vermieter zahlt zuviel gezahlte miete nicht zurück

31. Dezember 2008 Thema abonnieren
 Von 
guest-12309.01.2009 11:49:42
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 9x hilfreich)
vermieter zahlt zuviel gezahlte miete nicht zurück

hab mitte dezember berechtigt fristlos gekündigt (bevor hier wieder was in frage gestellt wird - wie in einem anderen forum: alles geschah in absprache mit einem anwalt, die fristlose kündigung wurde auch von den vermietern sowohl mündlich als auch schriftlich bestätigt)

am tag der schlüsselübergabe waren meine vermieter nicht zuhause (und der sohn, der zuhause war wollte sie nicht annehmen). deswegen wurden alle schlüssel - wie in der kündigung "für den fall der fälle" angesprochen, unter zeugen im briefkasten hinterlegt (vermieter hatten dem ja zugestimmt). den schlüsseln war ein schreiben mit meiner aktuellen adresse sowie bankdaten und die einzelnen summen der forderung beigelegt

forderung: rückzahlung der miete für die tage im dezember, wo ich keinen schlüssel mehr für die wohnung hatte, sowie kaution (dass der vermieter die ein halbes jahr einbehalten kann weiß ich. aber evtl komm ich ja auch früher dran). frist: 31.12. das waren nach eingang der fristlosen kündigung (wo ich schon drauf aufmerksam gemacht habe, dass ich die miete zurück will und laut bgb er dazu verpflichtet ist, nach beendigung des mietverhälnisses diese unverzüglich zurückzugeben) 2,5 wochen!

wie muss ich jetzt weiter vorgehen, wenn ich nächste woche noch immer kein geld von ihm auf meinem konto habe?
anrufen werde ich sicher nicht bei ihm, da eine normale kommunikation nicht möglich ist.

wenn es auf eine mahnung hinausläuft wie hoch dürfen die mahngebühren sein und wie hat eine mahnung auszusehen?

die zuviel bezahlte miete beläuft sich auf 203,22 euro, die kaution auf 500 euro+anlagezinsen (hab seit oktober 07 in der wohnung gewohnt)

danke für die antworten

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
JollyJumper
Status:
Lehrling
(1164 Beiträge, 364x hilfreich)

**********************************
bevor hier wieder was in frage gestellt wird - wie in einem anderen forum: alles geschah in absprache mit einem anwalt, die fristlose kündigung wurde auch von den vermietern sowohl mündlich als auch schriftlich bestätigt
**********************************
Hat er denn der fristlosen Kündigung an sich zugestimmt oder hat er kulanter Weise den Erhalt der Kündigung bestätigt? Wovon ich mal ausgegehe!

********************************
aber evtl komm ich ja auch früher dran
********************************
Nicht wenn die Kündigung strittig ist.
Das gleiche gilt für die Miete des Restmonats!



JJ

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Barni Gröllheimer
Status:
Lehrling
(1441 Beiträge, 276x hilfreich)

die zuviel bezahlte miete beläuft sich auf 203,22 euro
*********************************************************************************************
ich denke das ganze lief in Absprache mit einem Anwalt, wo ist der jetzt ???

Wenn tatsächlich alle einverstanden waren, dann wurde ja auch vereinbart wann was zu bezahlen ist, oder hat da der Anwalt geschlampt ?


****************************************************************************************
die kaution auf 500 euro+anlagezinsen (hab seit oktober 07 in der wohnung gewohnt)
****************************************************************************************

wie sie selbst wissen, ist die Kaution ja noch gar nicht fällig, 3-6 Monate Prüffrist ist von Gerichten anerkannt.

Wo nicht fällig, kann man nix anmahnen. Oder ?

Die Anlagenzinsen sind bei normaler Sparbuchverzinsung ca. 1 % derzeit der Anlagesumme (Sparbucheckzins) also ca. 5,00 - 6,00 € .

Haben Sie wirklich derzeit keine anderen Probleme. Sorry wegen € 5 einen Aufstand zu machen spricht nicht wirklich für Sie.....................

Dennoch guten Rutsch,
möglicherweise finden Sie ja Ihre Traumwohnung !

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12309.01.2009 11:49:42
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 9x hilfreich)

danke für diesen relativ sinnfreien post, barni


aber um offene fragen zu beantworten:
den anwalt gibt es noch. das schreiben ging aber nicht von ihm aus, sondern von mir (in rücksprache mit ihm)
die vermieter haben nicht den erhalt bestätigt, sondern, dass sie die kündigung akzeptieren. zusätzlich stand im schreiben der vermieter drin, dass sie mir selbstverständlich die zuviel gezahlte miete sowie die kaution zurückzahlen, wenn sie meine bankdaten erfahren (und das haben sie im brief, der bei den schlüsseln dabei war)


und ich mache keinen aufstand wegen 5 euro! ich will einfach nur eine aushändigung erlangen, von dingen, die mir eh zustehen!

den vermietern ist leider nur noch mit solchen mitteln wie mahnungen etc beizukommen. persönliche gespräche verliefen in anschuldigungen und beleidigungen (ging von den vermietern aus, nicht von mir). deswegen ja auch überhaupt der anwalt. wenn man mit denen vernünftig reden könnten, dann bräuchte ich den zirkus hier auch nicht.

ich hab dieses hick-hack hier schon seit gut nem monat. ich will einfach nur ein ende und sonst gar nix. und da sind beiträge alá "selber schuld, spricht nicht gerade für sie, was haben die bestätigt etc" nicht gerade hilfreich

dachte eigentlich ich hätte im ersten post alles so genau wie möglich beschrieben, dass keine rückfragen mehr auftauchen würden. hab mich wohl getäuscht ...

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
guest123-2147
Status:
Schüler
(270 Beiträge, 277x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest123-2147
Status:
Schüler
(270 Beiträge, 277x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
guest-12309.01.2009 11:49:42
Status:
Frischling
(17 Beiträge, 9x hilfreich)

weiß nicht worauf du hinaus willst!
die streitigkeiten mit dem vermieter haben nix mit meinem problem zu tun - und werden hier auch nicht weiter ausgebreitet (auch wenn du anscheinend wert drauf legst)

bis jetz lief nicht grundlos alles was ich gemacht hab mit anwaltlicher hilfestellung über die bühne.


nur soviel: ich würd nicht zu nem anwalt gehn, wenn ich mir das gleiche wie mein vermieter zu schulden kommen hätte lassen.

1x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
guest-12326.10.2009 09:38:46
Status:
Bachelor
(3168 Beiträge, 1398x hilfreich)

--- editiert vom Admin

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 240.972 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.601 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen