Hilfe & Kontakt
Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
573.580
Registrierte
Nutzer
businessandmore.de Anwalt? Hier lang

Liquidation einer UG (haftungsbeschränkt) & Co.KG im Bundesanzeiger veröffentlicht

14.2.2021 Thema abonnieren
 Von 
HDT
Status:
Schüler
(184 Beiträge, 72x hilfreich)
Liquidation einer UG (haftungsbeschränkt) & Co.KG im Bundesanzeiger veröffentlicht

Hallo liebes Forum!
Angenommen, eine UG (haftungsbeschränkt) & Co.KG wäre bereits ordnungssgemäß liqudiert und die Liqudation wäre bereits im Bundesanzeiger veröffentlicht, zum Beispiel mit Datum 15.01.2021.
Zusatz im Bundesanzeiger wäre: "Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger werden aufgefordert, sich bei ihr zu melden."

Angenommen, eine Geschäftsführerin (zugleich auch Gesellschafterin) teilt nach diesem im Bundesanzeiger genannten Datum der Liquidation einem Mitgesellschafter mit, die Liquidation könne nicht bis zu Ende durchgeführt werden, da das Konto der aufgelösten Gesellschaft ins Minus gerät, verbunden mit einer Aufforderung zur Zahlung.

Die Frage in diesem fiktiven Fall ist: Kann es sein, daß die Gesellschafterin Recht hat und die Liqudation gar nicht erfolgt ist, obwohl sie bereits im Handelsregister eingetragen und im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde?

Es geht bei dieser fiktiven Frage nicht darum, ob der Mitgesellschafter noch Verpflichtungen zu erfüllen habe, sondern darum, ob hier möglicherweise eine falsche Tatsachenbehauptung vorliäge. "die Liqudation könne nicht oder nicht zu Ende durchgeführt werden"

Vielen Dank euch allen!

-- Editiert von HDT am 14.02.2021 12:18

-- Editiert von HDT am 14.02.2021 12:19

Verstoß melden



7 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(86022 Beiträge, 34772x hilfreich)

Zitat (von HDT):
Kann es sein, daß die Gesellschafterin Recht hat und die Liqudation gar nicht erfolgt ist, obwohl sie bereits im Handelsregister eingetragen und im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde?

Mit welchem Wortlaut und mit welchem Datum wurde die Liquidation denn im Handelsregister eingetragen und im Bundesanzeiger veröffentlicht?


Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#2
 Von 
HDT
Status:
Schüler
(184 Beiträge, 72x hilfreich)

Zitat:

Mit welchem Wortlaut und mit welchem Datum wurde die Liquidation denn im Handelsregister eingetragen und im Bundesanzeiger veröffentlicht?

Veröffentlichung im Bundesanzeiger:

V-Datum 15.01.2021

---"Mustermann UG (haftungsbeschränkt) & Co.KG, Postleitzahl Musterdorf
Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordertr, sich bei ihr zu melden."---

Ende Bundesanzeiger

Forderung der Geschäftsführerin 4 Wochen danach.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#3
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(86022 Beiträge, 34772x hilfreich)

Zitat (von HDT):
Veröffentlichung im Bundesanzeiger:

V-Datum 15.01.2021

---"Mustermann UG (haftungsbeschränkt) & Co.KG, Postleitzahl Musterdorf
Die Gesellschaft ist aufgelöst. Die Gläubiger der Gesellschaft werden aufgefordertr, sich bei ihr zu melden."---


Das ist nur der Auflösungsvermerk und der Gläubigeraufruf.

Ich wollte wissen, mit welchem Wortlaut und mit welchem Datum die Liquidation im Handelsregister eingetragen und im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde.



PS:
Sollte das Datum so gar nicht fiktiv sein, dann ist die Gesellschaft überhaupt nicht ordnungsgemäß liquidiert und es kann somit weder im Handelsregister eingetragen noch im Bundesanzeiger veröffentlicht sein.
Dann befindet man sich nämlich noch ganz am Anfang der Liquidation.



Signatur:Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB
0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#4
 Von 
HDT
Status:
Schüler
(184 Beiträge, 72x hilfreich)

Zitat (von Harry van Sell):

Das ist nur der Auflösungsvermerk und der Gläubigeraufruf.

Ich wollte wissen, mit welchem Wortlaut und mit welchem Datum die Liquidation im Handelsregister eingetragen und im Bundesanzeiger veröffentlicht wurde.

PS:
Sollte das Datum so gar nicht fiktiv sein, dann ist die Gesellschaft überhaupt nicht ordnungsgemäß liquidiert und es kann somit weder im Handelsregister eingetragen noch im Bundesanzeiger veröffentlicht sein.
Dann befindet man sich nämlich noch ganz am Anfang der Liquidation.

Würde der Eintrag im Unternehmensregister genügen?

Dort wäre letzter Eintrag wie auch schon im Bundesanzeiger. "Aktuell, Liquidation, Datum 15.01.2021"

Wenn es Handelsregister sein muß, müßte ich es erst in Erfahrung bringen.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#5
 Von 
salkavalka
Status:
Lehrling
(1352 Beiträge, 890x hilfreich)

Die Gesellschaft ist nicht liquidiert, sondern nur aufgelöst. Das ist ein großer Unterschied.
Die Liquidation (nach Auflösung) dient der Abwicklung der Verhältnisse der UG. Erst wenn die beendet ist, kann die UG gelöscht werden. Das ist anscheinend das, was du meinst.

1x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#6
 Von 
HDT
Status:
Schüler
(184 Beiträge, 72x hilfreich)

Zitat (von salkavalka):
Die Gesellschaft ist nicht liquidiert, sondern nur aufgelöst. Das ist ein großer Unterschied.
Die Liquidation (nach Auflösung) dient der Abwicklung der Verhältnisse der UG. Erst wenn die beendet ist, kann die UG gelöscht werden. Das ist anscheinend das, was du meinst.

Ja genau, das ist es, was ich meinte.

Vielen Dank!

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

#7
 Von 
malebenkurz
Status:
Beginner
(106 Beiträge, 23x hilfreich)

Zitat (von salkavalka):
Die Gesellschaft ist nicht liquidiert, sondern nur aufgelöst. Das ist ein großer Unterschied.
Die Liquidation (nach Auflösung) dient der Abwicklung der Verhältnisse der UG. Erst wenn die beendet ist, kann die UG gelöscht werden. Das ist anscheinend das, was du meinst.

Wobei man hier noch darauf hinweisen sollte, dass es anscheinend zwei Gesellschaften gibt, da im Ausgangsbeitrag von einer KG gesprochen wird. Warum bei einer KG überhaupt ein Gläubigeraufruf erfolgt ist, erschließt sich mir zwar nicht, weil das nicht erforderlich ist, aber wahrscheinlich kann der Liquidator ebenfalls nicht die KG und die UG auseinanderhalten.

Wir haben hier anscheinend den persönlich haftenden Gesellschafter die UG und die KG als solche. Das sind zwei eigenständige juristische Personen und die sind auch beide getrennt von einander zu betrachten und zu liquidieren.

0x Hilfreiche Antwort Verstoß melden

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 206.772 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 25
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
86.311 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen