Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.697
Registrierte
Nutzer

Mietvertrag Haus & Grund

25. Oktober 2006 Thema abonnieren
 Von 
Poison0611
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Mietvertrag Haus & Grund

Guten Morgen zusammen. Ich ziehe zum 01.12. mit 3 Töchtern, Mann und Hund in ein angemietetes Haus.(Vermietet wird hier Wohnrecht!) Der Makler vermietet mit Verträgen von Haus & Grund. Den Vertrag habe ich mittlerweile 3-mal gelesen. Ich habe allerdings immer noch das Gefühl, ich hätte etwas übersehen. Gibt es Klauseln, auf die man besonders achten sollte,bzw. mit in den Vertrag nehmen sollte, o.ä.?

-----------------
"Danke & Grüsse"

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
wald-hase
Status:
Praktikant
(723 Beiträge, 73x hilfreich)

Was genau heißt 'vermietet wird hier Wohnrecht'?

Wenn jemand (nur) ein Wohnrecht hat, darf er das Haus nur für sich selbst und Familienangehörige zum Wohnen verwenden, es aber nicht weitervermieten.

Um vermieten zu können, müßte der Vermieter ein umfassenderes Nießbrauchsrecht für das Haus haben.

Oder was ist gemeint?

Ansonsten würde ich bei einem Vertragsvordruck vom Grundbesitzerverband davon ausgehen, daß alle Formulierungen zum Vorteil des Vermieters sind. Bei Formularmietverträgen besteht auch eine überwiegende Wahrscheinlichkeit (allerdings keine Gewißheit) dafür, daß die Klauseln formal zulässig sind.

Inwieweit der Vertrag den eigenen Vorstellungen entspricht, muß jeder für sich beurteilen.

-----------------
"Mein Name ist Hase, ich wohne im Walde und weiß von nichts..."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
hh
Status:
Unbeschreiblich
(44097 Beiträge, 15723x hilfreich)

Ich schließe mich wald-hase an.

Ein Wohnrecht darf gar nicht vermietet werden. Sollte es tatsächlich so sein, dass der Vermieter sein Wohnrecht vermieten will, dann würde ich vom Vertrag Abstand nehmen.

So etwas kann nämlich zu beliebigen Schwierigkeiten mit dem Eigentümer führen.

Solltest Du dennoch großes Interesse an der Anmietung des Hauses haben, dann sollte zusätzlich eine ausdrückliche Einverständniserklärung des Eigentümers eingeholt werden.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.878 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.600 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen