Erste Hilfe in Rechtsfragen seit 2000.
13.493 Ratgeber, 2.347.261 Forenbeiträge, 254.709 Rechtsberatungen
617.383
Registrierte
Nutzer

Kündigung durch Arbeitgeber danach krank

13. Februar 2016 Thema abonnieren
 Von 
moppesmoppes
Status:
Schüler
(167 Beiträge, 16x hilfreich)
Kündigung durch Arbeitgeber danach krank

hallo ich habe in einem Kleinbetrieb gearbeitet als Taxifahrer
nun habe ich eine ordentlich Kündigung bekommen zum 15.02.2016
Da ich psychisch vorbelastet bin, wurde ich am 18.01.2016 von meinem Arzt krankgeschrieben bis zum
6.3.2016
Wie sieht es aus mit Verlängerung der Kündigungsfrist
Wer kann helfen
Vielen Dank im Voraus

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Arbeitsrechtlicher Notfall?

Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Ein erfahrener Anwalt im Arbeitsrecht gibt Ihnen eine vertrauliche kostenlose Einschätzung!
Kostenlose Einschätzung starten Kostenlose Einschätzung starten



2 Antworten
Sortierung:
#1
 Von 
hamburger-1910
Status:
Bachelor
(3143 Beiträge, 3447x hilfreich)

Zitat:
Wie sieht es aus mit Verlängerung der Kündigungsfrist


Nein

3x Hilfreiche Antwort

#2
 Von 
blaubär+
Status:
Wissender
(14823 Beiträge, 5723x hilfreich)

Deine Erkrankung ändert an der Kündigung nichts und verschiebt auch keine Fristen.

1x Hilfreiche Antwort

Und jetzt?

Für jeden die richtige Beratung, immer gleich gut.
Schon 235.037 Beratungen
Anwalt online fragen
Ab 30
Rechtssichere Antwort in durchschnittlich 2 Stunden
96.617 Bewertungen
  • Keine Terminabsprache
  • Antwort vom Anwalt
  • Rückfragen möglich
  • Serviceorientierter Support
Anwalt vor Ort
Persönlichen Anwalt kontaktieren. In der Nähe oder bundesweit.
  • Kompetenz und serviceoriente Anwaltsuche
  • mit Empfehlung
  • Direkt beauftragen oder unverbindlich anfragen
Alle Preise inkl. MwSt. Zzgl. 2€ Einstellgebühr pro Frage.

Jetzt Anwalt dazuholen.

Für 60€ beurteilt einer unserer Partneranwälte diese Sache.

  • Antwort vom Anwalt
  • Innerhalb 24 Stunden
  • Nicht zufrieden? Geld zurück!
  • Top Bewertungen
Ja, jetzt Anwalt dazuholen