Nach Sanierung werden entstandene Schädenen nicht repariert

1. November 2023 Thema abonnieren
 Von 
Lisali95
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Nach Sanierung werden entstandene Schädenen nicht repariert

​Schönen Guten Abend/Guten Morgen :) ^^


Ich bin Lisa und ich brauche bitte Hilfe.


Von Oktober 2022 wurde für 6 Wochen unser Bad und in der Küche der Abluftschacht saniert. Da mein Lebensgefährte und ich in Schichten arbeiten sind wir für diese Zeitspanne ausgezogen. Mitte November sind wir dann wieder zurückgezogen.


Hm... Wo fange ich an...

Also wir waren eigentlich ziemlich frustriert. Wir im Bad haben wir so eine "Leiterheizung". Die wurde falsch angebohrt, dann abgebohrt und wieder neu drangebohrt. Das ärgerliche dabei ist aber, dass die Handwerker bei einem dieser "tollen" Bohrversuche in mein Schlafzimmer nebenann durchgebohrt haben welches wir erst frisch tapeiert hatten ;( .... Folge: Loch in der Wand und neuen Tapete. ;(


Zudem stellten wir nach kurzer Zeit fest, dass die Silikonfuge im Bad zwischen Wandfliesen und Badewanne beginnt sich zu lösen. Sobald wir drinnen sitzen bzw. Wasser drinnen ist, klafft da eine Lücke und da kann quasi Wasser in die Wand durch. Zuerst nur an einer Seite, inzwischen ringsum an allen 3 Seiten.


Wir hatten uns beim Vermieter gemeldet und eine Mängelliste geführt. (Wir hatten noch kleinere Mängel wie fehlende Lichtschalter/Steckdosenabdeckungen usw.) Die kleinen Sachen wurden alle behoben aber meine "größeren Probleme" sind immer noch offen.

Meine Vermieterin sagte, sie hätte die Probleme der Firma gemeldet und es würde sich jemand bei mir melden.
Anfang Feburar kam dann auch jemand und notierte und fotografierte die Mängel.

Im April rief mich dann eine Firma an und frage mich, ob ich am folgetag zuhause wäre für die Reparaturarbeiten. Ich konnte aber nicht, da ich in Schichten arbeite und fragte ihn, ob es einen Tag später ginge. Da bekam ich die Antowrt, dass sie nur dem einen Tag da wären und ich dann halt warten müsste, bis sie das nächste mal in meiner Nähe sind.

Dann passierte nichts..

Im Juni rief ich meine Vermieterin an und frage, wie es denn nun aussieht. Sie erwiderte daraufhin dass die Firma ihr gemeldet hätte dass alle Mängel behoben wurden...!
Ich klärte sie auf und sie meinte sie würde sich kümmern. Das könnte ja auch der Hausmeister machen. Es meldet sich jemand bei mir....

Es passierte wieder nichts.

Im August oder September rief ich meine Vermieterin wieder an. Wieder vertröstete sie mich, dass ich mich gedulden soll. Schließlich käme die Firma von außerhalb und sind nur sporadisch da. Es würde sich jemand bei mir melden.

Jetzt haben wir November und bei mir hat sich keiner gemeldet. Die Sanierung ist jetzt fast 1 Jahr her und ich hab ehrlich gesagt die Nase voll. Wie lange soll ich noch warten?

Was kann ich tun?

Ich bezweifle dass sich irgendwann jemand bei mir melden wird, aber so kann es doch nicht weitergehen. Stndig wird man vertröstet und es tut sich nichts.
Kann ich Mietminderung verlangen bis endlich der Rotz beseitigt ist? Oder hat jemand andere Tipps?



Ich hoffe es kann mir jemand helfen.

MfG Lisa

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118591 Beiträge, 39602x hilfreich)

Zitat (von Lisali95):
Was kann ich tun?

Gerichtsfeste Aufforderung die Mängel zu beseitigen, Androhung der Selbstvornahme unter Verrechnung mit der Miete.

Die Nichtnutzbarkeit der Badewanne ist natürlich auch ein Grund zur Mietminderung. Ist noch eine Dusche vorhanden?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Lisali95
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Hallo ;)

Wir haben nur eine Badewanne, keine Dusche.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118591 Beiträge, 39602x hilfreich)

Zitat (von Lisali95):
Wir haben nur eine Badewanne, keine Dusche.

Seit gut einem Jahr also waschen nur mit Waschlappen und Handtuch? Ihr habt ja echt Geduld ...
Diese Beschwerlichkeit erhöht die Quote der Mietminderung natürlich.


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.906 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.166 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen