VIP Tickets Formel 1 - UPS Express Versand

7. August 2023 Thema abonnieren
 Von 
vfbfan1893
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)
VIP Tickets Formel 1 - UPS Express Versand

Hallo zusammen,

ich habe letztens eine UPS Express Sendung mit 2 VIP Tickets für ein Formel 1 Rennen (im Wert von 2398€) aufgegeben. Die Sendung habe ich Donnerstagabends online registriert und am Freitag früh im UPS Access Point abgegeben (mit UPS-Option „Zustellung am Morgen", garantierte Zustellung am nächsten Werktag bis 12 Uhr). Nach Plan hätten sie also am Samstag zugestellt werden müssen. Das Rennen fand einen Tag später, am Sonntag statt.

Allerdings wurde die Sendung erst montags zugestellt. Die VIP-Tickets im Wert von 2398€ konnten am Sonntag nicht genutzt werden und sind somit verfallen. Ich hatte am Samstag mehrmals Kontakt mit dem UPS-Service, leider konnte die Lieferung auch von diesem nicht mehr beschleunigt werden. Und das, obwohl sich die Sendung am Samstag um 6:24 Uhr morgens bereits im örtlichen UPS Logistikzentrum befand, ca. 11km von der Empfängeradresse entfernt!

Ich habe bei UPS für einen zeitkritischen Service bezahlt, der nicht wie beschrieben erbracht wurde (keine garantierte Zustellung am nächsten Werktag bis 12 Uhr). Kann ich von UPS die Übernahme der für mich entstandenen Opportunitätskosten i.H.v. 2398€ einfordern?

https://www.ups.com/de/de/support/shipping-support/legal-terms-conditions.page

Vielen Dank für eure Antworten!

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



12 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
guest-12315.09.2023 08:23:49
Status:
Junior-Partner
(5465 Beiträge, 925x hilfreich)

Zitat (von vfbfan1893):
Kann ich von UPS die Übernahme der für mich entstandenen Opportunitätskosten i.H.v. 2398€ einfordern?
Nein. Du bekommst nur die Kosten des Versands zurück, wenn UPS die zugesagten Versandeigenschaften (Lieferung nächster Tag) nicht eingehalten hat und die Gründe überhaupt von UPS zu vertreten sind.

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16300 Beiträge, 9228x hilfreich)

Man müsste herausbekommen, warum UPS am Samstag nicht zugestellt hat.

Wenn es aber ein Fehler von UPS war, sehe ich gute Chancen auf vollen Ersatz.

Es gibt zumindest einen Präzedenzfall, wo DHL zur Zahlung eines fünfstelligen Betrages verurteilt wurde, weil DHL eine Expresssendung nicht am Samstag zugestellt hat, obwohl Samstagszustellung (mit entsprechendenem Aufpreis) beauftragt war. In der Expressendung waren wichtige Dokumente - dadurch dass die Dokumente erst am Montag zugestellt wurden (und nicht am Samstag) hatte der Kunde einen fünfstelligen Schaden, den DHL ersetzen musste.

Was ich aber unbedingt prüfen würde, ob der Samstag bei UPS überhaupt als Werktag zählt. D.h. ob bei "garantierter Zustellung am nächsten Werktag bis 12 Uhr" und Abgabe am Freitag überhaupt eine Zustellung am Samstag erwartet werden kann.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
guest-12315.09.2023 08:23:49
Status:
Junior-Partner
(5465 Beiträge, 925x hilfreich)

Zitat (von drkabo):
Wenn es aber ein Fehler von UPS war, sehe ich gute Chancen auf vollen Ersatz.
Dazu müsste man wissen, was der TE mit UPS GENAU zur Zustellung am nächsten Tag vereinbart hat. Welche Bedingungen gelten? Ist die Zusage tatsächlich 100 % verbindlich? Gibt es Adressbereiche, die ausgeschlossen sind? Und: wie weist man denn nach, dass in dem Brief tatsächlich Tickets im Wert von 2.398 Euro waren? Wurde eine entsprechende Versicherung für Schaden/Verlust mit abgeschlossen?
Zitat (von drkabo):
Es gibt zumindest einen Präzedenzfall, wo DHL zur Zahlung eines fünfstelligen Betrages verurteilt wurde, weil DHL eine Expresssendung nicht am Samstag zugestellt hat, obwohl Samstagszustellung (mit entsprechendenem Aufpreis) beauftragt war. In der Expressendung waren wichtige Dokumente - dadurch dass die Dokumente erst am Montag zugestellt wurden (und nicht am Samstag) hatte der Kunde einen fünfstelligen Schaden, den DHL ersetzen musste.
Ich weiß, welchen Du meinst. Das ist der Fall, in dem es um eine Urlaubsabgeltung ging und ein Schriftstück der ehemaligen Mitarbeiterin an den Arbeitgeber zu spät zugestellt wurde. Ich sehe das nicht als vergleichbar an.

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Lou4
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich kenne es von UPS so, daß man die Samstagszustellung extra optional und kostenpflichtig dazubuchen muß.

Soll das Paket ins Ausland versandt werden, gibt es bei manchen Ländern die Möglichkeit gar nicht.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
vfbfan1893
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Lou4):
Ich kenne es von UPS so, daß man die Samstagszustellung extra optional und kostenpflichtig dazubuchen muß.


Das konnte ich nirgends extra auswählen. Ich habe aber den teuersten Tarif ausgewählt, inkl. Haftung bei Verlust bis 510€. Versand war von Ludwigsburg nach Köln.

-- Editiert von User am 7. August 2023 15:07

0x Hilfreiche Antwort

#6
 Von 
Lou4
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 2x hilfreich)

Was hast Du denn gebucht?

Ich habe das eben mal probiert.

Absendung am Freitag. Wenn ich die Versandoption "Am schnellsten" wähle, wird mir der Samstag angezeigt. Diese Zusatzoption wir mir mit einem "Häckchen" in der Zusammenstellung angezeigt und mit EUR 22,90 berechnet.

0x Hilfreiche Antwort

#7
 Von 
vfbfan1893
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Lou4):
Was hast Du denn gebucht?


Ich habe 18,45€ bezahlt...

0x Hilfreiche Antwort

#8
 Von 
guest-12315.09.2023 08:23:49
Status:
Junior-Partner
(5465 Beiträge, 925x hilfreich)

Zitat (von vfbfan1893):
Ich habe 18,45€ bezahlt...
Also die falsche Option gebucht.

0x Hilfreiche Antwort

#9
 Von 
Lou4
Status:
Beginner
(57 Beiträge, 2x hilfreich)

Ich sehe gerade, Du hast die Sendung am Donnerstag gebucht und Freitag eingeliefert.

Das wird u.U. das Problem sein. Bei der Option "Am schnellsten" wurde Dir bestimmt der Freitag vorgeschlagen. Die Option "Samstagszustellung" nicht genannt.

Das "Paket" hätte eigentlich -mit Samstagszustellung- ca. 45 Euro gekostet.

0x Hilfreiche Antwort

#10
 Von 
vfbfan1893
Status:
Frischling
(4 Beiträge, 0x hilfreich)

Zitat (von Lou4):
ch sehe gerade, Du hast die Sendung am Donnerstag gebucht und Freitag eingeliefert.

Das wird u.U. das Problem sein. Bei der Option "Am schnellsten" wurde Dir bestimmt der Freitag vorgeschlagen. Die Option "Samstagszustellung" nicht genannt.

Das "Paket" hätte eigentlich -mit Samstagszustellung- ca. 45 Euro gekostet.


Ja, das wird das Problem gewesen sein. Dann habe ich keine Chance mehr auf Schadensersatz, oder?

0x Hilfreiche Antwort

#11
 Von 
drkabo
Status:
Weiser
(16300 Beiträge, 9228x hilfreich)

Wenn UPS gar nicht am Samstag zustellen musste, weil die Samstsgszustellung nicht beauftragt wurde, dann sind die Chancen auf Schadensersatz minimal.

Schadensersatz setzt voraus, dass UPS eine Aufgabe, zu der UPS verpflichtet war, nicht oder nicht richtig ausgeführt hat. Es hängt also davon ab, ob UPS zur Samstagszustellung verpflichtet war.

Signatur:

Für alle meine Beiträge gilt §675(2) BGB.

0x Hilfreiche Antwort

#12
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(118551 Beiträge, 39590x hilfreich)

Zitat (von vfbfan1893):
Dann habe ich keine Chance mehr auf Schadensersatz, oder?

Wenn man tatsächlich die falschen Services gebucht hat, würde man nachweisen müssen, das dies die Schuld von UPS war (unübersichtliche Website, verwirrende Tarifgestaltung, ...)



Zitat (von vfbfan1893):
obwohl sich die Sendung am Samstag um 6:24 Uhr morgens bereits im örtlichen UPS Logistikzentrum befand, ca. 11km von der Empfängeradresse entfernt!

Da wäre noch zu prüfen, ob hier nicht eine Schadenminderung möglich gewesen wäre. Man hätte den Verkäufer informieren können, dass er diese dort abholen kann oder einen Taxi-Kurier dort hinsenden können (falls UPS die Sendung dort heraus gegeben hätte).


Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.765 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen