Selbstbeteiligung nach Unfall mit Mietwagen

15. Juli 2023 Thema abonnieren
 Von 
AlbertA83
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Selbstbeteiligung nach Unfall mit Mietwagen

Liebes Forum,

neulich hatte ich für meine Firma eine Hebebühne ausgeliehen, mit der ich leider einen selbstverursachten Unfall hatte. Den Schaden am Unfallbeteiligten Auto übernimmt die Versicherung des Vermieters komplett. Was aber den Schaden an der Bühne betrifft, wurde bei der Anmietung eine Selbstbeteiligung von 1500 Euro ausgemacht. Jetzt bekomme ich eine Rechnung vom Vermieter mit (neben der Mietgebühr der Bühne) einem Posten über die 1500 Euro Selbstbeteiligung. Ich habe nun drei Fragen:
1. Müsste mir/unserer Firma eigentlich nicht die Versicherung schreiben, die die Reparaturkosten übernimmt (weil die Bühne Vollkasko versichert ist), um die Selbstbeteiligung von mir einzuholen?
2. Ist es richtig so, das der Vermieter in der Rechnung die 1500 € als Nettobetrag ausweist und dann zusätzlich die Mwst draufschlägen, wir also knapp 1800 € bezahlen sollen? Sind Selbstbeteiligungen nicht immer fix, also weder netto noch brutto?
3. Als Beleg, dass die Kosten der Reparatur die 1500 € Selbstbeteiligung erreichen bzw. übersteigen und unsere Firma damit die 1500 € zahlen muss, hat der Vermieter ein Angebot des Herstellers der Bühne beigefügt, für die Ersatzteile (evtl. möchte der Vermieter die Reparatur selbst durchführen, oder einfach das Geld einstreichen und die Reparaturen nur teilweise durchführen). Müsste er die Kosten nicht mit einer Rechnung anstelle eines Angebots belegen?

Herzlichen Dank in jedem Fall vorab fürs Lesen und ggf. Antworten
Albert

Probleme mit der Versicherung?

Probleme mit der Versicherung?

Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Versicherungsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118428 Beiträge, 39571x hilfreich)

Zitat (von AlbertA83):
Jetzt bekomme ich eine Rechnung vom Vermieter

Warum Du und nicht Dein Arbeitgeber?



Zitat (von AlbertA83):
Sind Selbstbeteiligungen nicht immer fix, also weder netto noch brutto?

Nö, sie sind entweder netto (Unternehmen) oder brutto (Verbraucher)



Zitat (von AlbertA83):
Müsste er die Kosten nicht mit einer Rechnung anstelle eines Angebots belegen?

Nö, eine Rechnung bekäme er ja - wenn überhaupt - nur wenn er die Reparatur durchgeführt hätte.

Man kann darüber diskutieren, ob ein Angebot ausreichend wäre oder ob ein Gutachten notwendig wäre.
Bei einer nagelneuen Arbeitsbühne wäre das mit dem Angebot ok, aber wenn sie schon (ordentlich) gebraucht war, wäre wohl das Gutachten angebracht. Oder enthält das Angebot bereits einen Abzug "Alt-für-Neu"?


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
-Laie-
Status:
Weiser
(16794 Beiträge, 5860x hilfreich)

Zitat (von AlbertA83):
1. Müsste mir/unserer Firma eigentlich nicht die Versicherung schreiben, die die Reparaturkosten übernimmt (weil die Bühne Vollkasko versichert ist), um die Selbstbeteiligung von mir einzuholen?
Nein, den Vertrag l
hast du ja mit dem Entleiher und nicht mit der Versicherung.

Zitat (von AlbertA83):
2. Ist es richtig so, das der Vermieter in der Rechnung die 1500 € als Nettobetrag ausweist und dann zusätzlich die Mwst draufschlägen, wir also knapp 1800 € bezahlen sollen?
Da die Bühne ja gewerblich ausgeliehen wurde ist das ja nur ein durchlaufender Posten. Die MwSt. ist also fällig, wird aber als Vorsteuer auch wieder erstattet.

Zitat (von AlbertA83):
Müsste er die Kosten nicht mit einer Rechnung anstelle eines Angebots belegen?
Kommt darauf an was vereinbart wurde, also wofür man die 1500€ zahlen soll

Zitat (von AlbertA83):
evtl. möchte der Vermieter die Reparatur selbst durchführen, oder einfach das Geld einstreichen und die Reparaturen nur teilweise durchführen
Das darf er selbstverständlich auch.

-- Editiert von User am 17. Juli 2023 13:41

Signatur:

Folgende Nutzer werden blockiert, ich kann deren Beiträge nicht lesen: AR377, Xipolis, Jule28

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.472 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.026 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen