Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
614.087
Registrierte
Nutzer

Kündigung/ Probezeit während Krankheit/ Resturlaub

17. Oktober 2012 Thema abonnieren
 Von 
schnurpsi77
Status:
Beginner
(103 Beiträge, 30x hilfreich)
Kündigung/ Probezeit während Krankheit/ Resturlaub

hallo,

AN hat vertrag auf geringfügige beschäftigung am 4.6.12 bekommen. urlaubsanspruch sind 30 arbeitstage im kalenderjahr. am 11.6. gabs nen teilzeitvertrag mit dem selben urlaubsanspruch. seit 6.8.12 krank bis jetzt. am 12.10. kam die kündigung zum 25.10. in der Probezeit ohne angabe von gründen. ich verstehe auch die firma das sie den AN nicht weiter beschäftigen wollen, da man auch nicht weiß wie lange die erkrankung noch dauert. jetzt aber die frage wie das ist mit dem resturlaub, hat der AN da einen anspruch auf auszahlung. 2 tage urlaub wurden schon genommen. wie wird der urlaubsanspruch berechnet?

liebe grüße

alex

-----------------
" "

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
venotis
Status:
Unparteiischer
(9555 Beiträge, 2304x hilfreich)

Hallo,

quote:<hr size=1 noshade>wie wird der urlaubsanspruch berechnet? <hr size=1 noshade>


'(1) Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer

a) für Zeiten eines Kalenderjahrs, für die er wegen Nichterfüllung der Wartezeit in diesem Kalenderjahr keinen vollen Urlaubsanspruch erwirbt ...'


(§ 5 Bundesurlaubsgesetz)

Anmerkung: 'volle[r] Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses' bezieht sich auf volle Beschäftigungsmonate, nicht auf Kalendermonate. Im obigen Fall wären das 4 Zwölftel des Jahresurlaubs.

------------------------------------
'(4) Kann der Urlaub wegen Beendigung des Arbeitsverhältnisses ganz oder teilweise nicht mehr gewährt werden, so ist er abzugelten.'

(§ 7 Bundesurlaubsgesetz)

MfG



-- Editiert venotis am 17.10.2012 23:07

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 232.536 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
95.690 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen