit ist zu 2) Probezeit eines unbefristeten Arbeitsverhältnisses oder nicht zufällig ein befristetes Arbeitsverhältnis 'auf Probe'?
Leserforumvon mondo | Arbeitsrecht | 5 Antworten | 12.01.2004 14:09
Am 12.1.2004 von Marielle21007 Die Frage nach einer Schwangerschaft ist unzulässig, braucht nicht beantwortet zu werden und wegen Schwangerschaft darf keine Kündigung ausgesprochen werden, auch nicht während der Probezeit (§9 Mutterschutzgesetz). ... Auch eine Kündigung in der Probezeit ist unzulässig. ... Auch eine Kündigung in der Probezeit ist unzulässig.
Leserforumvon Babee87 | Arbeitsrecht | 6 Antworten | 18.04.2013 10:14
Ausreichend ist die Mitteilung, dass wahrscheinlich eine Schwangerschaft besteht. ... Der Kündigungsschutz wirkt auch in der Probezeit. ... Und auch wenn ich Zusage, es gibt bestimmt eine Probezeit, und lohnt es sich für mich überhaupt anzufangen...
Leserforumvon Naddy86 | Arbeitsrecht | 7 Antworten | 31.05.2017 10:53
Hallo, kann eine Schwangere innerhalb der 6-monatigen Probezeit (unbefr. ... Normalerweise (ohne Probezeit) würde ja zunächst eine Abmahnung erfolgen, nicht direkt die Kündigung. ... Am 31.5.2017 von drkabo Zitat:Private Internetnutzung trotz Verbots derselben ist mit Sicherheit kein "wichtiger Grund" in diesem Sinne, das wäre nicht mal ohne Schwangerschaft ein tragfähiger Kündigungsgrund - es müsste vorher abgemahnt werden.
Leserforumvon gastronom | Arbeitsrecht | 17 Antworten | 04.12.2008 17:17
Bzgl. der Kündigung: Eine Kündigung schwangerer Frauen ist in jedem Fall unzulässig, wenn dem AG die Schwangerschaft bekannt ist, auch während der Probezeit (§ 9 MuSchG). ... Von einer "Probezeit" kann ich im MuSchG nichts finden. ... Eine werdende Mutter ist unkündbar, auch während einer Probezeit (§ 9 MuSchG).
Leserforumvon markus1961 | Arbeitsrecht | 3 Antworten | 12.10.2009 13:15
Woche Schwanger und arbeite seit dem 01.07.2009 im Außendienst, bin noch in der Probezeit. ... Kann mein Chef mich Kündigen weil ich ja in der Probezeit bin oder wie geht das. ... Ich bitte dringend um HILFE. ----------------- "" Am 12.10.2009 von Mathiasla was das Thema Kündigung angeht siehe auch § 9 MuschG Mutterschutzgesetz die Kündigung wäre unzulässig, deine weiteren fragen kann ich leider nicht beantworten -- Editiert am 12.10.2009 13:54 Am 12.10.2009 von blaubär49 ... also: kündigung während der schwangerschaft und im mutterschutz ist nicht drin. auch nicht in der probezeit. wie sich das jetzt ausgeht mit deiner schwangerschaft und der befristung, musst du selbst ausrechnen - jedenfalls verlängert schwangerschaft einen befristeten av nicht. mit 'freistellung' meinst du vmtl. das beschäftigungsverbot vor und nach dem geburtstermin. da bekommst du ganz normal mutterschaftsgeld. ----------------- "... nach bestem Wissen .
Leserforumvon lucie85 | Arbeitsrecht | 20 Antworten | 07.06.2011 17:58
Doch wohl nicht wegen Schwangerschaft, oder? ... Nein nicht weil ich denke,das ne Schwangerschaft ne Krankheit ist.Ich hatte halt Gewissensbisse,weil ich halt in den Probezeit schwanger geworden bin...naja jetzt ist es zu spät und ich will die ausbildung unbedingt weitermachen. ... Das Kündigungsverbot während der Schwangerschaft greift sofort, auch wenn die Probezeit des Ausbildungsverhältnisses noch nicht vorbei ist.
Leserforumvon viela | Arbeitsrecht | 3 Antworten | 31.05.2013 11:44
Fünf Angestellte, alle in Teilzeit, eine Geschäftsführerin. eine der Angestellten befindet sich in der Probezeit, währenddessen wurde der Geschäftsführerin immer klarer, dass diese Frau nicht über die Probezeit hinauskommen wird, da sie ihr einfach nicht vertraute.
123·5·7