Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
505.589
Registrierte
Nutzer

Mieterhöhung zu 7,5% annehmen oder die Mieterhöhung wird gleich 15%

 Von 
Schohni
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)
Mieterhöhung zu 7,5% annehmen oder die Mieterhöhung wird gleich 15%

Der Betreiber einer Genossenschafts-Wohnanlage hat seinen Mietern einen "Vorschlag zur Mieterhöhung" geschickt. Die Mieterhöhung beträgt 7,5%. Wenn die nicht vom Mieter angenommen wird, dann wird sogleich angekündigt, dass für den ablehnenden Mieter eine reguläre Mieterhöhung in Höhe von 15% geprüft werden würde.

Ist so was zulässig?

-- Editiert von Moderator am 29.01.2018 12:43

-- Thema wurde verschoben am 29.01.2018 12:43

Verstoß melden

Nicht genau ihre Frage? Wir haben weitere Antworten zum Thema
Mieterhöhung Höhe Mieter zulässig


3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12309.11.2018 09:43:45
Status:
Lehrling
(1618 Beiträge, 540x hilfreich)

Falsches Unterforum.
Ja ist zulässig, aber ob die 15% dann ok wären, heißt das ja noch nicht.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
Schohni
Status:
Frischling
(6 Beiträge, 1x hilfreich)

was wäre denn das richtige Unterforum?

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
AltesHaus
Status:
Richter
(8154 Beiträge, 2447x hilfreich)

Ja klar ist das rechtskonform, die können prüfen was sie wollen, das muss jetzt auch nicht angekündigt werden ;) riecht so ein wenig nach "Pferde scheu machen"

Signatur:Ich erteile keine Ratschläge, ich schreibe nur wie ich die Dinge handhaben würde.
1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

Jannis Geike Nicolas Reiser Felix Hoffmeyer
  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen