Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.569
Registrierte
Nutzer

Problem mit Ex-Provider

30. Dezember 2008 Thema abonnieren
 Von 
E.A.V
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)
Problem mit Ex-Provider

Guten tag,

Ich habe eine Problem mit meinem Ehmaligen Provider.
Ich habe zum 01.03 gekündigt und mein Provider gewechselt.
Heute (30.12) bekomme ich eine nachvorderung von dem Provider mit einem Rechnungsdatum vom 20.05.
Meine frage: Ist das in ordnung was mein ehmalige provider macht oder nicht?

Mit freundlichen Grüßen

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Fragen zu einem Vertrag oder Klauseln?

Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Vertragsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



3 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
DerRitter
Status:
Lehrling
(1567 Beiträge, 253x hilfreich)

Hallo E.A.V,


ohne genauere Angaben (was für ein Provider, was wird in Rechnung gestellt etc.) ist es denkbar schwierig, Ihre Frage auch nur ansatzweise zu verstehen, geschweige denn sie zu beantworten.


MfG,

der Ritter

-----------------
"~~~Hoyotoho!~~~"

0x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
E.A.V
Status:
Frischling
(2 Beiträge, 0x hilfreich)

Es handelt sich um Alice (Hansenet).
Die aussage von Alice ist das es sich um hardware handeln soll!
Aber wir haben nur eine rechnungsnummer aber keine rechnung gesehen oder bekommen!
Es handelt sich bei der Rechnung schon um die 1 Mahnung!

Mit freundlichen Grüßen

0x Hilfreiche Antwort

#3
 Von 
Leibgerichtshof
Status:
Student
(2318 Beiträge, 776x hilfreich)

Um was für Hardware denn? Muß man dir denn alles aus der Nase ziehen?

Woher sollen wir wissen, ob Alice Dir Hardware zur Verfügung gestellt hat, ob du sie beweisbar zurückgeschickt hast (und ob du das überhaupt mußtest) etc.

Jedenfalls, so viel kann man sagen, ist die Forderung nicht schon deswegen nicht durchsetzbar, weil sie "zu spät" käme - Forderungen aus 2008 verjähren erst zum 31.12.2011.

0x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.178 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.665 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen