Kündigung als freier Mitarbeiter

10. Mai 2016 Thema abonnieren
 Von 
Papaya123
Status:
Frischling
(1 Beiträge, 0x hilfreich)
Kündigung als freier Mitarbeiter

Guten Tag,

folgender fiktiver Fall:
Es wird ein Vertrag als "freier Mitarbeiter" unterschrieben. Die Person ist Student und es wäre eine Nebenbeschäftigung von ca. 6 Stunden die Woche.
In 1 1/2 Wochen soll es eigentlich los gehen.
Im Vertrag steht zum Thema "Vertragsdauer":
"Der Vertrag kann aus wichtigem Grund mit einer Frist von 2 Monaten zum Monatsende gekündigt werden".
Die Person stellt folgendes fest:
Aus persönlichen Gründen möchte sie die Arbeit nicht antreten. Auch nicht für 2 Monate.
Was kann die Person machen?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
Osmos
Status:
Lehrling
(1740 Beiträge, 608x hilfreich)

Rückfrage:

a) Ist die Person wirklich freier Mitarbeiter, d.h. selbständig mit Gewerbeschein und allem drum und dran? Oder eher ein plumper Versuch einen normalen Arbeitsvertrag mit Arbeitnehmerrechten zu vermeiden?

b) Der Vertrag kann aus wichtigem Grund [...] - wie ist das zu verstehen? Wie kann er denn aus "nicht-wichtigem" Grund gekündigt werden? Ist es ein Zeitvertrag? Gibt es für die ordentliche Kündigung separate Fristen?

-- Editiert von Osmos am 11.05.2016 15:34

Signatur:

Meine persönliche Meinung

1x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
wirdwerden
Status:
Unbeschreiblich
(35987 Beiträge, 13461x hilfreich)

Es kommt auf die Art der Stelle an. Wenn es sich um eine Dozentenstelle handelt, da werden typischerweise Studenten genommen. Und das sind immer und ausnahmslos freie Mitarbeiter.

wirdwerden

1x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
asd1971
Status:
Student
(2594 Beiträge, 980x hilfreich)

Zitat (von wirdwerden):
Es kommt auf die Art der Stelle an. Wenn es sich um eine Dozentenstelle handelt, da werden typischerweise Studenten genommen. Und das sind immer und ausnahmslos freie Mitarbeiter.
wirdwerden


Was rechtlich keinen Unterschied macht.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 241.158 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
98.671 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen