DHL Paket leer angekommen

7. Dezember 2017 Thema abonnieren
 Von 
fb480006-85
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
DHL Paket leer angekommen

Hallo,

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen. Folgende Situation:

Ich habe ein Paket mit DHL in ein Geschäft geschickt ( Inhalt 300€/ der Kundenservice von der Firma hat mir empfohlen das Paket mit der Post zu verschicken, da das Geschäft weiter weg ist und ich nicht hinfahren konnte.)
Habe es auf Anraten der Mitarbeiter bei der Post bis zu 600€ versichert verschickt.
Heute hat mich das Geschäft angerufen und mir erklärt, das Paket sei geöffnet worden...
Inhalt fehlt natürlich und es wurde mit DHL Band wieder zugeklebt.
Ich war geschockt!!!! Sowas ist mir auch noch nicht passiert.
Habe dann bei der Postfiliale angerufen.
Der Mitarbeiter meinte ich bekomme auf jedenfall mein Geld von DHL, da das Paket bis zu 600€ versichert ist.
Aber er muss sich auch erstmal weiter informieren.
Kennt sich vlt jemand mit so einer Situation aus??

Über Tips und Aufklärung würde ich mich sehr freuen.
Bin echt am verzweifeln:(

Problem bei eBay und Co?

Problem bei eBay und Co?

Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Internetrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(116260 Beiträge, 39235x hilfreich)

Zitat (von fb480006-85):
Inhalt 300€/ der Kundenservice von der Firma hat mir empfohlen das Paket mit der Post zu verschicken, da das Geschäft weiter weg ist und ich nicht hinfahren konnte.)

Das Geld zu überweisen wäre zu neumodisch gewesen?



Vermutlich dürfte man genau 0 EUR bekommen.
Zum einen wird man den Inhalt nicht beweisen können, zum anderen ist Geld bei dieser Versandform nicht versichert. (Hier wäre "WERT NATIONAL" wohl die bessere Form gewesen, die haften aber auch nur bis 100 EUR).



Zitat (von fb480006-85):
Habe es auf Anraten der Mitarbeiter bei der Post bis zu 600€ versichert verschickt.

Wenn man das beweisen könnte, dann wäre die Post durchaus in der Haftung.



Signatur:

Meine persönliche Meinung/Interpretation!
Im übrigen verweise ich auf § 675 Abs. 2 BGB

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
mepeisen
Status:
Unsterblich
(24966 Beiträge, 16141x hilfreich)

Ich hoffe doch mal, dass der Inhalt aus einem Gegenstand bestand im Gegenwert von 300€ und nicht aus Geldscheinen... Dann reden wir von etwas ganz anderem und dann stellt sich die Frage, was genau man da versandt hat? War es eine Reklamation? Ein Garantiefall o.ä.?

Signatur:

Mitglied im AK Inkassowatch. Anfragen per PM. Meine Beiträge stellen keine Rechtsberatung dar. Siche

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 259.851 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
105.287 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen