Einbruch u Diebstahl

26. Juni 2014 Thema abonnieren
 Von 
Cyra26907
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)
Einbruch u Diebstahl

Hallo

bin immer noch ganz fertig
heute hat mein sohn 23 jahre alt eine strafanzeige wegen einbruch u diebstahl bekommen......er ist in ein gebäude eingedrungen durchs fenster ( scheibe zerschlagen )und hat alkohol im wert von 130,-€ gestohlen..........was er im dabeisein einer polizistin dem geschädigten bezahlt hat.
er war geständig da er auf den videoaufzeichnungen zu sehen war.....kann sich aber nicht mehr genau an den tathergang erinnern da er nicht nüchtern war
hat sich bei dem geschädigten auch entschuldigt
er war nicht alleine sonder sie waren zu viert.
er hat sich noch nie etwas zu schulden kommen lassen(mit 16 hat er mal ein paar sozialstd.bekommen da sie scheiben zerschlagen haben) und bedauert die tat zu tiefst.
die polizistin meinte es würde keine verhandlung geben aber er hat heute einen brief bekommen worin beantragt wurde das verfahren vor dem jugendrichter zu eröffnen?

mit was hat er zu rechnen?
DANKE

-----------------
""

Notfall oder generelle Fragen?

Notfall oder generelle Fragen?

Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
muemmel
Status:
Unbeschreiblich
(32698 Beiträge, 17211x hilfreich)

die polizistin meinte es würde keine verhandlung geben aber er hat heute einen brief bekommen worin beantragt wurde das verfahren vor dem jugendrichter zu eröffnen? Was Polizisten meinen, ist völlig schnuppe. Aber vor dem Jugendrichter wird das Verfahren todsicher nicht eröffnet - oder war "23" ein Schreibfehler? Der Jugendrichter ist nur für 14- bis 20jährige zuständig. Und deswegen kann man die Strafe auch halbwegs vorhersagen - es wird eine sehr hohe Geldstrafe werden, da schwerer Diebstahl mit mindestens 90 Tagessätzen Geldstrafe bestraft wird.

-----------------
" Lebenslänglich sind NICHT 25 Jahre!"

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Cyra26907
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 1x hilfreich)

nein er ist 23........und in dem Brief steht Jugendrichter........2 von den vieren waren aber noch minderjährig
gibt es eine Verhandlung oder bekommt er das Urteil zugeschickt?

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Dirrly
Status:
Student
(2016 Beiträge, 530x hilfreich)

quote:
nein er ist 23........und in dem Brief steht Jugendrichter


Ja, das liegt dan den jugendlichen/heranwachsenden Mittätern. Es wird vor dem Jugendrichter verhandelt, in seinem Fall wird aber Erwachsenenstrafrecht angewendet, womit sich an der Einschätzung von Muemmel nichts ändert.


quote:
gibt es eine Verhandlung oder bekommt er das Urteil zugeschickt?


Der Antrag das Verfahren vor dem Jugendrichter zu eröffnen hört sich nach einer Anklageschrift an. (Das ist der Fall, wenn auf dem Schriftstück, das du bekommen hast "Anklage" oben drüber steht und das Aktenzeichen des Amtsgerichts ein "Ds" enthält) In diesem Fall kommt es zu einer Verhandlung.

-----------------
""

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 264.775 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.140 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen