Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
621.389
Registrierte
Nutzer

Nachmieter - Kann der Vermieter die Nachmieter ablehnen?

15. September 2006 Thema abonnieren
 Von 
Christian&Michaela
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Nachmieter - Kann der Vermieter die Nachmieter ablehnen?

Hallo
Folgendes Problem hat sich für uns ergeben.
Aus freier Entscheidung wechseln wir den Arbeitsplatz (200 Km entfernt) und wollen deswegen natürlich umziehen.
Laut Mietvertrag haben wir Kündigungsfrist bis Ende November, fangen aber am 01.11.2006 bei der neuen Arbeitsstelle an.
Also wollen wir 4 Wochen eher das Mietverhältnis beenden.
Wir hätten nun Nachmieter,die zum 01.11.2006 die Wohnung übernehmen würden.
Er hat ein geregeltes Einkommen,sie wird bald ein Baby bekommen und sie haben einen Hund.
Wir haben 2 Hunde,die der Vermieter erlaubt hat !!
Soviel zum Sachverhalt.
Hier unsere Fragen:

Kann der Vermieter die Nachmieter ablehnen?
Wie oft kann er Nachmieter ablehnen?
Welche Möglichkeiten haben wir dann um trotzdem das Mietverhältnis vorzeitig beenden zu können?

Fragen zur Miete?

Fragen zur Miete?

Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Mietrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Ellie
Status:
Beginner
(111 Beiträge, 22x hilfreich)

ihr habt nur das Recht, einen Nachmieter zu stellen, wenn dies ausdrücklich im Mietvertrag steht ...
Der VM ist nicht verpflichtet, euch vorzeitig aus dem Vertrag herauszulassen ... es ist ganz normal, dass man beim Wechsel eines Mietvertrages einen Monat beide Wohnungen bezahlen muss.
Dass ihr Hunde habt, verpflichtet dem VM nicht, einen Nachmieter mit Hund zu akzeptieren
Der Vermieter kann selbst entscheiden, wen er in seiner Wohnung haben will und wen nicht. Es gibt keine Begrenzung zu der Anzahl möglicher Nachmieter, die er ablehnen kann/darf - auch dann nicht, wenn die NM-Stellung im Mietvertrag verankert ist.
Habt ihr den Vermieter überhaupt gefragt, ob ihr evtl. einen Nachmieter stellen könnt?
An eurer Stelle würde ich ihn einfach anrufen, ihm die Sachlage erklären und erwähnen, dass ihr jemanden kennt, der evtl. schon ab dem 1.11. die Wohnung übernehmen würdet und fragen, ob er die Leute kennenlernen möchte

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Christian&Michaela
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Noch weitere wichtige Informationen,die den Sachverhalt vielleicht noch deutlicher machen können.
Wir waren bei unserem Vermieter,haben ihm die Situation erklärt.
Er war bedrübt,da es hier nie Probleme gab und er es schade findet.
Wir haben gemeinsam besprochen,dass wir uns alle auf die Suche eines Nachmieters machen werden.
Sie sind heute in Urlaub gefahren und haben uns gesagt,dass wir die Wohnung zu den gleichen Konditionen wie bei uns inserieren sollen (Amtsblatt,Internet usw.).
Wir haben ihm eine Kündigung zum 31.10.2006 überreicht,die er angenommen hat.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Ellie
Status:
Beginner
(111 Beiträge, 22x hilfreich)

dann könnt ihr ihm den möglichen NM präsentieren, sobald er aus dem Urlaub kommt - allerdings muss er nicht den ersten nehmen, der kommt, ihr würdet auch nicht den ersten Mantel kaufen, den ihr im Laden seht. Aber eine bestimmte Anzahl, die er ablehnen darf oder nicht darf, gibt es nicht. Es hört sich aber eher an, also ob er euch auch keine Steine im Wege stellen wird, so lange die Interessenten wirklich ihre Solvenz etc. auch nachweisen können

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 237.725 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
97.559 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen