Sachmangel ? Falsche Ware geliefert

7. März 2015 Thema abonnieren
 Von 
frank_fragt
Status:
Frischling
(5 Beiträge, 0x hilfreich)
Sachmangel ? Falsche Ware geliefert

Guten Tag,

es geht um einen Streit zwischem einem privaten EBay-Verkäufer und mir.

Der VK hat einen optisch gleich aussehenden Artikel zugesandt, der jedoch nicht der Beschreibung entspricht.

Eingestellt war:
Sagemcom RCI88-1000 KD Festplattenrecorder 1000GB

Geliefert wurde:
Sagemcom RCI88-320 KD Festplattenrecorder 320GB

Zusätzlich hatte das Gerät keinen Aufkleber mehr, so dass die Typbezeichnung und Seriennnummer nicht von außen zu erkennen war. Nach dem Einschalten im Konfigurationsmenü kann man aber die Details auslesen, dort steht als Typ: RCI88-320 KD.

In der Auktion hat der private Verkäufer in der Beschreibung eingefügt:
PRIVATKAUF KEINE RÜCKNAHME UND GARANTIE

Kann er damit den Sachmangel ausschließen? Handelt es sich überhaupt um einen Sachmangel oder eher um einen komplett falschen Artikel, also "Falschlieferung" oder gibt es noch eine andere Möglichkeit als den "Sachmangel" zu reklamieren?.

Danke für Antworten.



-----------------
""

Probleme nach Kauf?

Probleme nach Kauf?

Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Kaufrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Harry van Sell
Status:
Unbeschreiblich
(122685 Beiträge, 40166x hilfreich)

Nun, zum einen könnte es sich vom strafrechtlichen her um Betrug handeln. Das kann am aber später noch weiterverfolgen.


Das zivilrechtliche:
Der Verkäufer hat nicht geliefert was er hätte liefern müssen, er hat den Vertrag also nicht erfüllt.

Hier würde ich den Verkäufer kontaktieren und mitteilen das er den falschen Artikel gesendet hat und man die Lieferung des korrekten Artikels fordert.
Desweiteren würde ich mitteilen der falsche Artikel stünde zur Abholung bereit.





-----------------
"Meine persönliche Meinung/Interpretation! Im übrigen verweise ich auf §675 Abs. 2 BGB ."

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
JogyB
Status:
Bachelor
(3155 Beiträge, 3147x hilfreich)

Sehe das wie Harry van Sell. Hier braucht man noch gar nicht mit der Gewährleistung argumentieren. Der Vertrag wurde bisher noch gar nicht erfüllt.

Wobei es im Endeffekt keinen wesentlichen Unterschied macht, da der Gewährleistungsausschluss laut BGH nicht für zugesicherte Eigenschaften gilt. Und eine Typenbezeichnung ist mit Sicherheit als solche zu verstehen.

-----------------
"Juristischer Laie - Angaben erfolgen nach bestem Wissen und Gewissen, aber ohne Gewähr."

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 273.320 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
110.341 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen