Geld zurückfordern

20. Oktober 2012 Thema abonnieren
 Von 
guest-12324.07.2013 11:31:55
Status:
Frischling
(29 Beiträge, 2x hilfreich)
Geld zurückfordern

Hallo,
meine Tante hat meinem Mann und mir über ca drei Jahre verteilt ca. 10000 Euro auf unser Konto überwiesen
es war ausgmacht, dass wir ihr das Geld irgendwann zurück geben.
ab Januar wollten wir ihr 10o Euro monatlich zahlen
nun hat sich mein Mann von mir getrennt und meine Tante hat nun Angst, dass ihr Geld weg ist
ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu ihr und möchte das nicht
wie sieht es aus
sollte man den Betrag asl Schenkung deklarieren und sie nun zurückfordern
oder als geliehen?
wie sieht das die REchtslage aus?
Herzliche Grüße

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



1 Antwort
Sortierung:
#1
 Von 
justice005
Status:
Unparteiischer
(9554 Beiträge, 2352x hilfreich)

Es handelt sich offensichtlich um ein Darlehen und gerade nicht um eine Schenkung.

Die Rechtslage sieht so aus, dass Sie und Ihr Mann beide als Gesamtschuldner haften. Die Tante kann sich also aussuchen, von wem sie den Betrag zurückverlangt. Sie kann das Geld sowohl von Ihnen als auch Ihrem Mann verlangen, jenachdem wer von beiden zahlungskräftiger ist.

Wenn einer von Ihnen mehr vom dem Kredit zurückzahlt, dann hat er gegen den anderen einen Ausgleichsanspruch.



-----------------
"justice"

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.849 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen