Nebenkostenabrechnung - Wohnfläche !!!

28. Januar 2010 Thema abonnieren
 Von 
bubu150
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)
Nebenkostenabrechnung - Wohnfläche !!!

Hallo zusammen,
wir haben vor kurzem 28.12.2009 unsere Nebenkostenabrechnung für 2008 erhalten und müssen nachzahlen.

Die Abrechnung sieht auf den ersten Blick nicht richtig aus, warum ?

In den Jahren zuvor wurde eine Gesamtfläche von 650 qm für das ganze Haus herangezogen, jetzt sind es 670 qm.

Das gleich ist auch für unsere Wohnfläche erfolgt, sonst hatten wir immer 74 qm jetzt sind es 78 qm geworden ???

Darf die Verwaltung das so einfach ?
In unserem Mietvertrag stehen leider keine Angaben zur Quadratmeterfläche unserer Wohnung !

Wir haben von 2002 bis einschl. 2007 immer die Flächen von 650 qm und 74 qm auf unserern Abrechnungen.

Ist es valide die Nebenkostenabrechnung zu reklamieren ?

Vielen Dank für die Rückmeldung.

-----------------
" "

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



6 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Trapper John
Status:
Lehrling
(1033 Beiträge, 151x hilfreich)

Vermutlich hat es da eine neue Vermessung gegeben.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 365x hilfreich)

quote:
Ist es valide die Nebenkostenabrechnung zu reklamieren ?

Vor allem ist es valide den erweiterten Haupschulabschluss durch zusätzliche Mathekentnisse zu ergänzen.
Als Erbsenzähler sollte man wissen, dass
wie bisher 74m² von Gesamt 650m² 8,78 % entsprachen.
Aber nun 78 m² von 670m² nur noch 8,59 % entsprechen!
Also sollten die nach der Grundfläche umgelegten Kosten zumindest geringer ausfallen nach neuer Berechnugsmethode.

quote:
Die Abrechnung sieht auf den ersten Blick nicht richtig aus, warum ?

Tippe auf hochbegabt! :bang:

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Trapper John
Status:
Lehrling
(1033 Beiträge, 151x hilfreich)

Ganz böses Voodoo.

Und ab geht es in die Twilightzone.
Ich kannte einen Minusbereich bisher nur von Temperaturen (und nicht von Prozenten).



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
bubu150
Status:
Frischling
(31 Beiträge, 0x hilfreich)

Na toll, jetzt muss ich meinen Realschulabschluss nachmal machen...THANKS

Scherz bei Seite das Haus hat 9 Parteien somit müsste die Abrechnung defintiv gringer ausfallen.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
Trapper John
Status:
Lehrling
(1033 Beiträge, 151x hilfreich)

Auch wenn es keinen Vorgarten gibt ?

quote:
Scherz bei Seite


Du hast Dich tatsächlich um ein paar Zehntelprozentpunkte verschlechtert, keine Ahnung, was das in Euro ausmacht.

Frag doch den VM mal, worauf die Änderungen zurückzuführen sind.



-----------------
""

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 365x hilfreich)

quote:
Du hast Dich tatsächlich um ein paar Zehntelprozentpunkte verschlechtert.

In der Tat nicht 8,78 % auf 8,59 % verbessert sondern von 11,38% auf 11,64%. verschlechtert. Asche auf mein Haupt :sad:
Was bedeutet das ganze denn in euro?

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.502 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen