Ex Chef Zahlt Lohn nicht

21. Dezember 2016 Thema abonnieren
 Von 
Privat80
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
Ex Chef Zahlt Lohn nicht

Hallo,

mein Ex-Chef Zahlt mein Lohn nicht.

Begründung: Er musste eine Reparatur von einem Arbeitsgerät bezahlen, was ich angeblich beschädigt habe.
Das Arbeitsgerät habe ich aber nicht beschädigt und schon gar nicht vorsätzlich so wie er es behauptet.

Die Begründung teilte er mir aber erst ca. eine Woche Später nach dem der Lohn schon eigendlich auf mein Konto sein müsste mit.
Ist dies Rechtens???
Und ist es Rechtents, das er den Kompletten Monatslohn einbehalten darf?
Ich bin Verheiratet, Alleinverdiener und habe bis zu ca. 1400€ eine Pfändungsfreigrenze.

Was kann ich tun.

Kann mir da jemand helfen???

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



8 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12313.09.2017 08:51:03
Status:
Student
(2272 Beiträge, 701x hilfreich)

Man kann zum Arbeitsgericht gehen und den Rechtspfleger vor Ort eine Lohnklage formulieren lassen.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Privat80
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Ist das mit Kosten verbunden?

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Privat80
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Gibt es vieleicht noch eine Lösung??

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(15281 Beiträge, 5866x hilfreich)

Nein, wenn du dein Geld habenwillst; der Weg zum Arbeitsgericht bleibt dir wohl nicht erspart. Denn was sollte deinen AG umstimmen?
Ja, wenn es für dich eine 'Lösung' ist, das Verhalten und Vorgehen deines AG zu akzeptieren.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
guest-12313.09.2017 08:51:03
Status:
Student
(2272 Beiträge, 701x hilfreich)

Zitat (von Privat80):
Ist das mit Kosten verbunden?


Nein.

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Tommy2016
Status:
Frischling
(19 Beiträge, 4x hilfreich)

Zitat (von Privat80):
Hallo,

mein Ex-Chef Zahlt mein Lohn nicht.

Begründung: Er musste eine Reparatur von einem Arbeitsgerät bezahlen, was ich angeblich beschädigt habe.
Das Arbeitsgerät habe ich aber nicht beschädigt und schon gar nicht vorsätzlich so wie er es behauptet.

Die Begründung teilte er mir aber erst ca. eine Woche Später nach dem der Lohn schon eigendlich auf mein Konto sein müsste mit.
Ist dies Rechtens???
Und ist es Rechtents, das er den Kompletten Monatslohn einbehalten darf?
Ich bin Verheiratet, Alleinverdiener und habe bis zu ca. 1400€ eine Pfändungsfreigrenze.

Was kann ich tun.

Kann mir da jemand helfen???


Wie schon erwähnt: Lohnklage. Wenn er keine Sozialabgaben abgeführt hat, käme sogar ein Straftatbestand in Betracht (Vorenthalten von Sozialabgaben, § 266a Abs. 1 StGB ) - hilft natürlich im konkreten Fall nicht, sondern wäre eher ein Druckmittel.
Unabhängig davon, ob man für die Beschädigung schadensersatzpflichtig wäre oder nicht: Die Pfändungsfreigrenze ist immer zu beachten!

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
altona01
Status:
Weiser
(17785 Beiträge, 8027x hilfreich)

Wenden Sie sich an die Rechtsantragsstelle des Arbeitsgerichts wegen Ihres Gehalts. Kostet nichts und hilft meistens viel!

0x Hilfreiche Antwort


Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.367 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.754 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen