Pflichtteil bei Berliner Testament

6. August 2009 Thema abonnieren
 Von 
Linda6660
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)
Pflichtteil bei Berliner Testament

Ich kenn einen Fall, da ist es so gelagert, das der Vater verstarb, die Mutter letzten Oktober verschwand und nun ein Haus verkauft wird.
Es gibt ein Berliner Testament welches die Mutter als Erbin bestimmt und dann erst die einzige Tochter. Mehr Erben gibt es nicht.

Wenn jetzt also das Haus über einen Nachlasspfleger verkauft wird, das Geld auf ein Konto kommt, bis die Mutter für Tot erklärt wird, oder gefunden, würde die Tochter jetzt trotzdem schon ihren Pflichtteil bekommen?

Wie ist da die Rechtslage? Was meinen Sie ?

Vielen Dank im Voraus !

Testament oder Erbe?

Testament oder Erbe?

Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Erbrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



5 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
cruncc1
Status:
Schlichter
(7973 Beiträge, 4489x hilfreich)

Die Tochte könnte lediglich nach dem Vater ihren Pflichtteil verlangen, sofern dieser noch nicht länger als 3 Jahre verstorben ist.

Einen Erb- bzw. Pflichtteilsanspruch nach der Mutter hat die Tochter erst nach deren Tod.

-----------------
" "

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
Linda6660
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Wie lange dauert es denn im allgemeinen, bis so eine Toterklärung ausgesprochen wird?
Der Antrag ist eingereicht, da die Mutter viele Tabletten nehmen musste, Herz, Antdepressiva, Schilddrüse,
Wenn sie nicht eine wunderbare Genesung durchmachte geht niemand in der Familie mehr davon aus, das sie noch lebt.

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
CO.
Status:
Schüler
(238 Beiträge, 79x hilfreich)

quote:
die Mutter letzten Oktober verschwand und nun ein Haus verkauft wird.


quote:
Der Antrag ist eingereicht, da die Mutter viele Tabletten nehmen musste, Herz, Antdepressiva, Schilddrüse,
Wenn sie nicht eine wunderbare Genesung durchmachte geht niemand in der Familie mehr davon aus, das sie noch lebt.


Hm! Ist sie nicht als vermisst angezeigt würde? Selbst alkoholiker, obdachlosen, drogenabhängigen werden gefunden wenn die sterben. Hört sich wie "Mysteriösen totes Fallen"




-----------------
""

-- Editiert am 06.08.2009 23:01

0x Hilfreiche Antwort

#4
 Von 
Linda6660
Status:
Frischling
(3 Beiträge, 0x hilfreich)

Sie ist sehr wohl als vermisst gemeldet, die Kripo sucht sie seitdem.

Sie stieg wohl einfach aufs Fahrrad und wurd eventuell noch gesehen, die Spuren verliefen aber im Sand.

Sie kann nicht schwimmen und somit wurden nahegelegene Seen durchsucht...etc.

Es ist auch viel Landschaft in nicht allzuweiter Entfernung und die Dame war eine gute Radlerin.

Vielleicht ist sie wirklich irgendwo gestürzt wo sie sich verfahren hat, weil sie den Weg nicht mehr kannte.

0x Hilfreiche Antwort

#5
 Von 
sika0304
Status:
Schlichter
(7944 Beiträge, 2922x hilfreich)

Welcher Nachlasspfleger verkauft denn bitte schön das Haus? War die Mutter unter Betreuung?
Zum Hausverkauf müßte man den genauen Inhalt des Testamentes kennen. Die Tochter könnte auch schlicht und einfach Nacherbin (also nach Tod der Mutter) geworden sein, d.h. die Mutter könnte gar nichts aus dem Erbe verkaufen.
Wenn die Tochter normale Nacherbin ist, gibt es gar kein Pflichtteil, denn ihr gehört ja alles. Meistens gibt es eine Klausel, die die Erben auf ihren Pflichtteil beschränkt, wenn sie beim Erstversterbenden ihr Erbe verlangen. Ob dies hier der Fall ist, kann natürlich nicht gesagt werden, denn wir kennen ja nicht den Text des Testamentes.

-----------------
"sika0304"

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 265.088 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
107.224 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. 5€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen